Wikimedia:Woche 12/2016

Die Wikimedia:Woche verweist unter anderem auf die Berichte der Wikimedia Foundation und Wikimedia Deutschland (Quartals- bzw. Jahresbericht) sowie auf verschiedene Diskussionen zu Wikipedia Zero, den Wikipedia-Shop und anderem.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,33 von 5)
Loading...

Interaktion im Netz – Ein oft harter Hürdenlauf für Museen und Archive

110 Meter Hürdenlauffinale der Olympiade 1912 in Stockholm Bild von IOC (Official Olympic Report) [Public domain], via Wikimedia Commons

Gefragt von Studenten des Masterstudiengangs “Museum und Ausstellung” der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg, warum Museen scheitern, möchte ich zurückfragen: Ist das nicht eine Frage der Perspektive? Ausstellungen in Museen sind oft enorm wirksame Publikumsmagnete, Museen verzeichnen steigende Besucherzahlen, neue anspruchsvolle Museumbauten werden eröffnet und der Job einer Museumsdirektorin ist so angesehen wie je. Wenn man dennoch vom Scheitern redet, dann muss etwas anderes gemeint sein. Der bekannte Kurator Daniel Tyradellis provozierte 2014 die Fachwelt mit dem Buchessay “Müde Museen”. Er fordert ein Umdenken zu mehr Nachhaltigkeit und Verschränkung mit dem Alltag von den Museen. Denn ja, hier können Museen noch besser werden. Denn dieser Alltag findet zunehmend im Netz statt.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Wikimedia:Woche 11/2016

In der 11. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2016 werden unter anderem die neue Interimsgeschäftsführerin der Wikimedia Foundation und die neue Direktorin von Wikimedia CH vorgestellt. Ort und Datum der nächsten WikiCon werden berichtet wie auch die technischen Neuerungen unter anderem beim VisualEditor, bei Karten, der Suche und den Benachrichtigungen. Außerdem wird über den 15. Geburtstag der deutschsprachigen Wikipedia informiert.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 1,00 von 5)
Loading...

Geförderte Projekte aus den Communitys im Februar 2016

Die folgende Liste zeigt eine Übersicht ausgewählter umgesetzter Aktivitäten, sowie regelmäßige Veranstaltungen, die von den Communitys organisiert wurden und mit Unterstützung durch das Team Ideenförderung im Februar stattgefunden haben. Wer eigene Ideen und Projekte für die Erstellung, Sammlung und Verbreitung Freier Inhalte mit Unterstützung von Wikimedia Deutschland umsetzen möchte, findet weitere Informationen unter Wikipedia:Förderung.

Festivalsommer

Foto aus dem Festivalsommers, Markus Felix, CC-by-sa 3.0

Beim Festivalsommer standen im Februar zehn Veranstaltungen auf der Agenda. Der vollständige Festivalplan ist in der Wikipedia zu finden.

Lokales

Ein Überblick über Aktivitäten lokaler Gruppen von Wikipedianern ist über Wikipedia:Lokales abrufbar. Einige Communitys hinter den lokalen Räumen führen außerdem Blogs, über die eine Auswahl dort stattgefundener Veranstaltungen und Aktionen nachgelesen werden kann:

4.2.: Vorbesprechung Lokal B

Berliner Wikipedianer und Wikipedianerinnen trafen sich am 4. Februar, um die Umsetzung eines eigenen, permanent verfügbaren Raums für ihre Aktivitäten in Berlin voranzutreiben. Ähnliche Einrichtungen gibt es bereits in anderen deutschen Städten wie beispielsweise das Lokal K in Köln oder das Kontor Hamburg. Bisher nutzt die Berliner Community, insbesondere für regelmäßige Veranstaltungen, die Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland.

13.2.: Pressekonferenz Kloster Tegernsee

Ein Wikipedianer, der in der deutschsprachigen Wikipedia maßgeblich den Artikelbestand zum Tegernseer Tal bearbeitet, besuchte im Februar eine Pressekonferenz und einen Vortrag zu neuen Erkenntnissen über die Gründung des Klosters Tegernsee, um dort neue Informationen zu erhalten, Kontakte zu knüpfen und die Funktionsweise der Wikipedia und der Wikipedia-Community zu erläutern. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

Praxisrahmen für Open Educational Resources (OER) in Deutschland veröffentlicht und Projekt „Mapping OER“ abgeschlossen

Mit Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten führte Wikimedia Deutschland von April 2015 bis Februar 2016 ein praxisnahes und partizipatives Modellprojekt zu freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources, kurz OER) in Deutschland durch. Die Veröffentlichung des Praxisrahmens für Open Educational Resources (OER) in Deutschland bildete den Abschluss des Projekts Mapping OER.

Atelier Disko, Mapping OER Logo-screen-rgb, CC BY 4.0

Wikimedia Deutschland leistet mit dem Praxisrahmen nicht nur einen Beitrag zum aktuellen Diskurs zu OER in Deutschland, sondern spiegelt damit das dynamische Wesen Freien Wissens wider: Zugang zu Wissen für alle zu ermöglichen, Teilhabe und Mitarbeit zu praktizieren sowie Prozesse des Wissenstransfers konsequent zu öffnen. Freies Wissen kann durch eine offenere Bildungslandschaft in Deutschland langfristig gestärkt werden – nur freie Lehr- und Lernmaterialien können den digitalen Bildungsbedinungen des 21. Jahrhunderts gerecht werden. Sie ermöglichen die Bearbeitung und Weiterverbreitung durch andere und stehen Nutzenden frei zur Verfügung. Auf diese Weise tragen sie zu mehr Chancengerechtigkeit hinsichtlich des Zugangs zu Wissen bei und leisten einen entscheidenden Beitrag zu mehr Teilhabe an Bildung.

Hierfür setzt sich Wikimedia Deutschland seit vielen Jahren ein. Die Wikipedia verdeutlicht dies auf eindrucksvolle Weise. Inhalte, die hier kollaborativ erstellt, kombiniert und unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden, bilden die wohl größte Sammlung freier Bildungsmaterialien weltweit. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Wikimedia:Woche 10/2016

In der 10. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2016 gibt es unter anderem Neues zur Interims-Geschäftsführersuche bei der Wikimedia Foundation. Außerdem wurde der erste Entwurf der neuen Strategie der Foundation veröffentlicht, die neue Ausgabe des Wikiversum ist da und der Termin für die 18. Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland steht nun fest. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Übergang bei Bildung, Wissenschaft und Kultur (WMDE)

Nils Weichert, Leiter des Bereiches Bildung, Wissenschaft und Kultur (BWK), wird zum 31.03.2016 WMDE verlassen. Da es Nils gelungen ist, einen Bereich aufzubauen, der mit vielen tollen Projekten die Wikipedia-Prinzipien in die Bildungslandschaft und die Zivilgesellschaft getragen hat, bedauere ich diesen Schritt sehr. Julian Fischer, Bereichsleiter Ideenförderung, wird vorerst auch die Leitung von BWK übernehmen und mit dem Team und mir bis zum 31.08.16 einen Vorschlag für die zukünftige Ausrichtung und Struktur erarbeiten. Im Sinne der Jahresplanung werden wir dabei auch gezielt darauf schauen, wie die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen noch intensiver gestaltet werden kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 2,40 von 5)
Loading...

Wikimedia:Woche 9/2016

In der 9. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2016 steht die Rücktrittsankündigung der Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation Lila Tretikov im Vordergrund. Außerdem veröffentichte die WMF ihren neuen Transparenzbericht und gleich zwei neue Nutzergruppen wurden vom Affiliations Committee anerkannt. Das Protokoll der 4. Präsidiumsklausur von Wikimedia Deutschland ist nun veröffentlicht worden und eine Erweiterung für Wikiversity gewann erfreulicherweise den fOERder Award. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Team Ideenförderung bekommt Unterstützung

Bild: Jan Apel, „Katharina Nocun“, CC BY-SA 4.0

Ich freue mich sehr, dass Katharina Nocun zum 1. März 2016 als Projektmanagerin (Online-)Kampagnen das Team Ideenförderung stärkt. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Begleitung von Kampagnen für und mit der Community. Ehrenamtlich hat sie bereits am Community-Workshop im Februar teilgenommen und sich mit einigen Ideen und Vorhaben aus der Community zu der Thematik vertraut gemacht.

Katharina hat die letzten zwei Jahre für Campact e.V. gearbeitet, wo sie Kampagnen vor allem aus dem Bereich Menschenrechte und Netzpolitik geleitet hat. Davor war die studierte Ökonomin politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland und hat als Referentin im Projekt „Surfer haben Rechte“ beim Verbraucherzentrale Bundesverband gearbeitet. Bei Wikipedia ist sie bereits seit acht Jahren als Autorin aktiv.

Für Fragen und Anregungen steht Katharina sehr gerne zur Verfügung: katharina.nocun@wikimedia.de

Zu Katharinas Wikipedia-Benutzerseite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 3,79 von 5)
Loading...

Neues aus der Software-Entwicklung bei Wikimedia Deutschland: Februar 2016

Monatlich stellen wir einige Ergebnisse der Arbeit in der Software-Entwicklung bei Wikimedia Deutschland vor. Die Zusammenstellung erfolgt am Ende des Monats und führt eine Auswahl von fertiggestellten oder neu begonnenen Arbeiten auf.

Paper für die International World Wide Web Conference

Für die 25. International World Wide Web Conference wurde ein Paper eingereicht, dass sich mit der Migration von Freebase nach Wikidata beschäftigt. Zu den Autorinnen und Autoren gehören unter anderem Lydia Pintscher von Wikimedia Deutschland, Denny Vrandečić und Thomas Pellissier Tanon als Freiwilliger aus dem Wikidata-Projekt. Das Paper ist online verfügbar.

Capiunto auf Test-Wiki

Die Capiunto-Erweiterung wurde auf dem Test-Wiki installiert. Capiunto stellt flexible Infobox-Funktionalitäten für Scribunto zur Verfügung und generiert HTML für Infobox-Bestandteile wie Überschriften und Spalten. Damit werden saubere und moderne Infoboxen möglich, die aus Wikidata befüllt werden, sprachübergreifend funktionieren und einfach erweitert werden können.

Technische Verbesserungen an Wikidata

Die Performance von Wikidata bei der Darstellung wurde gesteigert. Als neuer Datentyp  wurde Identifier zur Verknüpfung zu anderen Datenbanken eingeführt. Einen weiteren neuen Datentyp gibt es für  mathematische Ausdrücke. 

Satz des Pythagoras – Wikidata
Satz des Pythagoras – Wikidata

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

Empfiehl diese Seite