Foto: Ralf Rebmann, Auftaktveranstaltung Fellow-Programm Freies Wissen 2017 010, CC BY-SA 4.0

Im derzeitigen Durchlauf, der neben dem Stifterverband auch von der VolkswagenStiftung und verschiedenen wissenschaftlichen Partnern unterstützt wird, werden 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen gefördert und von ihren Mentorinnen und Mentoren bei der Umsetzung ihrer spannenden Open-Science-Projekte unterstützt.

Und die Erfolgsgeschichte geht weiter: Bereits im April wird die Ausschreibung für das Programmjahr 2018/2019 veröffentlicht. Die Ausschreibung soll Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus allen Disziplinen ansprechen, die Offene Wissenschaft in der Praxis ausprobieren möchten. Bis zum 15. Mai 2018 werden Bewerbungen für die Fellowships angenommen.

Maßgebliche Kriterien für die Auswahl der geförderten Projekte sind:

  1. Motivation, im Rahmen des Fellow-Programms die eigene Forschung im Sinne von Offener Wissenschaft zu öffnen und unterschiedliche Instrumente offener Wissenschaft dafür zu nutzen.
  2. Beitrag des Vorhabens zur Förderung Freien Wissens, insbesondere durch die Bereitschaft, die Idee von Offener Wissenschaft in der eigenen Institution zu verbreiten.
  3. Ambitionierte, aber erreichbare Ziele und die Aussicht auf vorzeigbare Ergebnisse bis Ende des Programmdurchlaufs.

Bis Anfang Juni werden aus den eingegangenen Einreichungen diejenigen Projekte ausgewählt, die im Rahmen des Programmjahres 2018/2019 gefördert werden. Eine Übersicht über die Einreichungen aus dem vergangenen Jahr ist auf Wikiversity zu finden.

Wir werden die Veröffentlichung der Ausschreibung für das Programmjahr 2018/2019 an dieser Stelle bekannt geben. Du willst den Bewerbungsstart auf keinen Fall verpassen? Dann schreibe eine Mail an wissenschaft@wikimedia.de und wir informieren dich, sobald die Ausschreibung veröffentlicht wurde.

Mehr zu den aktuell geförderten Open-Science-Projekten gibt es auch in den Gastbeiträgen unserer Fellows im Wikimedia Deutschland Blog: