Wikimedia:Woche 22/2012

Die Wikimedia:Woche ist die wöchentliche Zusammenfassung von aktuellen Nachrichten aus der internationalen Wikimedia-Bewegung. Der gemeinschaftliche Mailing-Newsletter von Freiwilligen und Wikimedia Deutschland wird immer donnerstags in Wikipedia, auf der Mailingliste des Vereins und auch hier im Blog veröffentlicht.

Interessierte sind herzlich eingeladen, bei der Zusammenstellung von interessanten Links und Themen mitzumachen. Bis zum jeweils folgenden Donnerstag wird hier gesammelt.

Viel Spaß beim Lesen!

 

= Wikimedia:Woche (22/2012) =

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in Wikipedia entnommen werden.

 

Foundation und Vereine

WIKIMANIA 2012

Die Wikimedia Foundation hat eine Pressemitteilung zur bevorstehenden Wikimania in Washington, D.C. veröffentlicht. Die weltgrößte Konferenz zu den Themen Wikipedia und Freies Wissen findet vom 12. bis 14. Juli statt. Das nun verkündete Programm enthält verschiedene Schwerpunkte (wie Kultur, Forschung oder Technologie) und umfasst über 100 Vorträge.

WIKIMEDIA DEUTSCHLAND

Das Protokoll der 10. Mitgliederversammlung in Berlin ist veröffentlicht worden.

Projekte und Initiativen

ZEDLER-PREIS: NOMINIERUNGEN

Die Nominierungen in den drei Wertungskategorien des Zedler-Preises für Freies Wissen sind veröffentlicht worden.

PETITION FÜR FREIEN ZUGANG ZU FORSCHUNGSARBEITEN

Die Wikimedia Foundation unterstützt offiziell eine Petition an die U.S.-Regierung, Forschungsarbeiten frei zugänglich zu machen, die aus der Finanzierung mit öffentlichen Mitteln hervorgegangen sind:

HOCHSCHULPROGRAMM KAIRO

Mit dem bevorstehenden Semesterende in Ägypten zieht die Wikimedia Foundation Bilanz des aktuellen Hochschulprogramms in Kairo. Eine zentrale Erkenntnis: Als besonders bedeutend in der Artikelarbeit stellten sich Übersetzungen vorhandener Artikel heraus. Zahlen: Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben die Studenten in Kairo rund 850.000 Zeichen (565 Schriftseiten) an Inhalt produziert.

WIKIPEDIA ZERO

Als erster Mobilfunkanbieter der Telenor-Gruppe in Malaysia hat das Unternehmen Digi den kostenlosen Datenzugang zu Wikipedia für seine Kunden gestartet.

FREIES WISSEN IM BILDUNGSBEREICH

Elly Köpf berichtete im WMDE-Blog bereits vor einiger Zeit über die steigende Nachfrage an Open Educational Ressources. Aktuell wurde nach dem ersten „Whitepaper OER“ von Jöran Muuß-Merholz und Felix Schaumburg nun ein weiteres Whitepaper „Digitale Lehrmittelfreiheit“ veröffentlicht. D64 ruft unter dem Motto „Digitale Lehrmittelfreiheit: Mehr als digitale Schulbücher“ unter anderem dazu auf, ein deutschlandweites Kompetenzzentrum zu OER einzurichten, und zeigt konkrete Beispiele aus dem internationalen Kontext auf. Beide Seiten geben einen guten Einblick in die Debatte und zeigen, dass OER und die damit verbundene Thematik um Freies Wissen für den Bildungsbereich eine große Rolle spielen.
Ein auswertender Rückblick auf die Fachtagungen iMedia und Globales Lernen digital, an denen das Wikipedia-Schulprojekt teilnahm, findet sich im Blog von Wikimedia Deutschland:

Technik

UPLOAD WIZARD

So heißt das Werkzeug zum Hochladen von Mediendateien auf Wikimedia Commons, das nunmehr seit einem Jahr als Alternative zum bisherigen Hochladeverfahren zur Verfügung steht. Die Wikimedia Foundation hat hierzu einen Zwischenbericht veröffentlicht. Darin wird unter anderem von steigenden Nutzerzahlen bei Wikimedia Commons gesprochen, die vornehmlich auf den Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments und den Upload Wizard zurückzuführen seien. Das Werkzeug bietet speziell für Aktionen, bei denen viele Dateien hochgeladen werden, eine eigene “Kampagnenfunktion”. In Zukunft sollen überdies sehr große Dateien mit bis zu 500 MB Größe über den Upload Wizard hochladbar sein.

INTERWIKI-KARTE

Mit einem entsprechenden Präfix können von jeder Webseite, die die MediaWiki-Software benutzt, sogenannte Interwiki-Links auf beispielsweise Wikipedia-Artikel gesetzt werden. Bislang gab es für die verfügbaren Präfixe ausschließlich händische Listen. Seit dem 29. März gibt es eine Erweiterung der MediaWiki-Software, mit der eine entsprechende Übersicht automatisch in der Benutzeroberfläche erscheint.

Studien und Statistik

WIKIMEDIA FOUNDATION: RESEARCH NEWSLETTER

Die monatliche Zusammenfassung der Wikimedia Foundation zu Studien rund um Wikipedia enthält wieder eine Reihe von Themen: Ein soziologischer Artikel argumentiert, dass der Diskurs unter Bearbeitern von Wikipedia oft irrational sei, dennoch aber wirkungsvoll. Außerdem: Eine Studie untersucht, wie besonders hochgeschätzte Wikipedia-Autoren zu ihrem guten Ruf kommen. Auf technischer Seite untersucht eine Studie die Bedürfnisse, die beim Übersetzen von Artikeln entstehen. Demnach sollten Erweiterungen der MediaWiki-Software entwickelt werden, die wiederkehrende Probleme beim Übersetzen lösen könnten (z.B. durchgängige Terminologie). Alle Themen des Newsletters:

Termine

BILD DES JAHRES

Seit dem 26. Mai können Stimmberechtigte über das Wikimedia Commons-Bild des Jahres 2011 abstimmen. Alle Details sind auf der Projektseite zu finden. Wahlende ist der 4. Juni 2012:

Tags: , ,

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Donnerstag, Mai 31st, 2012 um 17:16 Uhr und ist zu finden unter Allgemein. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kommentare sind geschlossen.

Empfehle diesen Beitrag