Übergang bei Bildung, Wissenschaft und Kultur (WMDE)

Nils Weichert, Leiter des Bereiches Bildung, Wissenschaft und Kultur (BWK), wird zum 31.03.2016 WMDE verlassen. Da es Nils gelungen ist, einen Bereich aufzubauen, der mit vielen tollen Projekten die Wikipedia-Prinzipien in die Bildungslandschaft und die Zivilgesellschaft getragen hat, bedauere ich diesen Schritt sehr. Julian Fischer, Bereichsleiter Ideenförderung, wird vorerst auch die Leitung von BWK übernehmen und mit dem Team und mir bis zum 31.08.16 einen Vorschlag für die zukünftige Ausrichtung und Struktur erarbeiten. Im Sinne der Jahresplanung werden wir dabei auch gezielt darauf schauen, wie die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen noch intensiver gestaltet werden kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, Durchschnitt: 2,17 von 5)
Loading...

Wikimedia:Woche 9/2016

In der 9. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2016 steht die Rücktrittsankündigung der Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation Lila Tretikov im Vordergrund. Außerdem veröffentichte die WMF ihren neuen Transparenzbericht und gleich zwei neue Nutzergruppen wurden vom Affiliations Committee anerkannt. Das Protokoll der 4. Präsidiumsklausur von Wikimedia Deutschland ist nun veröffentlicht worden und eine Erweiterung für Wikiversity gewann erfreulicherweise den fOERder Award. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Team Ideenförderung bekommt Unterstützung

Bild: Jan Apel, „Katharina Nocun“, CC BY-SA 4.0

Ich freue mich sehr, dass Katharina Nocun zum 1. März 2016 als Projektmanagerin (Online-)Kampagnen das Team Ideenförderung stärkt. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Begleitung von Kampagnen für und mit der Community. Ehrenamtlich hat sie bereits am Community-Workshop im Februar teilgenommen und sich mit einigen Ideen und Vorhaben aus der Community zu der Thematik vertraut gemacht.

Katharina hat die letzten zwei Jahre für Campact e.V. gearbeitet, wo sie Kampagnen vor allem aus dem Bereich Menschenrechte und Netzpolitik geleitet hat. Davor war die studierte Ökonomin politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland und hat als Referentin im Projekt „Surfer haben Rechte“ beim Verbraucherzentrale Bundesverband gearbeitet. Bei Wikipedia ist sie bereits seit acht Jahren als Autorin aktiv.

Für Fragen und Anregungen steht Katharina sehr gerne zur Verfügung: katharina.nocun@wikimedia.de

Zu Katharinas Wikipedia-Benutzerseite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 3,79 von 5)
Loading...

Neues aus der Software-Entwicklung bei Wikimedia Deutschland: Februar 2016

Monatlich stellen wir einige Ergebnisse der Arbeit in der Software-Entwicklung bei Wikimedia Deutschland vor. Die Zusammenstellung erfolgt am Ende des Monats und führt eine Auswahl von fertiggestellten oder neu begonnenen Arbeiten auf.

Paper für die International World Wide Web Conference

Für die 25. International World Wide Web Conference wurde ein Paper eingereicht, dass sich mit der Migration von Freebase nach Wikidata beschäftigt. Zu den Autorinnen und Autoren gehören unter anderem Lydia Pintscher von Wikimedia Deutschland, Denny Vrandečić und Thomas Pellissier Tanon als Freiwilliger aus dem Wikidata-Projekt. Das Paper ist online verfügbar.

Capiunto auf Test-Wiki

Die Capiunto-Erweiterung wurde auf dem Test-Wiki installiert. Capiunto stellt flexible Infobox-Funktionalitäten für Scribunto zur Verfügung und generiert HTML für Infobox-Bestandteile wie Überschriften und Spalten. Damit werden saubere und moderne Infoboxen möglich, die aus Wikidata befüllt werden, sprachübergreifend funktionieren und einfach erweitert werden können.

Technische Verbesserungen an Wikidata

Die Performance von Wikidata bei der Darstellung wurde gesteigert. Als neuer Datentyp  wurde Identifier zur Verknüpfung zu anderen Datenbanken eingeführt. Einen weiteren neuen Datentyp gibt es für  mathematische Ausdrücke. 

Satz des Pythagoras – Wikidata
Satz des Pythagoras – Wikidata

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

Wikimedia:Woche 8/2016

In der 8. Ausgabe der Wikimedia Woche im Jahr 2016 geht es unter anderem um die anhaltenden Diskussionen um Lila Tretikov und die Kandidatur neu zu wählender Mitglieder des Board of Trustees. Als Lektüre empfohlen wird ein kürzlich veröffentlichter Bericht zum Übertragungsprozess der Freebase-Daten in Wikidata. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Wikimedia:Woche 7/2016

In der 7. Wikimedia:Woche im Jahr 2016 geht es unter anderem um die Diskussion zur „Knowledge Engine“, eine Personalveränderung bei der Wikimedia Foundation und einen offenen Brief an das Board of Trustees. In der deutschsprachigen Wikipedia startete unterdessen das Meinungsbild zur Einführung des Visual Editors als Standardtool für nicht eingeloggte und neu angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Über die neue Kategorie „Politik und Recht“ soll ab sofort in der Wikimedia:Woche auch verstärkt auf politische Themen eingegangen werden, die mit den Zielen von WMDE in Zusammenhang stehen. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Geförderte Projekte aus den Communitys im Januar 2016

Die folgende Liste zeigt eine Übersicht ausgewählter umgesetzter Aktivitäten, sowie regelmäßige Veranstaltungen, die von den Communitys organisiert wurden und mit Unterstützung durch das Team Ideenförderung im Januar stattgefunden haben. Wer eigene Ideen und Projekte für die Erstellung, Sammlung und Verbreitung Freier Inhalte mit Unterstützung von Wikimedia Deutschland umsetzen möchte, findet weitere Informationen unter Wikipedia:Förderung.

Festivalsommer

Beim Festivalsommer standen im Wintermonat Januar sieben Veranstaltungen auf der Agenda. Der vollständige Festivalplan ist in der Wikipedia zu finden.

Lokales

Ein Überblick über Aktivitäten lokaler Gruppen von Wikipedianern ist über Wikipedia:Lokales abrufbar. Einige Communitys hinter den lokalen Räumen führen außerdem Blogs, über die eine Auswahl dort stattgefundener Veranstaltungen und Aktionen nachgelesen werden kann:

17.01.: Netzwerktreffen zu Wiki Loves Monuments

Im Herbst wird es erneut einen internationalen Fotowettbewerb zu Baudenkmalen geben. Das Kickoff-Treffen fand im Januar in Köln statt. Wer sich bei den Vorbereitungen und der Organisation einbringen möchte, findet hier weitere Informationen.

20.01.: WikiWomen unterwegs in Berlin

Mit „WikiWomen unterwegs in Berlin“ startete im Januar eine neue Veranstaltungsreihe für Frauen. Über Vor-Ort-Besuche bei Fraueneinrichtung und mehr weiblicher Beteiligung, sollen Artikel mittel- und langfristig verbessert bzw. ergänzt werden und Interessierten ein vereinfachter Zugang und ein nachhaltiges Verständnis für die Wikipedia vermittelt werden.

24.01.: 1. Vorbereitungstreffen für die WikiCon 2016

Die WikiCon 2016 wird voraussichtlich im September oder Oktober im Raum Stuttgart stattfinden. In Berlin gab es nun das erste Vorbereitungstreffen. Weitere Informationen werden demnächst auf der Projektseite zu finden sein.

Wikipedia-Geburtstagsfeiern

Wikipedia-15-Feier im Lokal K, Bild: DCB, CC-by-sa 3.0

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Wikipedia wurde zu zahlreichen lokalen Feierlichkeiten eingeladen. Dabei kamen auch die ehrenamtlichen Autorinnen und Autoren in der Presse zu Wort, beispielsweise in den folgenden Artikeln:

Eine Übersicht aller bisheriger und zukünftiger Wikipedia-Geburtstagspartys ist hier zu finden.

Regelmäßige Veranstaltungen

Folgende regelmäßige Community-Termine fanden auch im Januar wieder mit Unterstützung von Wikimedia Deutschland statt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Wir lieben freie Software: Eine Hommage

Heute ist Valentinstag und Liebe liegt in der Luft. Auch bei Wikimedia Deutschland, denn heute ist zudem auch ein ganz besonderer Tag für freie Software. Der Free Software Day wurde von der Free Software Foundation etabliert und wir wollen dem Ruf auch dieses Jahr folgen und unsere Liebe gestehen.

Ein Interview geführt von Julia Schuetze mit Lucie-Aimée Kaffee, Lydia Pintscher, Adam Shorland, Gabriel Birke und Nicole Ebber von Wikimedia Deutschland.

Freie Software Liebesgründe:

Lucie: Einerseits ist es bei Freier Software so, dass sie viele Möglichkeiten und Chancen für Menschen eröffnet, Computer zu benutzen, man andererseits aber auch mit der Software wächst. Freie Software bedeutet nicht nur, dass ich etwas kostenlos herunterladen und benutzen kann, sondern eben auch den Source Code angucken kann.

Nicole Ebber: Ich liebe freie Software, weil sie mir die Freiheit und Sicherheit gibt, die ich mir als achtsame Anwenderin wünsche. By Julia Schütze (WMDE) [CC BY-SA 4.0]

Nicole: Freie Software kann ich im Gegensatz zu nicht-freier z. B. auf all meinen Geräten installieren, verwenden und sogar weitergeben, ohne dass ich Angst haben muss, eine Urheberrechtsverletzung zu begehen. Bei proprietärer Software muss ich ständig damit rechnen, dass die Entwicklung eingestellt wird oder horrende Preise genommen werden, die mir eine Weiternutzung unmöglich machen. Außerdem steckt hinter Freien-Software-Projekten meist eine sehr engagierte und qualifizierte Community, deren Arbeit unterstützenswert ist.

Lydia: Weil freie Software Menschen empowered und ihnen Möglichkeiten gibt, die ihnen sonst verwehrt blieben. Konkret bei Wikidata geben wir mehr Menschen Zugang zu Wissen, den sie sonst nicht hätten, zum Beispiel wegen Sprachbarrieren.

Lucie: Ich stoße auf ein Problem und habe die Möglichkeit mir anzugucken, wie andere, die an dem selben Punkt standen, es gelöst haben.

Adam: The ability to actually see what the software is doing, and to be able to freely modify and improve the software.

Nicole: Besonders charmant finde ich den Copyleft-Gedanken vieler freier Software-Lizenzen: Die Freiheit der Software muss stets erhalten bleiben, und wird auch an Modifikationen und neu entstehende Programmen vererbt.

Über die Relevanz von freier Software:

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Wikimedia:Woche 6/2016

In der Ausgabe 6/2016 der Wikimedia:Woche geht es unter anderem um die Frage, warum die Tagebücher der Anne Frank von den Wikimedia-Servern gelöscht wurden. Ein weiteres Thema in der Presse war die Manipulation von Wikipedia-Inhalten durch Beamte der Schweizer Bundesverwaltung. Mit „WikiWomen unterwegs“ und einem Wikipedia-Einführungskurs für Frauen in Film und Fernsehen, finden in den kommenden Tagen in Berlin gleich zwei interessante Mitmach-Angebote rund um die Wikipedia speziell für Frauen statt. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Wikimedia:Woche 5/2016

Neuigkeiten zu gleich mehreren Umfragen, gibt es unter anderem in dieser Ausgabe der Wikimedia:Woche: Die Umfragen zur Willkommenskultur in der Wikipedia wurde beendet, die Ergebnisse des WMF Harassment Survey sind veröffentlicht worden und das IdeaLab gab die Ergebnisse seiner Umfrage über die thematische Ausrichtung für das Jahr 2016 bekannt. Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Empfiehl diese Seite