Aktuelles

Alice Wiegand zur neuen Vorsitzenden des Präsidiums gewählt

Neben der Präsidiumswahl haben die Mitglieder von Wikimedia e. V. auf der 27. Mitgliederversammlung einen Werterahmen für den Verein beschlossen.

arrow_forward

WIPO: Wikimedia Deutschland muss leider draußen bleiben

Viele internationale Organisationen haben sich mehr Transparenz und Beteiligung der Zivilgesellschaft auf die Fahnen geschrieben. Bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) sieht man das offenbar weiterhin anders. Am 9. Mai wurde Wikimedia Deutschland und fünf weiteren Wikimedia-Chaptern der Beobachterstatus im ständigen Ausschuss für Urheberrecht verweigert.

arrow_forward

„Wer immer auf seiner Seite bleibt, kann keine Brücke bauen”

Ein Interview mit Sabria David über ihre Zeit im Präsidium von Wikimedia Deutschland.

arrow_forward

Wikimedia Deutschland begrüßt das 100.000ste Mitglied – „Ich werde förmlich in das Wissen hinein gesaugt“

Uta Menner betreibt mit einer Kollegin und Freundin eine Goldschmiede in Freiburg-Herdern. Mehrfach hatten Uta Menner und ihr Mann schon für Wikipedia an Wikimedia Deutschland gespendet – der Bitte um dauerhafte Förderung aus dem Brief zur jüngsten Spendenbescheinigung ist sie daher gern nachgekommen. Ohne es zu ahnen, wurde sie unser 100.000stes Mitglied.

arrow_forward

Digitalprogramm des Bundes: Gute Richtung, aber wenig mutige Impulse

Am 28. April stellte das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) seine digitalpolitischen Ziele vor. Darin skizziert das Ministerium die „wesentlichen Herausforderungen“ der Digitalisierung in fünf Themenfeldern sowie die dazugehörigen Kernvorhaben. Details sind kaum zu erfahren, dennoch zeigen die genannten Schwerpunkte eine erste Richtung. An mehreren Stellen hätten wir uns mutigere Signale gewünscht. Wir nehmen das Programm unter die Lupe.

arrow_forward
Ein Eisvogel im Schwebflug

Wiki Loves Earth – Naturerbe fotografieren und schützen

Es ist wieder soweit: Der internationale Fotowettbewerb Wiki Loves Earth ist gestartet. Bis Ende Mai ruft die Wikipedia Community dazu auf, Fotos von Naturdenkmälern oder in Schutzgebieten aufzunehmen und beim Wettbewerb einzureichen.

arrow_forward
Foto von Franziska Heine und Christian Humborg

Wikimedia Deutschland erhält Doppelspitze

Der gemeinnützige Verein wird ab August 2022 von Franziska Heine und Christian Humborg als gemeinsamer geschäftsführender Vorstand geleitet. Erstmals ist damit eine Frau im Vorstand des Vereins. Keine andere Bewegung vereint Expertise für freie digitale Software mit der Expertise für eine offene digitale Zivilgesellschaft.

arrow_forward
Platz 9: Die Alten Windmühlen Von Nashtifan, Iran

Wiki Loves Monuments: Die internationalen Gewinnerbilder 2021 stehen fest

Wiki Loves Monuments ist ein internationaler Fotowettbewerb rund um Kultur- und Baudenkmäler, der innerhalb der Wikimedia-Gemeinschaft geboren und entwickelt wurde, um historische und kulturelle Stätten auf der ganzen Welt zu fördern. Nun wurden die internationalen Gewinnerbilder 2021 gekürt.

arrow_forward

“Wir müssen mehr Widerspruch wagen”

Ein Abschiedsgespräch mit Lukas Mezger, Präsidiumsvorsitzender von Wikimedia Deutschland

arrow_forward
WikiForHumanRights 2022

Wissen über das Recht auf eine gesunde Umwelt teilen – mit #WikiForHumanRights

Eine gesunde, sichere und saubere Umwelt ist ein Menschenrecht! Um das Wissen darüber in den 300 Sprachversionen der Wikipedia auszubauen, startet Mitte April die diesjährige Kampagne #WikiForHumanRights. Wikipedianer*innen weltweit sind aufgerufen, entsprechende Artikel in der Wikipedia zu schreiben und zu ergänzen.

arrow_forward

„Eine grundlegende Neuorientierung der Plattformen“

In Brüssel laufen die Trilogverhandlungen zum Digital Services Act. Im Interview erläutert Matthias C. Kettemann, Professor an der Universität Innsbruck, was das Gesetzesvorhaben der EU für Online-Plattformen und Nutzer*innen bedeutet.

arrow_forward
GLAM digital

GLAM digital: Kultur und Wissenschaft per Videokonferenz entdecken

Die Veranstaltungsreihe GLAM digital verbindet die Wikipedia-Community mit ausgewählten Kultur- und Gedächtnisinstitutionen. Die Wikipedianer*innen bekommen so exklusive Einblicke, die sonst nicht möglich wären. Etwa in die archivierten Kulturschätze von bedeutenden Museen und anderen Institutionen.

arrow_forward

Freie Lizenzen für das Gemeinwohl

Am 18. Januar erschien in der FAZ ein gegenüber Wikimedia und seinen Projekten scharfer, kritischer Gastbeitrag von David Bernet, dem Dokumentarfilmer und Ko-Vorsitzenden der AG DOK. Eine Antwort von Dr. Christian Humborg, Geschäftsführender Vorstand von WMDE, wurde daraufhin von der FAZ abgedruckt und hinter einer Bezahlschranke online angeboten. Da diese Antwort weiterhin nicht öffentlich zugänglich ist, veröffentlichen wir den Artikel hier, um eine öffentliche Debatte zum Thema zu ermöglichen.

arrow_forward

Warum der Digital Services Act verschiedene Modelle der Inhalte-Moderation ermöglichen muss

Der Digital Services Act (DSA) der EU soll einheitliche Regeln für die Moderation von rechtswidrigen Inhalten auf Online-Plattformen schaffen. Das Moderationsmodell der Wikipedia sieht jedoch vor, dass die Community selbst Verantwortung für die Moderation übernimmt. Das muss der DSA berücksichtigen.

arrow_forward

Simone Orgel übernimmt neue Bereichsleitung Communitys-Gesellschaft-Politik

Ab dem 2. Mai beginnt Simone Orgel ihre Arbeit für Wikimedia Deutschland. Die Expertin für Digitalstrategien leitet den Bereich Communitys-Gesellschaft-Politik.

arrow_forward

Rechtsanspruch auf Open Data: Jetzt muss es endlich losgehen

Die Bundesregierung hat sich im Koalitionsvertrag vorgenommen, einen Rechtsanspruch auf Open Data einzuführen. Die Erwartungen sind hoch, die Erfahrungen aus früheren Gesetzgebungsverfahren rund um Open Data eher durchwachsen. Die Klärung offener Fragen und die Arbeit an Gesetzesentwürfen muss jetzt rasch beginnen.

arrow_forward