Aktuelles

By Marek Heise Fotografie, Berlin - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51065910

Wiki Loves Monuments 2020: Denkmalschutz mitgestalten!

Wiki Loves Monuments ist einer der größten Fotowettbewerbe der Welt und wird einmal im Jahr von Ehrenamtlichen der Wikipedia und des freien Medienarchivs Wikimedia Commons organisiert.

arrow_forward
Ralf Rebmann / CC BY-SA

Let’s celebrate: Das Fellow-Programm Freies Wissen startet ins fünfte Jahr

Die Auftaktveranstaltung des Fellow-Programms Freies Wissen findet am 16. und 17. Oktober statt. Es ist der Start in das fünfte Programmjahr des Stipendienprogramms von Wikimedia Deutschland für junge Nachwuchswissenschaftler*innen aller Disziplinen.

arrow_forward
Illustration with modified assets from https://www.manypixels.co/gallery/. License: https://www.manypixels.co/gallery/license

ProWD: Ein Werkzeug zum Erkennen von Datenlücken in Wikidata

Ein Ziel der Wikidata-Community ist die Verbesserung der Qualität und Ausgewogenheit der Daten in der Wissensdatenbank. Die Anwendung ProWD ist ein Werkzeug zur Entdeckung von Lücken in Wikidata. Im Interview erklären Nadyah Hani und Refo Ilmiya, die an dem Tool als Abschlussarbeit in Informatik arbeiteten, wie ProWD Datenlücken schließt.

arrow_forward

Was Lehrende und Lernende jetzt brauchen: Vorschläge für eine bundesweite OER-Strategie

Das Bündnis Freie Bildung vereint Organisationen sowie Expertinnen und Experten aus dem Bildungsbereich und gibt ihnen eine Stimme. Wikimedia Deutschland ist als Mitbegründerin immer involviert. In einem gemeinsam erarbeiteten Strategiepapier zeigt das Bündnis jetzt Wege auf, wie die Bildung in Deutschland fit für die Zukunft gemacht werden kann.

arrow_forward
Jebulon, Golden laurel wreath T HL 04 Kerameikos Athens, WMDE logo added, CC0 1.0

Wikimedia Deutschland erhält die Karl-Preusker-Medaille 2020

Die Karl-Preusker-Medaille 2020 wird an Wikimedia Deutschland e. V. gehen. Sie ist eine der höchsten Auszeichnungen des Bibliothekswesens in Deutschland.

arrow_forward
Der Gewinner des Wettbewerbs 2020: Sven Damerow mit Südliche Mosaikjungfer am Westufer im Naturschutzgebiet Gülper See; Sven Damerow, Südliche Mosaikjungfer - Aeshna affinis, CC BY-SA 4.0

Das Auge reist mit

Die Top 100 des Fotowettbewerbs Wiki Loves Earth zeigen auch dieses Jahr wieder phantastische Insekten, Tiere und Landschaften in Naturschutzgebieten in ganz Deutschland. Es ist eine einzigartige Erkundungsreise durch Täler, über Berge, an Flüssen entlang in alle Himmelsrichtungen, zu allen Jahreszeiten.

arrow_forward

Virtueller Kick-Off für den UNLOCK Accelerator

Im Mai 2020 startete Wikimedia Deutschland zum ersten Mal ein eigenes Förderprogramm für Freies Wissen: Den UNLOCK Accelerator. Mehr als 50 Teams haben sich mit ihren spannenden, inspirierenden und innovativen Ideen beworben, fünf davon wählte die UNLOCK-Jury in einem mehrstufigen Prozess aus.

arrow_forward

Visiting Wikimedian 2020 Alice Kibombo

Die Rolle der „Wikimedianer auf Besuch“ wurde im 5. Jahr ihres Bestehens wohl schon ausreichend erklärt, jedoch würde ich hier nun gerne meine eigenen Erfahrungen teilen.

arrow_forward

Celtic Knot 2020: Wikimedias Sprachenkonferenz war komplett digital

Die von Wikimedia UK und WIkimedia Irland organisierte und von Wikimedia Deutschland unterstützte Konferenz Celtic Knot war ein Forum für die Unterstützung von Wikipedias in Minderheitensprachen. Die Konferenz brachte 60 Teilnehmer*innen zusammen, die sich über ihre Leidenschaft für Sprachen und Wikidata austauschten.

arrow_forward

Konferenz „Zugang gestalten!“: Aufruf zur Projektpräsentation

Das Motto der ersten Online-Ausgabe von „Zugang gestalten!“ lautet dieses Jahr: “Trotz alledem: Innovation und Hindernisse in der Krise”. Am 29. und 30. Oktober berichten Kulturinstitutionen von ihren Erfahrungen der letzten Monate, von rechtlichen und technischen Schwierigkeiten sowie von individuellen Innovationen und Lösungen, die in der Zeit der Krise entstanden sind.

arrow_forward
Léa Lacroix (WMDE), Wikidata Wochenende 2020 Group photo 2, Namen geschwärzt von WMDE, CC BY-SA 4.0

Wikidata-Wochenende: Die Community traf sich zum virtuellen Hacken

Im Juni fand das virtuelle Wikidata-Wochenende statt, bei dem sich 30 Community-Mitglieder trafen um Wikidata kennenzulernen und sich gegenseitig beim Programmieren mit offenen Daten zu unterstützen. Wir stellen einige der Teilnehmer*innen und ihre Projekte vor.

arrow_forward

Wiki Loves Pride – LGBT* in Wikimedia-Projekten sichtbarer machen

Im Juli feiert Wikimedia Deutschland die Pride-Saison mit und ruft dazu auf, die Präsenz von LGBT*-Themen und -Menschen in allen Wikimedia-Projekten zu stärken.

arrow_forward

Erste Schritte mit Wikibase

Wikibase ist die offene und anpassbare Plattform hinter Wikidata. Sie eignet sich für die Einrichtung offener Archive von GLAM-Institutionen, Bibliotheken und Datenbanken für Wissenschaftler*innen und alle anderen, die mit großen Datensätzen arbeiten. Um Neulinge bei der Installation und Einrichtung zu unterstützen, haben wir auf unserer Wikibase-Website viele neue Informationen hinzugefügt.

arrow_forward
Edit-a-thon in Hong Kong, organisiert von Asia Art Archive in HongKong: https://aaa.org.hk/en/programmes/programmes/artfeminism-wikipedia-edit-a-thon-2020

COVID-19: Wie Wikipedia uns durch unsichere Zeiten hilft

Die Wikimedia-Projekte stellen weltweit gut belegte und lebenswichtige Informationen über die COVID-19-Pandemie für Millionen von Menschen zur Verfügung. In unserem aktuellen Politikbrief zeigen wir, wie die weltweite Community in Zeiten der Krise ihre Kräfte bündelt und warum Wikipedia besser als andere Strukturen gegen Desinformation aufgestellt ist.

arrow_forward

Fellow-Programm Freies Wissen: Ausblick und Rückblick

Die nächste Runde des Fellow-Programms Freies Wissen startet im Oktober. Das Programm unterstützt Nachwuchswissenschaftler*innen aus allen Disziplinen dabei, Prinzipien offener Wissenschaft in die eigene wissenschaftliche Arbeit zu integrieren.

arrow_forward
Von Kati Szilágyi für Wikimedia Deutschland e. V. - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

Digitales Ehrenamt sehen und würdigen

Die Bundesregierung stellt heute ihren Dritten Engagementbericht vor. Die in Aussicht gestellte Verbindung von etablierten und digitalen Engagementformen, Förderung und Anerkennung sind wichtige Punkte. Wir fordern darüber hinaus eine andere Haltung der Gesellschaft zum digitalen Ehrenamt und konkrete Zusagen beim Zugang zu Inhalten und der Unterstützung für ehrenamtlich getragene Netzprojekte.

arrow_forward