Am Wochenende wurde das 7-millionste Objekt in Wikidata angelegt. Wir hatten schon ein paar Daten basierend auf den Wikidata Datenbankexporten gesammelt, haben aber jetzt die Skripte so erweitert, dass sie uns täglich mit Updates versorgen können. Wir wollen diese Möglichkeit nutzen, um ein paar Statistiken zu veröffentlichen.

Vor einem Monat wurden Aussagen in Wikidata verfügbar gemacht. Inzwischen sind zu mehr als 660.000 Objekten auch Aussagen hinzugefügt worden, was im Endergebnis mehr als 1,4 Millionen Aussagen bedeutet. Das Objekt mit den meisten Aussagen ist das Objekt „Vereinte Nationen (Q1065)„, welches alle Mitgliedsstaaten auflistet. Das Wachstum der Aussagenmenge ist großartig und übertrifft unsere Erwartungen.

Bisher haben wir mehr als 22 Millionen Links zu Wikipedia Artikeln. Es gibt etwas 24 bis 25 Millionen Wikipedia-Artikel, was also bedeutet, dass wir bereits mehr als 90% aller Links in Wikidata haben. Angenommen die Bots arbeiten weiterhin so effizient wie bisher, sollten alle Links in einem oder zwei Monaten übertragen sein. Danach ist es zu erwarten, dass das Wachstum in der Anzahl der Objekte erheblich zurückgeht.

Zur gleichen Zeit gibt es mehr und mehr Bearbeitungen auf Wikidata. Mit bisher mehr als 12,5 Millionen Edits ist Wikidata eines der dynamischsten Wikimedia-Projekte. Man könnte jetzt sagen, dass das alles nur durch Botaktivität zustande kommt – aber das wäre falsch. Etwa 2 Millionen Bearbeitungen wurden von menschlichen Editoren vorgenommen und der Prozentsatz der Bearbeitungen durch Menschen steigt. Mehr als 4.500 menschliche Editoren waren in den letzten 30 Tagen auf Wikidata aktiv.

Zu Labels und Beschreibungen: Wikidata hat bisher mehr als 23 Millionen Labels und mehr als 5 Millionen Beschreibungen gesammelt, in 333 Sprachen. Wir sehen eine große Möglichkeit für externe Werkzeuge und Webseiten, uns beim Zusammentragen von Labels und Beschreibungen zu helfen, da diese die Übersetzung des Inhalts von Wikidata bereitstellen und seinen Inhalt in vielen Sprachen gleichzeitig zur Verfügung stellen.

Es ist noch zu früh, um wirklich zu verstehen, was diese Zahlen bedeuten, aber wir können ganz klar sagen, dass die Arbeit der Community die Hoffnungen des Entwicklungsteams bei Weitem übersteigen. Auch wenn noch viele Features fehlen, ist die warmherzige Begrüßung des Wikidata-Projekts durch die Wikimedia-Communitys einfach großartig und ich kann nur „Danke!“ an die tausenden Editoren sagen für ihren Beitrag zum Freien Wissen.