Mit fast 50 Teilnehmenden am ersten Tag war dieses Treffen der bisher größte Workshop für Wikibase-Interessierte. Die Teilnehmenden wurden gebeten, ihre eigenen Datensätze in den Workshop mitzubringen, die sie in ihre eigene Wikibase-Instanz hochladen und in verknüpfte Daten umwandeln wollten. Die Projekte waren äußerst vielfältig und reichten von Musikinstrumenten-Sammlungen bis hin zu einem Vokabular für Grundbesitz.

In einer Reihe von Teamsitzungen lernten die Teilnehmenden, ihre Daten zunächst zu modellieren: Welche Eigenschaften werden benötigt, um die Daten zu beschreiben? Später wurden Uploads mit Python-Skripten und anderen Tools erklärt.

Die Strukturierung und Verknüpfung der eigenen Daten im Sinne von Linked Data wird Institutionen und Forschenden helfen, eine Geschichte hinter den Daten zu erzählen – die Verbindungen erhöhen den Wert dessen, was bereits gesammelt, aber vielleicht noch nicht auffindbar ist. Durch die Verwendung von Wikibase und Wikidata können Daten in einem größeren, vielfältigen Wikibase-Ökosystem neue Geschichten erzählen. Die Verknüpfung von Daten mithilfe von Wikibase mit den Informationen, die sich bereits in Wikidata befinden, kann diese Daten in neues Wissen verwandeln.