Wikimedia Deutschlands Zukunft gemeinsam gestalten

Präsidium und Vorstand von Wikimedia Deutschland möchten in den nächsten Monaten in einen Dialog über große Zukunftsfragen des Vereins treten– mit allen, die dazu etwas beitragen wollen. Alle Infos und regelmäßige Updates zum Thema veröffentlichen wir im Meta-Wiki.  

Warum ein Zukunftsprozess?

Freies Wissen verändert sich. Fortwährend. Der Konsum und die Produktion von Wissen und die Gründe, aus denen Menschen nach Wissen suchen und Wissen schaffen, verändern sich ebenso wie die Perspektive der Menschen auf dieses Wissen. Im Wandel begriffen sind auch gesellschaftliche Organisationen, die Wissen bereitstellen (Museen, Archive, Bibliotheken), die zunehmend auf die Digitalisierung reagieren. Und, nicht zuletzt, verändern sich Formate, in denen Wissen bereitgestellt wird: Strukturierte Daten, Multimedia und Virtual Reality waren wichtige Entwicklungen der letzten Jahre.

Mit dem Freien Wissen verändern sich auch die Wikimedia-Projekte. Die Wikipedia, ihre Schwester-Projekte – von Wikidata über die Mediendatenbank Wikimedia Commons bis hin zum freien Reiseführer Wikivoyage – und ihre Freiwilligen-Communities wandeln sich. Sie reifen, passen sich dem Umfeld an, werden anders genutzt und reagieren auf Veränderungen. Die gesamte Wikimedia-Bewegung, Wikimedia-Organisationen und Communities aus aller Welt verändern sich und suchen seit diesem Jahr im „Movement Strategy Prozess“ Antworten auf die Frage „Was möchten wir bis zum Jahr 2030 gemeinsam aufbauen und erreichen?“. Und damit verändert sich natürlich auch Wikimedia Deutschland als Organisation. Der Verein entwickelt sich mit dem Umfeld, das er fördert, mit: Er wächst und hat in diesem Jahr die Schwelle von 50.000 Mitgliedern überschritten. Er nimmt neue Beschäftigungsfelder auf, stellt andere, weniger Erfolg versprechende ein und befindet sich so in einem ständigen Wandel.

Wir im Präsidium begreifen Veränderung als etwas Gutes. Wir wollen, dass unsere Organisation gesellschaftliche Veränderung erreichen und nachhaltig wirken kann. Und wir wollen, dass sich Wikimedia Deutschland in einem verändernden Umfeld bewusst positionieren kann – nicht nur reagiert, sondern aktiv gestaltet. Wir wollen, dass wir selbst als Organisation diese Veränderungen steuern. Wir wollen nicht von Veränderungen überrascht werden und passiv sein, sondern aus eigenem Antrieb heraus gemeinsam mit unseren Partnern Dinge bewegen.

Um das zu erreichen, müssen alle Teile der Organisation in den Austausch treten: Präsidium, Vorstand, Hauptamtliche, Ehrenamtliche, Mitglieder und Partner. Wir müssen fragen: Wofür stehen wir als Verein? Welche Kompetenzen haben wir: In welchen Bereichen sind wir exzellent, in welchen haben wir Schwächen? Wohin soll die Reise gehen? Welche Chancen bieten uns die oben beschriebenen Veränderungen, aber welche Risiken sind damit auch verbunden? Wo können wir die größte gesellschaftliche Veränderung erreichen, und dabei gleichzeitig unser Kerngeschäft im Auge behalten?

Was ist schon passiert?

Die strategischen Grundlagen, die durch das Präsidium in der Vergangenheit verabschiedet worden waren (das „Strategiepapier 2014–2018“ und die Leitmotive), haben an Aktualität verloren und geben uns als Präsidium genauso wie der Organisation nicht mehr die Orientierung, die wir alle brauchen, um unsere Kräfte zu bündeln. Sie sind deswegen nicht schlecht oder unbrauchbar und große Teile, die darin enthalten sind, sind auch nach wie vor richtig und wichtig. Die Papiere sind aber in ihrer Gesamtheit aus der Zeit gefallen. Wikimedia Deutschland hat sich seit der Verabschiedung dieser Papiere entwickelt: Wir sind mehr Mitglieder und mehr Mitarbeitende, wir haben teilweise andere Ansätze, wir arbeiten enger mit Partnern innerhalb und außerhalb des internationalen Wikimedia-Movements zusammen, neue Projekte sind hinzugekommen, andere eingestellt worden.

Darum haben wir die Gültigkeit dieser Papiere im Präsidium, nachdem wir sie einem ausführlichen Rückblick unterzogen haben, auf unserer Sitzung im Mai aufgehoben. Gleichzeitig haben wir beschlossen, den Text „Vision, Mission und Werte“, den das das 4. Präsidium zum Ende seiner Amtszeit beschlossen hat, auch für unser Handeln als 5. Präsidium anzunehmen. Daraus kann das Präsidium so lange Orientierung ziehen, bis wir gemeinsam neue Antworten gefunden haben und wir laden euch ein, diesen Text ebenfalls als Orientierung und Gedankenanstoß zu der Vision, der Mission und den Werten des Vereins zu begreifen.

Was kommt jetzt?

Wikimedia Deutschland ist für die nächste Zeit gut aufgestellt, mit Blick auf unsere Ressourcen und auf unsere Ausrichtung für 2018. Die Stimmung im Verein ist positiv – das spüren wir auf den Mitgliederversammlungen und in den Gesprächen, die wir mit euch allen regelmäßig führen. Im Präsidium finden wir, das ist ein guter Zeitpunkt, um Antworten auf die oben aufgeworfenen Fragen für die Zeit danach zu erarbeiten. Wir wollen mit allen gemeinsam vorgehen: Präsidium, Vorstand, Mitarbeitenden, Mitgliedern, Ehrenamtlichen und Partnern, kurz: alle, die etwas beizutragen haben, sollen einbezogen werden.

In eine Diskussion großer Zukunftsfragen einzusteigen und gute Beteiligungsformate für alle wichtigen Gruppen in unserem Verein zu entwickeln, verlangt eine gute Vorbereitung. Der Präsidiumsausschuss Strategie plant aktuell das weitere Vorgehen: Wir vergleichen im Ausschuss gemeinsam mit Abraham, unserem geschäftsführenden Vorstand, und mit Moritz, unserem Präsidiumsreferenten, über den Sommer hinweg verschiedene Vorgehensweisen und sprechen auch mit externen Beraterinnen und Beratern, um das bestmögliche Verfahren für uns zu finden. Sobald wir uns hier für einen Ansatz entschieden haben – voraussichtlich im September – melden wir uns wieder mit neuen Informationen. Das passt dann auch gut zum aktuell laufenden internationalen „Movement-Strategy-Prozess“, der nach der großen jährlichen Wikimedia-Konferenz „Wikimania“ in Montreal erste Ergebnisse vorbringen wird. Dem wollen wir nicht vorgreifen, sondern im Gegenteil dessen Ergebnisse auch für unser Vorgehen nutzen und darin berücksichtigen.

Alle Schritte des weiteren Vorgehens und regelmäßige Updates veröffentlichen wir im Meta-Wiki.

Mit herzlichen Grüßen,

Tim Moritz Hector (für das Präsidium)
Abraham Taherivand (Geschäftsführender Vorstand)

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Donnerstag, Juli 27th, 2017 um 18:25 Uhr und ist zu finden unter Allgemein, Präsidium, Vorstand. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

Kommentare sind geschlossen.

Empfiehl diesen Beitrag