Wikimedia:Woche 37/2014

Hier kommt die 37. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2014. Trotz dunkler Jahreszeit soll dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia …

  • Cornelius Kibelka
  • 13. November 2014

Hier kommt die 37. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2014. Trotz dunkler Jahreszeit soll dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter Spannendes, Lustiges und Interessantes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahebringen und zum Weiterlesen anregen.

Die Woche entsteht in einem offenen Redaktionsprozess: Wenn du über die internationalen Kanäle auf Links oder Storys stößt, die für die lokale Arbeit der deutschsprachigen Community von Relevanz sein können, hinterlasse einen Hinweis in der nächsten Woche! Du kannst entweder selber einen Teaser-Text vorbereiten, oder einfach nur einen Link setzen, den wir dann vor Versand mit einer Zusammenfassung dekorieren.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.

Viel Vergnügen beim Lesen!

 

Wikimedia:Woche 37/2014

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden. Die Wikipedia-Version der Ausgabe findet sich unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/131114.

Foundation und Organisationen

FDC-Antragsbewertungen online

Die Bewertungen der FDC-Anträge durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wikimedia Foundation (sog. „FDC Staff Assessments“) sind online. Sind dienen unter anderem als Hilfe für das ehrenamtlichen Komitee die endgültigen Bewertungen der Anträge vorzunehmen.

Lilas Antwort auf die Empfehlungen des FDC-Beirats

Wie bereits berichtet, hatte der Beirat des FDCs (FDC Avisory Group) Empfehlungen für die Weiterentwicklungen des Spendenverteilungsausschusses abgegeben. Lila Tretikov, Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation, hatte diese bereits in einem ausführlichen Text auf Meta beantwortet, nun folgte auch ein Hangout-Sitzung, zu der das Video inzwischen veröffentlicht wurde.

Update zum Strategie-Prozess und Technischem

Wie jeden Monat fand am ersten Donnerstag (6.11.) das monatliche Treffen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wikimedia Foundation statt. Themen waren unter anderem Neuigkeiten im mobilen Bereich, der Umbau von Wikimedia Commons (siehe auch unten), Wikidata sowie ein Update zum Strategieprozess durch Lila.

Jon Davis verlässt WMUK

Jon Davis, derzeitiger Geschäftsführer (Executive Director) von Wikimedia UK, verlässt das Chapter zum Ende des Jahres.

Drei neue Nutzergruppen anerkannt

Das Affiliations Committee hat drei neue Nutzergruppen anerkannt: das bereits bekannte und aktive Wikipedia-Projekt „Wiki Project Med“, die „MediaWiki Stakeholder’s Group“ sowie die Nutzergruppe der bulgarischen Wikimedianerinnen und Wikimedianer.

Projekte und Initiativen

Wikimedia-Projekte auf der denkmal

Vom 6. bis 8. November waren die Wikimedia-Projekte zum zweiten Mal auf der denkmal, der Europäischen Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung in Leipzig vertreten.

Wikipedia beliebteste Internet-Marke

Laut dem Marken-Ranking, dass das Marktforschungsunternehmen YouGov in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt erstellte, ist Wikipedia die beliebteste Marke in Deutschland in der Kategorie “Soziale Netzwerke & Websites”.

Alle Kulturdenkmale in Quedlinburg haben Artikel

Jedes einzelne der 1287 Kulturdenkmale in der Welterbestadt Quedlinburg hat seit November einen eigenen Wikipedia-Artikel.

Kurzer Rückblick auf die WikiCon 2014

Dirk Franke hat im Blog von Wikimedia Deutschland noch mal einen kurzen Rückblick auf die WikiCon 2014 geworfen und inbesondere spannende Höhepunkte (inkl. Links) benannt.

Rückblick auf die EduWikiConference 2014

Vor kurzem fand die „EduWikiConference“, eine Konferenz, die sich den beiden Thematiken Wikipedia/Wikimedia und Bildung annimmt, im schottischen Edinburgh statt. Lorna Campbell berichtet in ihrem privaten Blog über die Eindrücke der Konferenz.

55 Werke von Niranjana frei lizensiert

Indische Wikimedia-Aktive haben erreicht, dass 55 Werke des bekannten südindischen Schriftsteller Niranjana (1924-1992) frei lizensiert werden. Die Schriftstücke finden sich nun in der Kannada-Sprachversion von Wikisource. Vishnur Vardan berichtet darüber im Movement-Blog.

Wikimedia Foundation tritt der „Lyoner Erklärung“ bei

Wie Stephan LaPorte und Yana Welinder im Movement-Blog berichten, tritt die Wikimedia Foundation der Lyoner Erklärung über den Zugang zu Informationen und Entwicklung bei. Sie ist als vorbereitende Erklärung zu einer Neuauflage der UN-Milleniumsziele zu verstehen.

Technik

„Daten-Clean-Up“ auf Wikimedia Commons

Um den technischen Umbau von Wikimedia Commons voranzubringen und eine einheitliche Struktur für die gut 22 Millionen Dateien zu ermöglichen, hat die Wikimedia Foundation zum Datenaufräumen bei den Dateien aufgerufen. Mithilfe von kleinen Tools und mehreren Bots sollen die Dateibeschreibungen und -informationen maschinenlesbar werden. Alle sind herzlich eingeladen mitzuhelfen, unter anderem brauchen noch zahlreiche Dateien die bekannte Dateibeschreibungs-Vorlage (Template:Information).

Newsletter zum VisualEditor jetzt mehrsprachig

Wie die Woche bereits berichtete, wird der VisualEditor-Newsletter dank zahlreicher ehrenamtlicher Übersetzerinnen und Übersetzer nun auch mehrsprachig angeboten. Der Oktober-Newsletter war in mehr als fünf Sprachen (vollständig) übersetzt, inklusive auf Deutsch. Danke an Benutzer:Gnom an dieser Stelle für die Übersetzungen. Passend zur Ankündigung ist die November-Ausgabe nun auch verfügbar.

Teilentwicklung für das deutschsprachige Teahouse kann getestet werden

Für das „Teahouse-Projekt“ – einer freundliche Anlaufstelle für neue Autoren und Autorinnen – in der deutschsprachigen Wikipedia wurde in den letzten Wochen an einer ersten kleinen Teilentwicklung gearbeitet. Diese kann nun getestet werden. Feedback und Fragen sind herzlich willkommen.

Neue Suchmaschine Cirrus ist Standard

Am 12. November wurde in der deutschsprachigen Wikipedia auf die Suchmaschine „Cirrus“ als Standard umgestellt. Cirrus-Search konnte seit Anfang 2014 als Beta-Feature getestet werden und ist bereits der Standard auf Commons und in allen Wikipedien außer in der englischsprachigen Wikipedia.

Presse und Websites

Höhen und Tiefen bei der Ereignisbeschreibung

Alex Druk beschreibt im Blog wikipediatrends.com ein Phänomen, das er bei der Datenanalyse aller in der (englischsprachigen) Wikipedia beschriebenen (und kategorisierten) Ereignisse entdeckt hat: Es gäbe Jahre, in denen besonders viel und besonders wenig passiert sei, teilweise seien die Ausschläge bemerkenswert. So sei das Jahr 1914 zwar sehr ereignisreich, wieso im daraffauffolgenden Jahr nichts passiert sei, wäre nicht zu erklären.

Open Knowledge Foundation sucht neue Geschäftsführung

Ein Jahr der zahlreichen Wechsel der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer: Auch die Open Knowledge Foundation – thematisch nah an der Wikimedia-Welt dran – sucht derzeit eine neue Leitung. Bewerbungen könneb bis zum 8. Dezember eingereicht werden.

Termine

17.11.: Digital selber lernen – Wie gehen wir mit verändertem Lernverhalten um?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Digitale Kompetenzen“ diskutieren am 17.11.2014 Expertinnen und Experten über die Digitalisierung der Bildung. Zu Gast sind Prof. Dr. Kerstin Mayrberger (Universität Hamburg), Axel Krommer (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und Simon Köhl (Serlo). Die Veranstaltung findet in den Räumen von Wikimedia Deutschland statt, der Eintritt ist kostenfrei. Ein Livestream wird angeboten.

27.11.: ABC des Freien Wissens: E = Erinnerung. Zeit des Vergessenwerdens?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „ABC des Freien Wissens“ wird am am 27. November um 19 Uhr das Gedächtnis im Informationszeitalter diskutiert. Zwischen der Vorstellung eines allgegenwärtigen Netzes, das nichts vergisst, und dem subjektiven Gefühl, dass die Eindrücke immer flüchtiger werden, zieht auch die Frage um das Recht auf Vergessenwerden auf. Als Gäste sind geladen Markus Beckedahl (Netzpolitik.org), Dr. Peggy Mädler (Autorin, Dramaturgin) und Dr. Mathias Berek (Kulturwissenschaftler).

29.11.: Mitgliederversammlung Wikimedia Deutschland e.V.

Am 29. November findet die halbjährliche Mitgliederversammlung des deutschen Wikimedia-Chapters statt. Unter anderem wählen die Mitglieder das neue ehrenamtliche Präsidium, erstmals beträgt dessen Amtszeit zwei Jahre. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl an zu beschließenden Anträgen, u.a. den Jahresplan 2015. Alle Kandidaturen und Anträge sind im WMDE-Forum einzusehen, für das eine einmalige (kostenlose) Anmeldung notwendig ist.