Wikidata und andere Technik auf der Wikimania

Denny, Lydia und Daniel (von Fabrice Florin, CC-by-sa 2.0)

Ich bin zurück von einer großartigen Wikimania. Zunächst einmal vielen Dank an alle, die geholfen haben die Veranstaltung zu organisieren. Es war sehr gut organisiert und eine nützliche und produktive Veranstaltung. Ich war dort, um alles rund um Wikidata sowie neue Technik wie den VisualEditor und Flow und ihre Auswirkungen auf die deutschsprachige Wikipedia zu diskutieren.

Ich hatte den Eindruck, dass Wikidata und der Visual Editor in aller Munde waren während dieser Wikimania. Egal zu welchem Vortrag, welcher Diskussionsrunde oder welchem Abendessen ich ging – jedes einzelne von ihnen hatte Wikidata und den VisualEditor zum in irgendeiner Form zum Thema. Es ist großartig zu sehen wie die Wikimedia-Gemeinschaft Wikidata in seine Reihen aufnimmt. Und der VisualEditor – auch wenn noch unfertig – scheint auch sehr schnell zu diesem Punkt zu kommen.

Aber fangen wir mit Wikidata an. Die Teilnehmer waren über das, was Wikidata bereits für Wikipedia und Wikivoyage leistet sehr begeistert. Wir haben umfangreiche Diskussionen über Wikidatas Unterstützung für Commons und Wiktionary geführt und scheinen gute Fortschritte zu machen. Es gab auch ein leider viel zu kurzes Treffen der Wikidata Editoren.  Es war eine nette Gelegenheit, andere Wikidata Editoren unter den vielen Hunderten von Wikimania Teilnehmer zu treffen. Bei den Vorträgen und Panels starteten wir mit einer Diskussionsrunde von Max Klein (OCLC) in der über Wikidata und seine Beziehung zu Normdatenkontrolldatenbanken wie VIAF gesprochen wurde. Danach sprachen Denny Vrandečić (Wikidata Projektleiter) und Kunal Mehta (Wikidata Admin) über den aktuellen Stand von Wikidata.Sie sprachen darüber was Wikidata bisher erreicht hat und gaben einen kurzen Ausblick auf die Zukunft des Projektes (siehe Folien). Einige Highlights sind:

  • eine Reihe von Tools bauen auf Wikidata auf wie zum Beispiel eine mehrsprachige Karte und eine Seite die Abfragen in natürlicher Sprache mit Daten aus Wikidata beantwortet
  • die Abdeckung der Geo-Koordinaten ist bereits jetzt größer als die der englischsprachigen Wikipedia
  • Beiträge kommen aus einer großen Anzahl von Wikipedias und Sprachen
  • für bisher 1300 Editoren ist Wikidata das erste Wikimedia Projekt zu dem sie beitragen
  • 240,000,000 Sprachlinks wurden aus dem Wikitext der Wikipediaartikel entfernt und nach Wikidata migriert. Dies bedeutet eine enorme Reduktion des Wartungsaufwandes.
  • 17.000.000 Aussagen wurden eingetragen
  • Wikidata ist das 6. unter den aktivsten Wikimedia Projekten mit 3900 aktiven Editoren

Daniel Kinzler (Wikidata Entwickler) gab dann einen kurzen Überblick über die Technologie hinter Wikidata. Zum Schluss gab es noch eine Frage/Antwort Runde, in der das Publikum die Gelegenheit hatte dem Entwicklungsteam und anderen Community-Mitgliedern auf den Zahn zu fühlen zu allem rund um Wikidata. Eines meiner Highlights dieser Wikimania war die Wortmeldung eines Editors einer kleinen Wikipedia während dieser Runde. Er sprach ein herzliches Dankeschön an das Entwicklerteam und die Editoren von Wikidata aus. Er sprach darüber, wie sehr Wikidata ihnen hilft und wie ihnen dadurch sehr viel mehr Informationen als zuvor einfach zur Verfügung stehen. Ein weiteres schönes Beispiel ist dieser Blog-Eintrag von Gerard Meijssen in dem er darüber schreibt wie er dazu beigetragen hat einen Artikel in der okzitanischen Wikipedia zu bereichern ohne selbst die Sprache zu sprechen. Wikidata ist bei weitem noch nicht fertig, aber schon jetzt hilft es mehr Wissen mehr Menschen zur Verfügung zu stellen. Wikidata hilft aber nicht nur kleinen Wikipedien. Wir haben auch über ihre Nutzung in großen Wikipedien gesprochen wie zum Beispiel in den Vorlagen für Straßen und Normdatenkontrolle in der englischsprachigen Wikipedia. Alle geplanten Sessions und die Gespräche in den Fluren dazwischen waren extrem hilfreich für das Entwicklungsteam. Vielen Dank an alle, die sich mit uns über ihre Wikidata Erfahrungen unterhalten haben.

Natürlich habe ich mich mit vielen Leuten auch über andere neue Technologien rund um Wikimedia unterhalten. Die wichtigste davon war der VisualEditor. Mein Hauptziel war es, ein Gefühl dafür zu bekommen wo die Entwicklung hingeht und was die anderen Sprachversionen denken und tun sowie natürlich einige der Rückmeldungen aus der deutschsprachigen Wikipedia an das Entwicklerteam zu übermitteln. Sie haben sich sehr viel Mühe gegeben auf dieser Wikimania zugänglich udn ansprechbar zu sein. Dazu gehörten Vorträge sowie eine Lounge während der gesamten Konferenz, wo Editoren hingehen konnte um Feedback zu geben und Fragen zu stellen. Alles in allem war das Urteil über den VisualEditor während der Wikimania: Er hat immer noch Ecken und Kanten und ist unvollständig, aber von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Wikimedia-Projekte. Was das Team bisher geleistet hat ist beeindruckend und jetzt da sie den Grundstein gelegt haben wird sich der Rest auch finden. Ich bin mir sicher, dass mehr und mehr Menschen beginnen werden es zumindest für einen Teil ihrer Arbeit an unseren Projekten zu nutzen. Der Weg dorthin ist natürlich nicht einfach – aber das war auch der Weg zur Wikipedia wie wir sie heute kennen nicht. Wir iterieren und verbessern basierend auf dem was wir lernen.

Das Nächste auf meiner Liste war Flow, das neue Diskussionssystem, das derzeit in der Planungsphase ist. Diskussionsseiten auf Wikipedia sind nicht das, was man von einem Online-Diskussionssystem im Jahr 2013 erwartet. Sie haben eine Reihe von Problemen, wie etwa die Tatsache, dass eine Diskussion auf mehreren Projekten schwierig ist, dass es nicht möglich ist, jemanden automatisch über eine Diskussion zu informieren durch die Erwähnung seines Namens oder, dass man Beiträge mit –~~~~ unterschreiben muss. Diese und andere Probleme machen es schwer verständlich für Leute, die nicht schon eine ganze Weile damit arbeiten. Flow soll diese Situation verbessern. Das Team rund um Flow präsentierte seine Pläne und hat um Rückmeldungen insbesondere aus nicht-englischsprachigen Wikimedia-Projekten gebeten um herauszufinden, welche Art von Diskussionen dort stattfinden und wie sie ablaufen. Sie wollen natürlich sicherstellen, dass Flow in der Lage ist, diese in Zukunft zu unterstützen. Sie haben einen Prototyp veröffentlich und wollen jetzt mehr Input von weiteren Projekten bekommen.

Zuletzt haben Tim Moritz Hector und ich die Pläne besprochen einen Ort ähnlich dem Tea-house in der englischsprachige Wikipedia in die deutschsprachige Wikipedia zu bringen. Es ist ein freundlicher Ort, an dem Neulinge Fragen stellen können und sich willkommen fühlen. Unser Hauptziel war es mit den Leuten zu sprechen, die das ursprüngliche Tea-house gestartet haben zu sprechen. Wir wollten ihre Gedanken dazu, wie wir es anpassen sollten, welche Lehren sie gezogen haben und was sie jetzt anders machen würden. Wir versuchen es für andere Sprachversionen wiederverwendbar zu machen und haben deshalb auch mit ein paar Leuten gesprochen um herauszufinden ob daran Interesse besteht.

Alles in allem war es eine sehr produktive Wikimania. Ich freue mich auf London im nächsten Jahr.

Tags: ,

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Donnerstag, August 22nd, 2013 um 17:26 Uhr und ist zu finden unter Technisches, Wikimania. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

2 Responses to “Wikidata und andere Technik auf der Wikimania”

  1. southpark sagt:

    Es lebe die filterbubble. da wo ich war, war – zu meinem großen Bedauern – fast nie die Rede von Wikidata. Visual Editor immer mal wieder (wenn auch überraschend selten im offiziellen Programm), aber wenn Wikidata dann sehr unkonkret und abstrakt. Eher die Idee an sich als die tatsächliche Umsetzung. Und dabei ist es so spannend.

    Aber wo ich dich gerade da hab‘, und jetzt nicht mehr selber suchen muss: wie geht’s eigentlich dem tea house auf en? Geht’s dem noch gut?

  2. Gereon K. sagt:

    Wann immer WikiData bei der Wikimania erwähnt wurde, gab es Applaus. Mein Eindruck war, dass die Leute von WikiData begeistert waren. Beim Visual Editor waren die Meinungen deutlich kontrovers.

Empfiehl diesen Beitrag