WissensWert – Die Bewertungsphase ist eröffnet!

Am 15. Oktober endete die Ausschreibung für unseren Ideenwettbewerb WissensWert. 93 Ideen und Projektvorschläge wurden innerhalb eines Monats bei uns …

  • Nicole Ebber
  • 8. November 2010


Am 15. Oktober endete die Ausschreibung für unseren Ideenwettbewerb WissensWert. 93 Ideen und Projektvorschläge wurden innerhalb eines Monats bei uns eingereicht; ein tolles Ergebnis für diese erste Runde!

Vor der Weitergabe an die Jury haben wir die Ideen zunächst auf generelle Förderbarkeit im Rahmen von WissensWert hin überprüft. 9 Einreichungen wurden nicht per Bewerbungsformular inklusive Mail mit Budget und Namen des Einreichers bestätigt und entsprachen damit nicht den formalen Anforderungen. Wenn wir bis zu 5.000 Euro investieren, muss darüber hinaus sichergestellt sein, dass die Projektidee mit den Zielen von Wikimedia Deutschland vereinbar ist und Freies Wissen unterstützt. Sie muss Freie Lizenzen verwenden und sollte so gut durchdacht sein, dass sie innerhalb der nächsten sechs Monate umsetzbar und das angegebene Budget realistisch ist.

Förderbare Ideen in der ersten WissensWert-Runde

40 Ideen erfüllen diese Kriterien und wurden bereits an die Jury weitergereicht. Wir freuen uns, nun wie versprochen auch der Öffentlichkeit eine Stimme zu geben und stellen die Ideen zur Diskussion und Bewertung auf Meta vor. Auf den Diskussionsseiten können Fragen und Kommentare zu den einzelnen Idee hinterlassen werden und den Einreichern bietet sich die Möglichkeit, mit der Öffentlichkeit ins Gespräch zu kommen.

Die öffentliche Abstimmung ist in dieser Runde noch sehr simpel gestaltet: Im Bewertungsformular sind alle 40 Ideen aufgeführt, jede Interessierte kann daraus bis zu fünf Favoriten auswählen. (Achtung, erst die jeweiligen Beschreibungen lesen, dann die Favoriten bestimmen!)

Die Abstimmung läuft bis zum 30.11.2010. Die Stimmen werden dann ausgezählt und das Ergebnis wird genauso hoch gewertet wie die Stimme eines Jurymitgliedes. Nach Ende der Bewertungsphase geben wir hier Anfang Dezember die Ergebnisse bekannt.

Nicht förderbare Ideen in der ersten WissensWert-Runde

Die 44 Ideen, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht von uns unterstützt werden können, stellen wir ebenfalls zur Ansicht und Diskussion bereit.

Dass so viele Ideen nicht den Anforderungen entsprachen, motiviert uns, in der nächsten Runde noch genauer zu beschreiben, worum uns es bei diesem Wettbewerb geht. Einige Ideen waren z.B. als Anregung an Wikimedia Deutschland gedacht, hatten kein Konzept für die praktische Umsetzung oder keinerlei Budget benannt. Andere haben mit Budgets in Millionenhöhe kalkuliert, wieder andere haben die kostenlose Verfügbarkeit von Texten unter regulärem Urheberrecht gleichgesetzt mit Freiem Wissen.

Wir möchten die Einreicher der ausgeschiedenen Projekte jedoch ermutigen, weiter an ihren Ideen zu arbeiten, am Konzept zu feilen oder das Budget realistischer zu planen. Einige der Ideen sind zwar in diesem frühen Stadium von uns noch nicht förderbar, bieten aber Potential und lassen sich weiter entwickeln. Es ist demnach nicht ausgeschlossen, dass eine in dieser Runde abgelehnte Idee in einer nächsten WissensWert-Runde als förderbar eingestuft wird.

Ganz im Gegenteil: Durch die Veröffentlichung der ausgeschiedenen Ideen bietet sich den Einreichern die Möglichkeit, mit anderen Interessierten über ihr Projekt zu diskutieren und Rat von Dritten einzuholen. Unser Wunsch ist es, dadurch zu weiterer Kreativität anzuregen und Synergien zu schaffen.

Nochmal in Kurzform

Und nun los: Viel Spaß beim Abstimmen, Diskutieren und Ideen schmieden! Erzählt euren Freunden, Bekannten, Kolleginnen, Nachbarn, Leserinnen, Followern und dem Rest des Internets von der Abstimmung – sie alle können mitmachen!

Anregungen und Feedback nehmen wir unter ideen@wikimedia.de gerne entgegen.

Update:
Der Arbeitstitel des Projektes lautete ursprünglich 5×5000. Das WissensWert-Konzept sieht also vor, 5 Ideen mit jeweils bis zu 5.000 Euro zu unterstützen.

  1. WIKIMEDIA startet Bewertungsphase der Projektideen…

    WIKIMEDIA – WissensWert – Die Bewertungsphase ist eröffnet!Kategorien: Förderbar in WissensWert 2010Bewertungsformular…

    Trackback von Aponaut am 8. November 2010 um 18:36

  2. […] zur Förderung Freien Wissens bis zu 5.000 Euro zu vergeben. Nach einer Bewerbunsphase ist nun rund die Hälfte der 93 Einreichungen eine Runde weitergekommen (Der Rest hat wohl die Ausschreibungsbedingungen nicht erfüllt) und man […]

    Pingback von Abstimmen bei WissensWert : netzpolitik.org am 10. November 2010 um 14:32

  3. […] über den Wettbewerb Wissenswert ist im Blog der Wikimedia zu […]

    Pingback von Stimmt für uns bei Wikimedia! – bier statt blumen am 13. November 2010 um 13:02

  4. Hallo, meine frage ist, wie kann man eintragungen bei wikipedia vornehmen bzw. veranlassen?

    MfG Kutbay

    Kommentar von Kutbay am 14. November 2010 um 22:09

  5. […] Hinsicht ereignisreich: Es gibt ein vielversprechendes Zwischenresüme des ersten Ideenwettbewerbs “WissensWert” und einen weiteren Meilenstein für das Schulprojekt von Wikimedia Deutschland zu vermelden. […]

    Pingback von Wikimedia Blog : Wikimedium Nr. 4 am 18. November 2010 um 13:56

  6. […] So I applied to Wikimedia Germany for funding and the project was accepted along with 39 other great efforts to make use of and spread free knowledge. […]

    Pingback von Please read: A personal appeal from free culture activist Jan-Christoph Borchardt | Free, Easy and Others am 27. November 2010 um 19:27

  7. […] dieser Jury-Bewertung haben wir auch die Öffentlichkeit abstimmen lassen: Über das Abstimmungsformular wurden innerhalb von nur vier Woche 1340 Stimmen abgegeben – Wow! […]

    Pingback von Wikimedia Blog : WissensWert-Ergebnis: Wir unterstützen acht mutige Projekte! am 6. Dezember 2010 um 14:23

  8. […] für unseren Ideenwettbewerb WissensWert. Die Jury hat ihre Bewertung abgegeben und die Öffentlichkeit hat uns mit 1340 Stimmen wirklich gezeigt, wie sehr ihr freies Wissens am Herzen liegt und wie viel […]

    Pingback von Wikimedia Blog : Bericht aus der Geschäftsstelle November 2010 am 7. Dezember 2010 um 14:04

Die Kommentare sind geschlossen.