Muss man nicht scannen, kann man klicken. Dieser QR-Code führt zur QRpedia-Projektseite in der Wikipedia. (via Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Zwischen dem Museum für Hamburgische Geschichte/Hamburg Museum und Wikipedia-Autoren besteht seit Längerem eine Kooperation. Der ehrenamtliche Helfer Peter Weis berichtete bereits mit einem Gastbeitrag in diesem Blog darüber. Ziel der Arbeit ist es, die ausgestellten und gesammelten Exponate des Museums auf Wikipedia und Wikimedia Commons digital zugänglich zu machen. Seit dem 1. November sind Ausstellungsstücke des Museums mit Plaketten versehen, die per scannbarem QR-Code direkt auf passende Wikipedia-Artikel verweisen.

Was einfach klingt, ist das Ergebnis vieler Vorbereitungen. Die Ehrenamtlichen haben Wikipedia-Artikel geschrieben, in verschiedene Sprachen übersetzt und unter anderem Bildmaterial in die Artikel eingebunden. Konkret handelt es sich um die Ausstellung „Taktgeber Hafen“ und um eine Besonderheit des Museums: Bei der Errichtung des Museums Anfang des 20. Jahrhunderts wurden zahlreiche Bauteile des historischen Hamburger Stadtbildes in die Fassade integriert. Zu einer Reihe der Gebäude wurden nun nicht nur Wikipedia-Artikel verfasst, sondern auch Karten erstellt, die den ursprünglichen Standort in der Stadt angeben.

All diese Information sind für Besucher der Ausstellungen nun verfügbar, wenn sie beispielsweise mit ihrem Smartphone die Infoplaketten der Exponate auslesen. Sie werden automatisch auf den Wikipedia-Artikel in der voreingestellten Sprache des Geräts weitergeleitet.

Hier rechts gibt es übrigens den QR-Code zur Projektseite in der Wikipedia. Um dorthin zu gelangen, muss hier aber niemand ein mobiles Endgerät zücken, ein Klick darauf genügt auch. Das ist das Interessante. So ein QR-Code mag im Vergleich zu schönen Blogbildern recht schmucklos wirken, aber wer am Rechner sitzt, ist eben auch nicht im Museum. Schneller vor Ort gezielt auf Wikipedia zugreifen als mit QRpedia?

Gibts nicht. Schlicht und praktisch.

Neben der bereits gestarteten Aktion lädt das Museum für Hamburgische Geschichte/Hamburg Museums am 22. November Pressevertreter zu einem Rundgang. Die Mitteilung und Einladung ist auf unserer Vereinswebseite unter Pressemitteilungen zu finden.

Wir wünschen viel Erfolg!