Ein Jahr WIKIMOVE – Spannende Einblicke in den Wikimedia-Strategieprozess

Mit dem Podcast WIKIMOVE begleitet Wikimedia Deutschland die Entwicklungen rund um die Movement Strategie „Wikimedia 2030“. Im vergangenen Jahr sind sieben Folgen erschienen, in denen spannende Gäste aus der Wikimedia-Welt über die Umsetzung des globalen Strategieprozesses sprechen. Moderatorin Nikki Zeuner blickt auf ein Jahr WIKIMOVE zurück und erzählt, wie es 2023 weitergeht.

  • Corinna Schuster
  • 5. Januar 2023

Bis zum Jahr 2030 will Wikimedia die größte Wissensinfrastruktur der Welt werden – und dabei diverser, partizipativer und gleichberechtigter sein. Im Rahmen des globalen Strategieprozesses Wikimedia 2030 arbeiten weltweit hunderte Menschen daran, eine gemeinsame Vision für Wikimedia zu entwickeln. Doch wo genau stehen wir auf dem Weg zu Wikimedia 2030? Und welche spannenden Themen gibt es im Zusammenhang mit der Strategie? 

Darüber sprechen Nicole Ebber und Nikki Zeuner von Wikimedia Deutschland im Podcast WIKIMOVE (in englischer Sprache). Sieben Folgen sind bislang erschienen, in denen Gäste aus der Wiki-Welt über Themen wie den Enthusiasmus und die Kämpfe wachsender Communitys, gegenseitiges Lernen innerhalb der Bewegung und Initiativen gegen Wissenslücken sprechen.  

Direkt zum Episoden-Überblick

3 Fragen an… Moderatorin Nikki Zeuner

Nicole Ebber, Eva Martin und Nikki Zeuner (von links nach rechts) aus dem Team Movement Strategy and Global Relations von Wikimedia Deutschland organisieren seit April 2022 den Podcast WIKIMOVE.

Nikki, mit insgesamt sieben Ausgaben von WIKIMOVE habt ihr 2022 einen spannenden Einblick in die Arbeit der Wikimedia-Bewegung und des Strategieprozesses 2030 gewährt. Wenn du zurückblickst, wie lautet dein Fazit? Habt ihr eure Ziele erreicht? 

WIKIMOVE ist für unser Team eines der großartigen Highlights des Jahres! Es ist uns gelungen, mit allen Teilen unserer Bewegung – die Wikimedia Foundation, die Affiliates und die Freiwilligen – ehrlich über die Herausforderung der Umsetzung der Movement Strategie 2030 zu sprechen. Gemeinsam haben wir nicht nur Hürden identifiziert, sondern auch neue Ideen für die Zukunft vorgeschlagen. WIKIMOVE hilft uns wach zu bleiben und aktiv nach außen zu sein. Wir haben uns in der Vorbereitung mit Themen befasst, deren Wichtigkeit auch fast drei Jahre nach Abschluss des Strategieprozesses nicht abgenommen hat, wie zum Beispiel „Wissen als Dienst“. Außerdem haben wir neue Kontakte mit Gästen und Zuhörer*Innen geknüpft, denen wir ansonsten nicht begegnet wären. 

Was ist dein persönliches Highlight aus einem Jahr WIKIMOVE?

Alle Diskussionen waren faszinierend und anregend und die Themen sind alle so wichtig. Aber besonders war für mich Folge 7 mit Anass und Pepe, in der es um wachsende Communitys und deren Herausforderungen geht. Da diese Folge remote aufgenommen wurde, gab es einen stärkeren Fokus auf die inhaltliche Auseinandersetzung und weniger Ablenkung wegen des Equipments. Außerdem habe ich dabei nochmal festgestellt, wie divers unsere Bewegung ist und wie privilegiert wir sind. Diese Privilegien verpflichten uns zur Aktion. 

Wie geht es mit der Podcast-Reihe 2023 weiter?

Die Evaluation hat gezeigt, dass es noch viele Topics für weitere Episoden gibt. Zum Beispiel gibt es einen Bedarf für mehr Aufklärung über die Movement Strategy, deshalb wird die nächste Episode eine Einleitung dazu sein, in der wir Fragen aus den Communitys beantworten. Ich glaube, es geht bei der Movement Strategie nicht nur darum, unser Movement zu vergrößern und zu demokratisieren, sondern tatsächlich ums Überleben als relevante, globale Grassroots-Bewegung des Freien Wissens. Diese Dringlichkeit würde ich gerne 2023 in der Show noch stärker rüberbringen.

Wir kommen im Februar zurück mit verkürzten Episoden, neuen Gästen und weniger Zeitlauf zwischen Aufnahme und Veröffentlichung, damit die News noch aktueller für unsere Zuhörer*innen wird. Wir sind schon sehr gespannt!

Keine Folge mehr verpassen:

WIKIMOVE auf Twitter: https://twitter.com/wikimove

Alle Episoden sind auch auf folgenden Plattformen verfügbar:
Spotify | Apple Podcast | Google Podcast | Stitcher
Soundcloud | Deezer | JioSaavn | Podchaser | Youtube playlist

Alle WIKIMOVE-Episoden im Überblick

Folge 1:  Wissen als Dienst

Zum Auftakt geht es um die Entstehungsgeschichte der strategischen Ausrichtung und ihre Bedeutung für die Zukunft unserer Bewegung. Unsere Gäste: Tochi Precious, Gründerin der Igbo Wikimedia User Group, die sich u. a. für mehr Wikipedias in afrikanischen Sprachen einsetzt und Guillaume Paumier von der Wikimedia Foundation, der maßgeblich an der frühen Phase der Strategieentwicklung beteiligt war.

Folge 2: Movement-Strategie und Communitys

Erica Azzellini und Luca Piantá von Wiki Movimento Brasilien zeigen einen Weg auf, wie wir die Strategie mit Leben füllen können, um gemeinsam mit den Communitys herauszufinden, was die nächsten Schritte auf lokaler und regionaler Ebene sind.

Folge 3: Innovation freisetzen

In dieser Folge geht es um das UNLOCK-Innovationsprogramm von Wikimedia Deutschland und die Zusammenarbeit mit Wikimedia Serbien. Programmleiterin Kannika Thaimai und Ivana Madžarević von Wikimedia Serbien sprechen darüber, wie unsere Bewegung mehr zu einem Innovations-Ökosystem werden kann.

Folge 4: Inhalte und Wissenslücken

In dieser Folge erfahren wir mehr über ein in Arbeit befindliches Toolkit zur Aufdeckung von marginalisierten Wissen und erste Ideen zur Unterstützung der Erstellung von Wikipedias mit marginalisierten Sprachgemeinschaften. Zu Gast: Kiril Simeonovski, führender Wikimedianer aus Mittel- und Osteuropa, Daniel Bögre Udell, Geschäftsführer von Wikitongues und Lucy Crompton-Reid, Geschäftsführerin von Wikimedia UK.

Folge 5: Gegenseitige Unterstützung

Für jede Fähigkeit oder jedes Wissen, das Wikimedianer*innen suchen, gibt es wahrscheinlich andere Wikimedianer*innen, die die Antwort kennen. Aber wie finden sie sich gegenseitig? Darüber sprechen Rebecca O’Neill von Wikimedia Community Irland und Jessica Stephenson von der Wikimedia Foundation in dieser Folge. 

Folge 6: Hubs

Regionale und thematische Hubs sind gemäß den Empfehlungen der Strategie der Wikimedia-Bewegung ein Top-Thema. In dieser Folge sprechen Johnny Alegre, Präsident der philippinischen Wikimedia Community UG und Natalia Szafran, Community Support Team Manager bei Wikimedia Polen über die Aktivitäten der Hubs in Asien und Osteuropa.

Folge 7: Entstehende Communities

Welche Herausforderungen gibt es beim Aufbau neuer Communitys? Wie können die Gruppen am besten unterstützt werden und wie sieht ein Governance-Modell aus, das ihnen eine Stimme gibt? Über diese Fragen sprechen die bekannten Wikimedia-Aktivisten Anass Sedrati, Vorstandsmitglied der Benutzergruppe Wikimedia Marokko und Pepe Flores, Präsident von Wikimedia Mexiko.

Hinterlasse einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar