Erster universeller Verhaltenskodex für Wikipedia

Die Wikimedia Foundation hat erstmals einen universellen Verhaltenskodex eingeführt, der die bestehenden Richtlinien des Projekts erweitert, um einen globalen Rahmen von Community-Standards für den Umgang mit negativem Verhalten auf der Seite zu schaffen.

  • Tjane Hartenstein
  • 3. Februar 2021

Hinweis: Dies ist die deutsche Übersetzung des englischen Blogbeitrags der Wikimedia Foundation.

Mehr als 50 % der Weltbevölkerung hat Zugang zum Internet, ein Anstieg, der laut einem Bericht des Council on Foreign Relations mit Polarisierung und zunehmender Gewalt durch Online-Sprache gegen marginalisierte Gruppen und ethnische Gemeinschaften in Verbindung gebracht wird. Angesichts dieser Trends ist es für die Foundation und die Gemeinschaft der Freiwilligen wichtiger denn je, die Rechenschaftspflicht für die Inhalte der Wikimedia-Projekte einschließlich Wikipedia, der weltweit größten Online-Enzyklopädie, sowie die Richtlinien, die das Nutzerverhalten regeln, zu stärken.

„Unsere Arbeit basiert auf der radikalen Prämisse, dass alle Menschen in der Lage sein sollten, am Wissen teilzuhaben“, sagte Katherine Maher, CEO der Wikimedia Foundation. „Unser neuer universeller Verhaltenskodex schafft verbindliche Standards, um das Verhalten in den Wikimedia-Projekten zu verbessern und unsere Communitys zu befähigen, Belästigungen und negatives Verhalten in der gesamten Wikimedia-Bewegung zu bekämpfen. Durch diese Bemühungen können wir eine einladendere und integrativere Umgebung für Mitwirkende und Leser*innen schaffen und eine repräsentativere Wissensquelle für die Welt.“

Mehr als 1.500 Wikipedia-Freiwillige aus 19 verschiedenen Wikipedia-Projekten, die fünf Kontinente und 30 Sprachen repräsentieren, waren an der Erstellung des universellen Verhaltenskodex beteiligt. Zusätzlich zu seinem globalen und inklusiven Entwicklungsprozess ist der neue Kodex transparent. Im Gegensatz zu anderen längeren und undurchsichtigeren Community-Standards in der Tech-Branche umfasst der neue Kodex 1.600 Wörter, in denen die Stiftung und die Community Belästigung und inakzeptables Verhalten klar definieren.

„Der Universelle Verhaltenskodex ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung unserer Mission, eine einladende, sichere und inklusive Umgebung für unsere Mitwirkenden und eine offenere und mächtigere Bewegung für Freies Wissen zu schaffen“, sagte María Sefidari, Vorsitzende des ehrenamtlichen Aufsichtsgremiums der Wikimedia Foundation. „Um effektive Richtlinien zu erstellen, haben wir eng mit unseren globalen Communitys von Freiwilligen zusammengearbeitet, um ihre Herausforderungen kennenzulernen und Möglichkeiten zu diskutieren, diese zu lösen. Der endgültige Kodex kodifiziert ihre Ideen und ihr Feedback, um den gleichberechtigten Zugang zu Wissen auf der ganzen Welt zu verbessern.“

Zu den wichtigsten Standards des Codes gehören:

Passend zu Wikipedias 20-jährigem Jubiläum, das am 15. Januar gefeiert wurde, markiert die Einführung des neuen universellen Verhaltenskodexes einen wichtigen Schritt in der Entwicklung der Mission der Seite, einen zivilen öffentlichen Platz zu schaffen, der die Summe des gesamten menschlichen Wissens erfasst. Während es zuvor Standards gab, die von Freiwilligen für einzelne Wikimedia-Projekte umgesetzt wurden, gab es keine universellen Regeln für alle Projekte. Der neue Kodex signalisiert auch die Verpflichtung der Stiftung, Räume zu schaffen, die die Vielfalt des Denkens, der Religion, der sexuellen Orientierung, des Alters, der Kultur und der Sprache fördern, um nur einige zu nennen.

Als nächster Schritt werden die Stiftung und die ehrenamtlichen Aktiven, die den Prozess leiten, weitere Gespräche führen, um besser zu verstehen, wie lokale und regionale Wikipedia-Projekte die neuen Standards durchsetzen werden.

Über die Wikimedia Foundation

Die Wikimedia Foundation ist die gemeinnützige Organisation, die Wikipedia und die anderen freien Wikimedia-Wissensprojekte betreibt. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Menschen frei an der Summe allen Wissens teilhaben können. Wir glauben, dass alle Menschen das Potenzial haben, etwas zu unserem gemeinsamen Wissen beizutragen, und dass alle in der Lage sein sollten, frei auf dieses Wissen zuzugreifen. Wir betreiben Wikipedia und die Wikimedia-Projekte, entwickeln Software zum Lesen, Beitragen und Teilen von Wikimedia-Inhalten, unterstützen die freiwilligen Communitys und Partner, die Wikimedia möglich machen, und setzen uns für eine Politik ein, die es Wikimedia und Freiem Wissen ermöglicht, zu wachsen.

Die Wikimedia Foundation ist eine gemeinnützige, nicht auf Gewinn ausgerichtete Organisation, die auf Spenden angewiesen ist. Wir erhalten Spenden von Millionen von Einzelpersonen auf der ganzen Welt, mit einer durchschnittlichen Spende von etwa 15 $. Wir erhalten auch Spenden durch institutionelle Zuschüsse und Geschenke. Die Wikimedia Foundation ist eine US-amerikanische 501(c)(3) steuerbefreite Organisation mit Sitz in San Francisco, Kalifornien, USA.

Hier geht es zur englischen Originalversion.

  1. Hallo allerseits, eine gute Sache. Vielleicht habe ich den neuen Kodex nicht richtig gelesen, aber fehlen da nicht Mittel, die eine Durchsetzung befördern, z. B.: Stellen, um mögliche Verletzungen zu melden (Ombudsfrau/-mann), Entscheidungswege und -gremien über mögliche Vorfälle und am Ende auch Strafen?

    Kommentar von Andreas Schikora am 4. Februar 2021 um 15:10

  2. Hallo,

    das es so weit kommen musste, ist eigentlich sehr bedauerlich.
    Leider hat sich die Gesellschaft in eine Unkontrollierbare verändert und es ist in so fern
    absolut nachvollziehbar, dass sie die Schritte unternommen haben bzw. mussten.

    Mein Fazit: Eine wohl Richtige Entscheidung, der ich zu 100 % zupflichte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Herbert Koch

    Kommentar von Herbert Koch am 4. Februar 2021 um 17:51

  3. Der Kodex spiegelt auch meine Einstellung wider.
    Gemäß dieser Richtlinien werde ich in etwas entfernterer Zukunft (bin noch nicht lange Mitglied )auch versuchen – aktiv – mitzuarbeiten.

    Kommentar von Dieter Morgenweg am 4. Februar 2021 um 21:00

Hinterlasse einen Kommentar