Für Wikipedia: WHO stellt Infos zu Covid-19 unter freie Lizenz

Die Weltgesundheitsorganisation stellt künftig Infografiken, Videos und weitere Inhalte zu COVID-19 unter eine freie Lizenz. Diese können dadurch auch in Wikipedia genutzt werden.

  • Corinna Schuster
  • 22. Oktober 2020

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie informieren sich Millionen Menschen in der Wikipedia über das Virus und seine Auswirkungen. Die Weltgesundheitsorganisation will dieses Potential nutzen und den Zugang zu verlässlichen Informationen über Covid-19 erleichtern. In Genf wurde eine entsprechende Kooperation zwischen der WHO und der Wikimedia Foundation vereinbart.

Die WHO wird demnach Infografiken, Videos und weitere Informationen zu Covid-19 unter eine freie Lizenz (CC BY SA 3.0) stellen und im freien Medienarchiv Wikimedia Commons  freigeben. Diese neuen frei lizenzierten Ressourcen können die ehrenamtlich arbeitenden Wikipedia-Autorinnen und -Autoren somit ohne Beschränkungen direkt für die Artikel nutzen und so den Zugang zu Wissen über die Pandemie für Menschen auf der ganzen Welt weiter ausbauen.

„Der gleichberechtigte Zugang zu vertrauenswürdigen Gesundheitsinformationen ist entscheidend, um die Menschen während der COVID-19-Pandemie sicher und informiert zu halten. Unsere neue Zusammenarbeit mit der Wikimedia Foundation wird den Zugang zu verlässlichen Gesundheitsinformationen der WHO über mehrere Länder, Sprachen und Geräte hinweg verbessern.“

Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation

Mit verlässlichen Gesundheitsinformationen gegen eine „Infodemie”

Aktuell gibt es in den verschiedenen Sprachversionen der Wikipedia über 5.000 Artikel zur Pandemie. Weltweit arbeiten freiwillige Wikipedia-Aktive, von denen viele aus dem medizinischen Bereich kommen, täglich mit Hochdruck daran, die Artikel mit Informationen aus zuverlässigen Quellen zu aktualisieren.

Gleichzeitig hat die WHO seit Beginn der Pandemie Schritte unternommen, um eine „Infodemie“ zu verhindern – von der Organisation definiert als „ein Übermaß an Informationen und die rasche Verbreitung irreführender oder fabrizierter Nachrichten, Bilder und Videos“.

Durch die neue Kooperation erhoffen sich beiden Seiten, diese „Infodemie“ einzudämmen und sicherzustellen, dass alle Zugang zu verlässlichen Gesundheitsinformationen haben. Nicht nur die Wikipedia kann die von der WHO bereitgestellten Videos, Grafiken und Materialien ab sofort nutzen, auch andere Organisationen, Einzelpersonen und Websites können sie leichter auf ihren eigenen Plattformen teilen, ohne sich mit strengeren Urheberrechtsbeschränkungen auseinandersetzen zu müssen.

Weitere Informationen zur neuen Kooperation finden Sie in der Pressemitteilung der Wikimedia Foundation

  1. Gut, Danke!

    Kommentar von Ingo Giesen am 31. Oktober 2020 um 19:40

Hinterlasse einen Kommentar