Wiki Loves Monuments 2020: Denkmalschutz mitgestalten!

Wiki Loves Monuments ist einer der größten Fotowettbewerbe der Welt und wird einmal im Jahr von Ehrenamtlichen der Wikipedia und des freien Medienarchivs Wikimedia Commons organisiert.

  • Alex Möller
  • 7. September 2020

Wiki Loves Monuments ist einer der größten Fotowettbewerbe der Welt und wird einmal im Jahr von Ehrenamtlichen der Wikipedia und des freien Medienarchivs Wikimedia Commons organisiert. Seinen Ursprung hatte der Wettbewerb rund um Bau- und Kulturdenkmäler im Jahr 2010 in den Niederlanden. Bereits 2012 trugen Freiwillige aus 35 Ländern weltweit Hunderttausende Fotos bei und bereicherten damit den Online-Wissensschatz der Wikipedia. Den ganzen September über können Fotobegeisterte ihre Bilder von Bauwerken und Kulturstätten auf Commons hochladen und sich so am Wettbewerb beteiligen.

By Wirginiusz Kaleta – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=62934419

Die entstandenen Fotos lassen das Kulturerbe sowohl aus der Ferne bewundern als auch für die Nachwelt festhalten. „Wiki Loves Monuments versammelt viele Menschen, die sich von der Schönheit dieser Orte mit Geschichte faszinieren lassen. Und die historischen Baudenkmäler leben von deren Interesse und Engagement!“, sagt Fürst Alexander zu Sayn-Wittgenstein, Vorsitzender des Vereins Schlösser und Gärten Deutschland e.V.

Denkmale sind Teil der Gegenwart, Zeugnisse der Vergangenheit und stiften Identität

„Neben dem unerlässlichen Original sind es die Bilder, die die Bedeutung und Wirkmächtigkeit von Denkmalen vermitteln können.“ so Dr. Ursula Schirmer, Sprecherin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. „Zur Vermittlung der Vielfalt der Bauten und Anlagen, ihrer Materialität und ihrer einmaligen Details tragen Fotos wesentlich bei. Die einzelnen Denkmale zu erfassen und identifizierbar zu machen, ist eine große noch ausstehende Aufgabe. Sie allen zugänglich zu machen, trägt zu ihrer Wertschätzung bei.“ sagt Schirmer weiter. 

By Roman Eisele – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=62751753

Freiheitsstatue, Kölner Dom oder das Brandenburger Tor: Denkmale schaffen Identität
Denkmäler sind ausdrucksstarke und identitätsstiftende Zeitzeugen unserer Kultur- und Ortsgeschichte. Von der Karlsbrücke über das Brandenburger Tor zum Eiffelturm: Denkmäler schaffen Identität und bedeuten Heimat. „Jeden Tag im öffentlichen Raum erlebbar sind Denkmäler sowohl selbstverständlicher Teil der Gegenwart und zugleich wertvolle Zeugnisse der Vergangenheit und Kristallisationspunkte kollektiver Identität.“ bringt es Lukas Mezger, Vorsitzender des Präsidiums Wikimedia Deutschland e. V., auf den Punkt. 

SimonCiminski / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

Wiki Loves Monuments: Denkmalschutz aktiv mitgestalten

Denkmalschutz bedeutet nicht nur den Erhalt der Denkmalsubstanz, sondern auch ihre Dokumentation und vor allem: den freien Zugang zu diesem Wissen und den Dokumenten über historische und künstlerische Bedeutung für die Gemeinschaft. Die Teilnehmenden in Deutschland und den anderen 40 Ländern bei Wiki Loves Monuments in diesem Jahr leisten also ganz unmittelbar einen entscheidenden Beitrag zum Denkmalschutz, indem sie ihre Beiträge im Wettbewerb einreichen. 

Und übrigens: Jede Person ist herzlich eingeladen mitzumachen und beizutragen! Hier Mitmachen! 

Von Reinhold Möller, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73151846
By Ermell – Self-photographed, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=62736553
By Bild: © Ajepbah / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51092142
By Geolina163 – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=62927541