Int. Museumstag 2019:
Diesen Artikel gibt es noch nicht bei Wikipedia

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 19. Mai, rufen die Wikimedia-Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Mitmachen auf: Schreibt Artikel über lokale Museen, macht Fotos für Wikipedia und Wikimedia Commons oder erschafft neue Einträge bei Wikidata!

  • Claudia Bergmann
  • 17. Mai 2019

„Museen sind die Hüter der Vergangenheit, das Spiegelbild unserer kulturellen Gegenwart und die Visionäre der Zukunft. Dies alles gilt es, am Internationalen Museumstag zu entdecken“, sagte der damalige Bundesratspräsident Harald Ringstorff in seinem Grußwort zum 30. Internationalen Museumstag im Jahr 2007.

Museen – Zukunft lebendiger Traditionen

Seit 1977 ruft der Internationale Museumsrat ICOM jährlich den Internationalen Museumstag aus – an diesem Wochenende steht der nunmehr 42. Aktionstag in Deutschland unter dem Motto “Museen – Zukunft lebendiger Traditionen”.

Viele der mehr als 6.500 Häuser landesweit werden ihre Pforten am 19. Mai öffnen und sich und ihr Kulturerbe auf Festen, in Führungen und Workshops den Besucherinnen und Besuchern präsentieren.

Museen als aktive Netzwerkpartner in ihrem jeweiligen Umfeld

Museen sammeln, bewahren, kommunizieren, forschen und stellen aus. Stetig verändern sich die Methoden, wie sie all das tun. Die Institutionen suchen innovative Wege, um aktuelle soziale Fragen und Konflikte anzugehen.

Während Museen zunehmend in ihre Rolle als kulturelle Zentren hineinwachsen, finden sie auch neue Möglichkeiten, ihre Sammlungen, ihre Geschichte und ihr kulturelles Erbe zu würdigen und zukunftsfähige Traditionen zu schaffen, die für künftige Generationen eine neue Bedeutung haben und für ein immer vielfältiger werdendes zeitgenössisches Publikum auf globaler Ebene relevant sind.

Verbesserung der Präsenz der Museen auf Wikipedia

Um auf die thematische Vielfalt der Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufmerksam zu machen, haben sich Wikimedia Deutschland, Wikimedia Österreich und Wikimedia Schweiz dieses Jahr zusammengeschlossen und laden dazu ein, die Vervollständigung und Verbesserung der Präsenz von Museen auf Wikipedia, Wikimedia Commons und Wikidata zu unterstützen.

Für dieses Museum gibt es keinen einzigen Artikel in der Wikipedia. Karte: https://map.wikimedia.swiss/v/germanophone-museums

Mithilfe dieser Museumslandkarte lassen sich alle Museen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz anzeigen, für die es einen Eintrag bei Wikidata gibt. Weiterhin sieht man in der Legende, ob es für diese Institutionen keinen, einen, bis zu drei oder vier und mehr Artikel in unterschiedlichen Sprachen gibt.

Genau diese Lücken möchten WMDE, WMAT und WMCH während des diesjährigen Internationalen Museumstages schließen. Helft mit! Alles Weitere findet ihr hier.

Internationaler Museumstag 2019 in Deutschland

Ziel des Internationalen Museumstages ist es, laut ICOM, das Bewusstsein dafür zu erhöhen, dass „Museen ein wichtiges Instrument des kulturellen Austausches, Bereicherung der Kulturen und der Entwicklung eines gegenseitigen Verständnisses, der Zusammenarbeit und des Friedens zwischen den Völkern“ sind.

Da fehlt noch was! Eine Übersicht der bereits beschriebenen Museen. https://map.wikimedia.swiss/v/germanophone-museums, CC BY-SA 2.0.

Dieses Jahr wird der Internationale Museumstag in Deutschland am 19. Mai 12.00 Uhr im Museumsquartier St. Annen in Lübeck eröffnet. Alle teilnehmenden Museen und Aktionen des Tages finden sich online unter www.museumstag.de.

In Deutschland wird der Internationale Museumstag vom Deutschen Museumsbund e. V. koordiniert und in Kooperation mit den Museumsorganisationen und Beratungsstellen in den Ländern, ICOM Deutschland sowie den Museen vor Ort umgesetzt.

Weitere Infos zur Kulturarbeit unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:GLAM/GLAM_on_Tour

Mehr zur Kulturarbeit von Wikimedia Deutschland im Blog:

https://newwwblog.wikimedia.de/2019/02/08/vorschau-auf-die-kulturarbeit-2019-wie-die-kunst-ins-internet-kommt/

Beitragsbilder: Valfex, MonetPhoto, CC BY-SA 3.0

Pergamonmuseum in den 30er Jahren. Bundesarchiv, Bild 102-15266 / CC-BY-SA 3.0, Bundesarchiv Bild 102-15266, Berlin, Pergamon-Museum, CC BY-SA 3.0 DE

  1. Toller Beitrag! Gerade erst über google gefunden

    Kommentar by Lea Kunze on 20. Mai 2019 at 17:08

The comments are closed.