Wikipedianerinnen und Wikipedianer stellen Verknüpfungen zwischen Wikipedia-Artikeln und den zugehörigen Einträgen in der GND her und arbeiten seit 2005 maßgeblich daran mit, Fehler darin zu korrigieren. Umgekehrt verlinkt die Deutsche Nationalbibliothek aus den Personendatensätzen in ihrem Katalog automatisiert auf zugehörige Wikipedia-Artikel.

Großes Interesse beim Partnerschaftsworkshop Bild: Samu (wmde), Partnerschaftsworkshop Deutsche Nationalbibliothek, Beschnitt, CC BY-SA 4.0

Im letzten Jahr hat die DNB in ihrem Entwicklungsprogramm für die Zeit bis 2022 eine Initiative für Normdaten und Vernetzung gestartet. Darin wird das große Potential von Normdaten betont, „das Rückgrat eines maschinenlesbaren, semantischen Netzes der Kultur und Wissenschaft zu bilden“. Die Öffnung der GND für alle Kultursparten sowie die nahtlose Zusammenarbeit mit offenen Community-Projekten wie Wikidata und Wikipedia ist erklärtes Ziel dieses Programms. Damit betritt eins der größten Normdaten-Verzeichnisse der Welt echtes Neuland.

Am Montag, den 29.10 2018 fand in der DNB in Frankfurt am Main ein ganztägiger Workshop zum Thema GND und Wikidata/Wikibase statt. Wikibase ist die Software für strukturierte Daten hinter Wikidata, die von Mitarbeitenden von Wikimedia Deutschland einer Runde von 20 Teilnehmenden vorgestellt wurde. Darunter befanden sich neben Mitarbeitenden der Arbeitsstelle für Standardisierung in der DNB auch Partnerinnen und Partner sowie Expertinnen und Experten in den Bereichen Software-Entwicklung, Archivierung und redaktionelle Arbeit. Neben der Demonstration von Arbeitsabläufen in Wikibase standen Fragen zu offenen Daten in Wikidata und dem Aufbruch der GND in eine „wikifizierte“ Zukunft im Mittelpunkt.

Das Treffen kann als Auftaktveranstaltung zu einer Reihe von Workshops gesehen werden, in denen Möglichkeiten der kollaborativen Erfassung von Normdaten und eine Öffnung der GND für neue Zielgruppen erarbeitet werden sollen. Mit der Verknüpfung des Wissensschatzes der GND in die Welt der strukturierten Daten im Wikiversum sollen so weitere Knotenpunkte in einem Linked Open Data Web geschaffen werden.

Diese Öffnung der GND über die Grenzen der Bibliothekswelt hinaus ist auch das Thema der GNDCon am 3. und 4. Dezember, die wir gemeinsam mit der DNB veranstalten. Dort wird es um viele spannende Themen von A wie Archive über F wie Forschung, M wie Museen, S wie Softwareanwendungen oder W wie Wikipedia und Wikidata gehen. Die Convention soll Gelegenheit dafür bieten, sich zu Normdaten, Linked Data und Semantic Web auszutauschen und sich in die Debatte um die Zukunft der GND einzubringen. Das Programm ist vielversprechend, hat aber gerade deshalb auch dafür gesorgt, dass die Veranstaltung bereits ausgebucht ist. Für Freiwillige aus den Wikimedia-Communitites können wir noch einige wenige Freitickets vergeben, bei Interesse bitte eine kurze E-Mail bis zum 14.11.2018 an kultur@wikimedia.de.

Wir freuen uns sehr auf die GNDCon – ein schöner Anlass, um auf das 10-jährige Jubiläum unserer Zusammenarbeit anzustoßen!