Fürstlich tafeln – Besuch im Schloss Fürstenberg

Am vergangenen Wochenende machten sich im Rahmen einer GLAM on Tour-Veranstaltung über 20 Wikipedianerinnen und Wikipedianer auf den Weg ins Weserbergland. Sie wollten wissen: Woher kommt das weiße Gold?

Ein Gastbeitrag von Schlesinger und Holger Plickert (WMDE)

Im Rahmen der GLAM on Tour-Veranstaltung in Fürstenberg im Porzellan-Museum im Schloss Fürstenberg an der Weser trafen sich Wikipedianer vom 6. bis zum 8. Oktober 2017, dazu der Bericht aus der Perspektive eines Freiwilligen.

Das Porzellanmuseum im Schloss Fürstenberg. Bild von Clemensfranz CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons

Das Sturmtief Xavier sorgte wie alle solche Sturmtiefs arktischen Ursprungs erwartungsgemäß für Chaos bei der Bahn. Es war also für die Teilnehmer der Veranstaltung im Museum Schloss Fürstenberg (Weser) nur eine mittelschwere Herausforderung. Niemand musste die Nacht in einem Hotelzug verbringen, man reiste dann eben individuell per Automitfahrgelegenheit ins durch ergiebigen Dauerregen durchnässte Wesertal. Das Schloss im Stil der Weserrenaissance war aber geheizt, die Atmosphäre entspannt und die Vorfreude auf ein gutes Abendessen stark zu spüren. Die Porzellanmanufaktur und ihr Museum hießen die Wikipedianer herzlich willkommen und stellten stabiles WLAN sowie eine Handbibliothek zur Verfügung und zeigten großes Interesse an der Arbeit der Schreiberlinge und Lichtbildkünstler mit ihrem beeindruckenden Equipment. Der Leiter des Museums, Dr. Christian Lechelt, erklärte anschaulich sein neu entwickeltes Ausstellungs- und Didaktikkonzept für ein modernes Porzellanmuseum und lieferte einen Abriss der Geschichte der Manufaktur. Der Produktionsleiter, Stephan Hofmann, führte die Wikipedianer durch die Produktionshallen, einen Besuch mit Kaffee und Kuchen im Tecta-Kragstuhlmuseum betreute die Leiterin Daniela Drescher und in weiteren Vorträgen klärten der Archäologe Dr. Christian Leiber und der Vorsitzende des Fördervereins des Glasmuseums Boffzen, Walter Waske, über die Glasherstellung in der Region vom Mittelalter bis zur Gegenwart auf – von der Waldglashütte bis zur industriellen Pressglasherstellung. Im Rahmen der Schreibwerkstatt entstanden viele neue Artikel und Fotos zu zwei Kulturthemen, die bislang in der Wikipedia eher schwach behandelt wurden. Viele der von diesem Wochenende begeisterten Wikipedianer werden jetzt Porzellan und Glas mit anderen Augen sehen.

Dies Foto einer Bomse inspirierte den Ausbau des Wikipedia Beitrages zu diesem Fachbegriff. Bild von Michael Kramer CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons

 

Vielen Dank an die Organisatoren von Wikimedia Deutschland, den Mitarbeitern der besuchten Institutionen und natürlich dem Kollegen Brunswyk der das ganze Programm bereits im Vorfeld organisiert hatte. Und als am Sonntag dann noch die Sonne mit der ersten winterlichen Frische zum Vorschein kam, erschien das Wesertal mit seinem einst „rauchenden Schloss“ auf einmal in einem ganz anderen Licht, was auch wieder mehr Lust auf Wikipedia macht. Sc, 8. Oktober 2017 im ICE nach Berlin.

GLAM on TourVeranstaltungen sollen die Vernetzung von Wikipedia-Aktiven und Museen auf lokaler Ebene fördern, unterstützen und verstärken. Dabei steht GLAM als englisches Akronym für Aktivitäten von Kunstsammlungen, Bibliotheken, Archiven und Museen im Netz.

Auf Initiative von ehrenamtlichen Wikipedia-Aktiven lernen sich Mitarbeitende von Kultureinrichtungen und Wikipedianerinnen und Wikipedianer kennen. Diese lokal verorteten Freiwilligen organisieren gemeinsam mit den Kulturinstitutionen und mit Unterstützung von Wikimedia Deutschland etwa Sonderführungen für Wikipedianer, wissenschaftliche Vorträge zu aktuellen Ausstellungen und besonderen Exponaten, Fotoexkursionen oder Schreibwerkstätten. Darüber hinaus können Wikipedia-Einführungs- oder Editierworkshops von Ehrenamtlichen für die Kultureinrichtungen angeboten und gemeinsam mit ihnen durchgeführt werden.

Ziel der GLAM on Tour-Veranstaltungen ist es, persönliche Beziehungen zwischen Wikipedia-Gruppen und Kulturinstitutionen aufzubauen und zu pflegen, um eine langfristige Kooperation und Partizipation zu ermöglichen und dazu beizutragen, dass Freie Inhalte für die Wikimedia-Projekte entstehen und verbreitet werden.

Aktuelle Informationen zu den Stationen finden Sie auf der Projektseite. Wenn Sie selbst eine Idee für eine GLAM-on-Tour-Station haben, dann schreiben Sie Ihre Idee gern in die Kommentare oder per E-Mail an kultur@wikimedia.de.

 

Weiterführende Informationen:

 

Tags: , , , , ,

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Donnerstag, Oktober 12th, 2017 um 19:05 Uhr und ist zu finden unter Kultur. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sie können einen Kommentar hinterlassen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

ein Kommentar to “Fürstlich tafeln – Besuch im Schloss Fürstenberg”

  1. Wikimedia Blog » Blog Archive » Herzlich willkommen, Holger Plickert! sagt:

    […] Gleich am ersten Wochenende bei Wikimedia Deutschland machte er sich trotz Sturmtief Xavier auf den Weg ins Weserbergland, um gemeinsam mit etwa 20 Wikipedianerinnen und Wikipedianern im Museum Schloss Fürstenberg ein modernes Porzellanmuseum kennenzulernen. Und die nächsten GLAM-on-Tour-Stationen folgen. Am 10. und 11. November 2017 könnt Ihr Holger in der Universitätsbibliothek Heidelberg bei der Wikipedia-Schreibwerkstatt Bibliotheca Palatina kennenlernen. Vom 24. bis 26. November 2017 findet am Museum Europäischer Kulturen Berlin dann die nächste Veranstaltung dieser Art statt: “Wiki goes MEK!” widmet sich insbesondere dem Thema Alltagskultur. […]

Kommentar hinterlassen

Empfiehl diesen Beitrag