Tech on Tour: Technikunterstützung für die Communities vor Ort

In diesem Jahr geht die Technik auf Touren. In Zusammenarbeit mit den Communities sollen in Workshops vor Ort Rahmenbedingungen entwickelt und diskutiert werden, wie Software-Entwicklung eingesetzt werden kann, um Bedürfnisse von Freiwilligen zu erfüllen.

Dabei geht es nicht nur um kleine Nicklichkeiten im Alltag mit der Wiki-Software, die im Englischen auch gerne als Paper cut bugs bezeichnet werden und oft schnell behoben sind. Es soll auch groß gedacht werden: Wo wollen wir (technisch) hin? Und wie können Bedürfnisse strukturiert aufgenommen und transparent abgearbeitet werden?

Technik, die begeistert auf dem Weg zu den Communities

 

Seit ein paar Wochen gibt es das Projekt Technische Wünsche als zentrale Informationsseite für die Konzeption eines Verfahrens zum Umgang mit technischen Wünschen und der technischen Unterstützung von Community-Projekten. Ende 2013 startete Benutzer:Raymond eine Umfrage zu technischen Wünschen, aus der eine Wunschliste entstand. Seit Anfang 2014 arbeitet die Software-Entwicklung bei Wikimedia Deutschland an der Abarbeitung der Top-20-Liste. Fünf Wünsche davon konnten bereits umgesetzt werden, weitere sind zur Zeit in Arbeit.

Wichtig ist bei Tech on Tour, dass Technik für die Communities dort diskutiert wird, wo Fragen entstehen: Bei den Freiwilligen, die Artikel schreiben, Fotos beitragen oder auch Tools betreiben. Nicht zuletzt geht es auch darum, die Arbeit der Software-Entwicklung bei Wikimedia Deutschland zu erläutern und einen Überblick über den Aktuellen Stand der Dinge bei der Abarbeitung der Wünsche zu geben. Daneben wird diskutiert, wie technische Bedürfnisse der Communities besser in den Prozess der Software-Entwicklung eingebracht werden können.

Birgit Müller kümmert sich seit einiger Zeit um die Vernetzung von Technik und Communities bei Wikimedia Deutschland und zusammen mit Freiwilligen konnten die ersten Stationen der Tour bereits besucht werden. Am 10.3. startete Tech on Tour im Lokal K/Köln mit Raymond und Birgit und am 29.3. folgte sozusagen ein Tech-on-Tour-Spezial als Kurzformat im Rahmen des Workshops zur Weiterentwicklung der Förderung in Hamburg. Fest stehen als als Termine auch schon der 11.4. in Dresden mit Birgit und Thiemo von WMDE (im Anschluss daran „klassischer“ Stammtisch) und der 22.4. mit einer Station im Kontor Hamburg. In Stuttgart hat die Organisation für eine Tech-on-Tour-Station im Süden Deutschlands bereits begonnen.

Für diejenigen, für die der Besuch einer Veranstaltung vor Ort gar nicht in Frage kommt, startet zusätzlich auch noch demnächst ein Wiki-Dialog zum Thema technische Unterstützung der Communities.

Im Jahr 2015 stellt Technik für die Communities einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt dar. Die Magical Mystery Tour von Birgit und anderen braucht noch mehr Feedback und hoffentlich den Erfolg des gleichnamigen Albums (und weniger die verwirrten Reaktionen zum Film) der Beatles.

Auf Wikipedia:Technische Wünsche findet sich stets der aktuelle Stand des Projekts.

Tags: ,

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Montag, März 30th, 2015 um 15:41 Uhr und ist zu finden unter Community, Technisches. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kommentare sind geschlossen.

Empfiehl diesen Beitrag