Hallo Washington!

So, die Wikimania hat begonnen. Die große Eröffnungsveranstaltung ist vorbei, und gerade laufen die ersten Session des regulären Programms. Alle …

  • Dirk Franke
  • 12. Juli 2012

So, die Wikimania hat begonnen. Die große Eröffnungsveranstaltung ist vorbei, und gerade laufen die ersten Session des regulären Programms. Alle Anwesenden sind sehr hilfreich, und wie immer verbreiten die Teilneher die gute Laune einer Schullandheimfahrt.

Ein paar erste Eindrücke aus Washington und von der Wikimania:

* Washington ist nicht ganz so heiß und schwül wie befürchtet.

* Anscheinend haben alle Teilnehmer aus Deutschland die Einreiseprozedur gut überstanden.

*Die Organisation wirkt bisher gut und professionell, auch wenn es erste Kaffee-Engpässe gibt. Dafür funktioniert das Wlan meistens.

* Der Wikimedia-Deutschland-Stand ist im großen Pausen/Essens/Aufenthaltsraum; etwas arg in die Ecke gedrängt, aber soweit ich hier von schräg gegenüber aus sehen kann, ist der Stand durchaus besucht.

* Die gestrige Reception war eine eindrucksvolle Veranstaltung. Die Räume in der Library of Congress sind schon sehr beeindruckend, ein Haufen Wikipedianer in Hemden, Anzügen und Abendkleidern ein einmaliges Erlebnis. Viele Wikipedianer auf einmal können richtig gut aussehen.

* Die Jimmy-Wales-Rede ist halt die Jimmy-Wales-Rede. Aber Jimbo hatte einen eher guten Tag.

* Die Keynote von Mary Gardiner war inhaltlich sehr spannend, wenn auch etwas unter der Vortragstechnik leidend. Ich hoffe sehr, dass eine schriftiche Fassung existiert.

* Ja, liebe Deutsche, in Washington trifft man Radfahrer und der öffentliche Nahverkehr existiert. Nur ist mir noch unklar, warum die Washingtoner die U-Bahnhöfe im Dämmerlicht halten.

* Als Speaker hat man rot/goldene-Bordüren am Namensschild.

* Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.

 

 

  1. Angesichts der vielen Tippfehler fehlt mir ein Edit-Button

    Kommentar von Liesel am 12. Juli 2012 um 19:40

  2. Die ersten habe ich herausgefischt. Aber hier bloggen ja sicher auch noch Leute mit präziserer Tastaturhandhabung. Mitterweile sind wir eine Veranstaltung weiter: das Essen sah interessant aus, schmeckte aber auch besser als zu erwarten war.

    Kommentar von Dirk Franke am 12. Juli 2012 um 20:01

  3. Danke sehr für Deine ersten Eindrücke. Es kommt dieses Jahr schon mehr rüber als vor einem Jahr aus Haifa. Sehr schön, und bitte weiter so! :)

    Kommentar von Aschmidt am 12. Juli 2012 um 21:08

  4. * „Viele Wikipedianer auf einmal können richtig gut aussehen.“ – erstaunlich, was?! ;)

    * Nicht-Redner haben übrigens blaue Namensschildhalter. Und soweit ich es verstanden haben sind gelbe (goldene) die der Orga, rot der Redner. Da es aber Überschneidungen bei den Gruppen gibt, haben die Redner noch eine extra Bordüre mit Aufdruck

    * Essen: stimmt, dennoch liegt hier Haifa noch weit vorn.

    * WMDE-Stand: ja, war gut besucht. Und die Überraschung (zur Info: der Mercha-Stand der WMF ist gleich nebenan), daß ALLES kostenlos ist, überrascht sehr viele. Besonders gefragt sind Infos zu Wikidata, aber auch der Rechenschaftsbericht geht gut weg. Die Post hat leider ein Paket mit englischsprachigem Infomaterial verschlampt. Die anderen Merchas wie Tasche, Pins und vor allem Stifte sind sehr gefragt, mit einem Lenyard konnte ich einen Teilnehmer so richtig froh machen. Besonders gern greifen die indischen Teilnehmer zu – auch gerne für die ganze Familie ;). Interessant: ein Teilnehmer aus Israel wollte zuerst eine der Taschen haben, hat diese dann aber zurück gewiesen, nachdem er den Aufdruck auf der Rückseite sah: „Wissen ist Macht – macht mit“. Das „macht“ assoziierte er mit „Arbeit macht frei“. Und siehe da – ich bin durchaus immer wieder sprachlos zu machen und wirklich zu überraschen.

    Kommentar von Marcus Cyron am 13. Juli 2012 um 04:00

  5. Um diesen Eindrücken (die allesamt den Nagel auf den Kopf treffen) eine weitere schöne Beobachtung hinzuzufügen:

    * Die Teilnehmer sind gegenüber dem letzten Jahr eine deutlich heterogenere (aber nicht minder enthusiastische) Gruppe; insbesondere der Frauenanteil ist noch einmal stark gestiegen und bereichert die Konferenz sehr :-)

    Kommentar von toblu am 13. Juli 2012 um 04:49

  6. * Hm. Fand das Essen nicht so toll. Vor allem hinterläßt man mit jedem Lunchpaket einen Berg an Plastikmüll, der so gar nicht nach recyling ausschaut…
    * Der WMDE-Stand ist super und kommt richtig gut an!
    * Hab heute schon ein paar richtig gute Vorträge gehört… ich hoffe, das bleibt so.
    * Mädchenshirts in der richtigen Größe (nur noch XL übrig) waren nach ein paar Stunden schon aus. Sie versuchen uns gerade in die Jungsshirts zu stopfen. Typisch, was? ;-)

    Kommentar von Anja Ebersbach am 13. Juli 2012 um 16:14

  7. Zweifelsohne war die Haifa-Wikimania weitaus grüner.

    Was die Shirts betrifft – das sollte man vorher angeben. Haben ein paar Frauen da etwa geschummelt? ;)

    Kommentar von Marcus Cyron am 13. Juli 2012 um 21:07

Die Kommentare sind geschlossen.