WissensWert – Wir investieren in eure Ideen!

Wikimedia Deutschland wagt heute ein Experiment: Wir investieren in mutige Ideen zur Förderung Freien Wissens und stellen ausgewählten Initiativen kurzfristig …

  • Nicole Ebber
  • 16. September 2010


Wikimedia Deutschland wagt heute ein Experiment: Wir investieren in mutige Ideen zur Förderung Freien Wissens und stellen ausgewählten Initiativen kurzfristig und unbürokratisch Mittel in Höhe von 500 € bis zu 5.000 € zur Verfügung.

Seid mutig!

Mit unserem Ideenwettbewerb WissensWert fördern wir Projekte, die mit unseren Zielen übereinstimmen. Ideen zur Erstellung, Sammlung und Verbreitung Freier Inhalte. Ideen, die den Zugang zu Wissen und Bildung fördern. Ideen zu Freien Lizenzen und Freier Software. Wir können mit einer Fördersumme helfen, aus mutigen Ideen außergewöhnliche Projekte zu machen!

Macht alle mit!

Alle können mitmachen! Alle, die eine Idee haben, die zu uns passt und nur darauf wartet, in die Tat umgesetzt zu werden. Wir sprechen damit nicht nur die Wikipedia- und Wikimedia-Community an – Vertreter der Free-Culture-Bewegung, Baustler und Creative Commons-Fans, Freunde von Open Streetmap, vom Offenen Web, Freier Software und Freien Netzen sind ebenso aufgerufen, ihre Ideen bei uns einzureichen. Dabei prämieren wir keine Ideen nur der guten Idee wegen, sondern stellen ausgewählten Einreichern Geld zur Verfügung, damit sie ihre Idee selber umsetzen können.

Eure Ideen sind uns was wert!

Ihr habt bis zum 15. Oktober 2010 Zeit, eure überzeugenden Ideen bei uns einzureichen. Neben der offiziellen Jury aus Wikipedianern, Wikimedianern und Vertretern der Bewegung bekommt auch die Öffentlichkeit eine Stimme: Wir werden die Ideen zur öffentlichen Abstimmung auf der Website bereit stellen.

So geht’s:

Teilnahmebedingungen, Bewertungskriterien und das Bewerbungsformular findet ihr auf der WissensWert-Seite. Fragen beantworten wir gerne unter ideen@wikimedia.de. Und nun los! Raus aus der Schublade mit der Idee, rein in unser Bewerbungsformular! Wir freuen uns auf zahlreiche tolle Einreichungen.

Sagt’s weiter!

Wir zählen bei der Bekanntmachung unseres Wettbewerbes übrigens auf eure Unterstützung: Erzählt euren Freunden, Kollegen, Musen, Wirten und Partnern von der großartigen Möglichkeit dieser Förderung. Damit das ganze auch hübsch wird, haben wir ein paar Banner zum Einbinden auf eure Wikis, Blogs und Social Networks gebastelt. Danke!

Update: Wir freuen uns, mit Leonhard Dobusch, Benutzer:Eschenmoser, Jürgen Lüdeke, Philipp Otto und Elke Wetzig sehr kompetente Jurymitglieder gefunden zu haben: Hier stellen wir sie euch vor.

  1. „Wikimedia Deutschland wagt heute ein Experiment: Wir investieren in mutige Id…“…

    Wikimedia Deutschland wagt heute ein Experiment: Wir investieren in mutige Ideen zur Förderung Freien Wissens und stellen ausgewählten Initiativen kurzfristig und unbürokratisch Mittel in Höhe von 500 € bis zu 5.000 € zur Verfügung. Seid mutig! Mit uns…

    Trackback von ByteSoup am 16. September 2010 um 15:34

  2. Could you please translate the above article into English?

    Kommentar von Abbas Mahmoud am 16. September 2010 um 19:27

  3. @Abbas

    Sorry, there is no English translation of the text. But I have checked the google translate version – it is very accurate and reflects the announcement quite well.

    Please note that, in this contest, we only accept ideas and projects that are written in German. But of course, we are open for any feedback and happily assist other chapters who would like to adapt the concept of the contest.

    Kommentar von Nicole am 17. September 2010 um 12:08

  4. Geht es hier nur um einen Ideenwettbewerb, oder soll auch die Umsetzung durch den Ideengeber erfolgen. Wunderbarer Einfall, in vielerlei Hinsicht, allein auf die Idee kann es doch nicht angelegt sein, sonst würde hier keine Rede von einem Finanzplan stehen… Also kurz und knapp gefragt: Wer setzt die Ideen um?

    Kommentar von Maria Scholz am 23. September 2010 um 16:48

  5. Sorry, wenn ich nochmal frgen muss, aber auch beim zweiten Mal lesen hat sich für mich nicht geklärt, oder die 500-5000 EUR als Gewinn (es soll ja wohl ein Gewinnspiel sein???) an mich ausgeschüttet werden, oder ob das Geld in ein Projekt fließen muss? Wenn es in das Projekt fließen muss (und davon gehe ich natürlich erstmal aus), was macht das Ganze dann zu einem „Gewinnspiel“? Ich vermute mal so aus dem Bauch heraus, es handelt sich hier bei den Gewinn um die Umsetzung der Idee durch Wikimedia Deutschland durch seine Mitarbeiter? Nur, warum sollte ich mir dann die nicht triviale Arbeit eines Projektplanes machen?

    Kommentar von Maria Scholz am 23. September 2010 um 16:54

  6. @Maria
    Danke für den Hinweis, ich werde den Text dementsprechend ändern und präzisieren.

    Kurz und knappe Antwort: Die Idee soll durch den oder die EinreicherIn selber umgesetzt werden.

    Kommentar von Nicole am 23. September 2010 um 16:56

  7. nochmal @maria
    Wo steht das Wort „Gewinnspiel“ in der Ausschreibung? Die 500-5.000 Euro sind kein Gewinn, das Geld soll ausschließlich in die Umsetzung des Projektes investiert werden. Die Umsetzung erfolgt nicht durch Wikimedia Deutschland, wir stellen ausgewählten Projekten „nur“ die finanziellen Mittel zur Verfügung.

    Kommentar von Nicole am 23. September 2010 um 17:00

  8. Huch, das ging ja schnell… Sehr guter Eindruck. Und vielen Dank für die Hinweise. Ich muss da den für ein Gewinnspiel üblichen „Der Rechtsweg ist ausgeschlossen…“ Passus und das mit der Jury missverstanden haben. Warum stellt den Wikimedia das Geld bei guten Projektideen nicht auch nach dem 15. Oktober zur Verfügung? Wäre doch schade für die guten Ideen danach. Welches Budget steht denn insgesamt zur Verfügung, also wie hoch ist der Gesamtbetrag der in diesem Projekt vergeben wird? Zudem wüßte ich gerne, wieviele Bewerber (kann man da einen Wochenstand bekommen?) teilnehmen, damit ich abschätzen kann, ob ich mir die viele Arbeit mit einem Projektplan und Finanzplan mache (muss hier noch einige Telefonate zu Preisen, Örtlichkeiten machen und weiß nicht, ob ich es bis zum 15. Oktober schaffen kann.

    Kommentar von Maria Scholz am 23. September 2010 um 17:15

  9. Wie im ersten Satz des Blogbeitrages geschrieben, sehen wir diesen Wettbewerb als ausbaufähiges Experiment an. Die erste Runde ist zeitlich begrenzt, damit wir die Ausschreibung evaluieren und ggf. optimieren können. Dass es eine weitere Runde geben wird, ist also nicht ausgeschlossen. Ideen für gute Projekte zur Förderung Freien Wissens können natürlich jederzeit auch außerhalb dieses Wettbewerbes an uns herangetragen werden.

    Momentan gibt es 23 Einreichungen. Zum Projekt- und Finanzplan kannst du dich an den Fragen im Bewerbungsformular orientieren. Der Finanzplan sollte nicht mehr als 10 Einzelpositionen enthalten, muss also nicht bis ins kleinste Detail und auf den Euro genau aufgeschlüsselt werden.

    Kommentar von Nicole am 23. September 2010 um 19:52

  10. […] 16. September haben wir den Ideenwettbewerb WissensWert ins Leben gerufen. Dabei rufen wir Wikipedianer, Wikimedianer und andere Free Culture/Free […]

    Pingback von Wikimedia Blog : Monatsbericht September 2010 am 11. Oktober 2010 um 11:23

  11. […] ist Bewerbungsschluss für Wissenswert, den Wettbewerb zur Förderung freien Wissens von der Wikimedia. Also haben wir uns die Frage […]

    Pingback von Soziales Bezahlsystem zur Förderung freien Wissens | Twick.it-Blog am 15. Oktober 2010 um 10:32

  12. […] setzt sich der Verein für die Verbreitung von Freiem Wissen ein. Im letzten Jahr wurde sogar ein Wissenswettbewerb initiiert, bei dem auch wir mit unserem WYSIWYG-Editor teilgenommen haben. Ebenso sorgt der Verein […]

    Pingback von Twoonix » » 10 Jahre Wikipedia – Alles Gute zum Jubiläum am 2. Februar 2011 um 12:45

  13. […] setzt sich der Verein für die Verbreitung von Freiem Wissen ein. Im letzten Jahr wurde sogar ein Wissenswettbewerb initiiert, bei dem auch wir mit unserem WYSIWYG-Editor teilgenommen haben. Ebenso sorgt der Verein […]

    Pingback von 10 Jahre Wikipedia – Alles Gute zum Jubiläum › Twoonix Blog am 25. März 2011 um 13:09

  14. […] Deutschland hat Mitte September den Ideenwettbewerb WissensWert für Freies Wissen ins Leben gerufen. In förderbare Ideen werden […]

    Pingback von WissensWert: Wir sind dabei! › Twoonix Blog am 25. März 2011 um 13:15

  15. […] von Freiem Wissen auszuschreiben, haben wir kaum mit einem so großen Ansturm gerechnet. Mit „WissensWert“ wagten wir am 16. September ein Experiment: Wir investieren in mutige Ideen zur Förderung […]

    Pingback von Wikimedia Blog » Blog Archive » WissensWert-Ergebnis: Wir unterstützen acht mutige Projekte! am 30. Mai 2011 um 17:27

Die Kommentare sind geschlossen.