Berlinale Edit-a-thon: Vorhang auf für mehr FilmFrauen in der Wikipedia

Wenn Mitte Februar die Berlinale den roten Teppich in Berlin ausrollt, stehen auch wieder engagierte Wikipedia-Autor*innen in den Startlöchern. Zeitgleich zum Großevent werden bei einem dreitägigen Edit-a-thon viele neue Artikel geschrieben – und zwar über weibliche* Filmschaffende, die bislang noch keinen Eintrag in der Wikipedia haben. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht!

  • Maria Lechner
  • 19. Januar 2023

Jeden Februar verwandelt sich Berlin für zehn Tage in Europas Filmhauptstadt. Die Berlinale, dieses Jahr in ihrer 73. Auflage, macht aus dem Berliner Grau Berliner Glitzer. Etablierte Film-Größen wie Emma Thompson und Juliette Binoche geben sich die sprichwörtliche Klinke in die Hand, Newcomer*innen hoffen gespannt auf ihren Durchbruch. 

Auch wenn mit der US-Komödie „She Came to Me” von Rebecca Millers dieses Jahr eine Frau das Filmfestival eröffnet und die Jury unter Kristen Stewart als Präsidentin der internationalen Jury von einer Frau angeleitet wird – Frauen* stellen immer noch einen Bruchteil der teilnehmenden Filmschaffenden. 

Edit-a-thon will FilmFrauen in Wikipedia sichtbarer machen

Wikipedia als Online-Enzyklopädie ist immer auch Spiegel der Gesellschaft. So reflektiert sie den Umstand der vermeintlich fehlenden Frauen in der Filmbranche: Viele weibliche Filmschaffende verfügen über keinen entsprechenden Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia. Wikipedia ist aber oftmals eine der ersten Anlaufstellen für (Film-)Interessierte oder auch Journalist*innen. Finden sich im Netz also keine schnell und leicht verfügbaren Informationen, wie beispielsweise in Wikipedia, werden die weiblichen Kreative oftmals übersehen. 

Um das zu ändern, wird also jetzt selbst Hand an die Tastatur gelegt. Vom 17. bis zum 19. Februar organisiert die Initiative WomenEdit in Zusammenarbeit mit Wikimedia Deutschland im Rahmen der Berlinale einen Edit-a-thon. Dabei werden gemeinsam neue Artikel über Künstler*innen, Schauspieler*innen, Kollektiven und Filmemacher*innen geschrieben, die bislang noch keinen Wikipedia-Eintrag haben. Alle, die mithelfen wollen, die Sichtbarkeit von Frauen* in der Wikipedia zu erhöhen, sind herzlich eingeladen. Jeder Artikel ist ein Gewinn nicht nur für die weiblichen Filmschaffenden, sondern für die gesamte Filmindustrie. 

Mitmachen ausdrücklich erwünscht!

Wer dabei sein will braucht nicht viel: Lust am Lernen und ein Laptop sind die einzigen notwendigen Voraussetzungen. Wikipedia-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wie ein Wikipedia-Account angelegt und Artikel erstellt werden, zeigen erfahrene Wikipedianer*innen. Die Veranstaltung ist offen für Teilnehmende aller Geschlechter, sofern ein respektvoller und sensibler Umgang mit feministischen und diversen Themen gewahrt wird. 

Alle Infos im Überblick

Die Teilnahme am Edit-a-thon ist kostenlos. Wikipediavorkenntnisse sind erwünscht, jedoch nicht notwendig.

Wann?:
Freitag, 17. Februar, 18–21 Uhr,
Samstag, 18. Februar, 11–17 Uhr
Sonntag, 19. Februar, 11–14 Uhr

Wo?: Wikimedia Deutschland, Tempelhofer Ufer 23/24 in Berlin

Wikipedia-Projektseite: https://w.wiki/66kS

Anmeldung:
Interessierte können sich per E-Mail an womenedit@wikipedia.de oder über die Wikipedia-Projektseite anmelden. Wenn Sie online teilnehmen möchten, erhalten Sie weitere Informationen ebenfalls auf der Projektseite oder unter oben genannter E-Mail-Adresse.

Hinterlasse einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar