Wikimedia Deutschland erhält Doppelspitze

Der gemeinnützige Verein wird ab August 2022 von Franziska Heine und Christian Humborg als gemeinsamer geschäftsführender Vorstand geleitet. Erstmals ist damit eine Frau im Vorstand des Vereins. Keine andere Bewegung vereint Expertise für freie digitale Software mit der Expertise für eine offene digitale Zivilgesellschaft.

  • Lukas Mezger
  • 28. April 2022

Der Weg zu einer offenen digitalen Gesellschaft kann nur über offene digitale Software-Lösungen und offene digitale Infrastrukturen erfolgen. Daher hat das Präsidium von Wikimedia Deutschland e.V. Franziska Heine mit Wirkung zum 1. August 2022 in den geschäftsführenden Vorstand berufen. Damit wird Wikimedia erstmalig durch eine Doppelspitze geführt und erstmalig durch eine Frau als geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Heine ist aktuell Stellvertreterin des geschäftsführenden Vorstands und leitet den Bereich Software Entwicklung bei Wikimedia Deutschland. Mit der neuen Doppelspitze wird die bereits enge Verbindung zwischen offenen digitalen Technologien und communitybasierter Expertise für eine digitale Zivilgesellschaft weiter gestärkt.

„Keine andere zivilgesellschaftliche Organisation, keine andere soziale Bewegung, vereint eine so große digitale Community mit technologischen Innovationen wie Wikimedia. Mit der ehrenamtlichen Community und der stark wachsenden Tech-Expertise sind wir einzigartig und haben auch eine einmalige Chance, die wir als Auftrag der digitalen Zivilgesellschaft verstehen”, sagt Franziska Heine, designiertes geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

„Wir müssen Technologie und soziale Praxis als Einheit verstehen, die immer zusammen gedacht und gelebt werden muss. Nur dann können wir langfristig und wirksam gesellschaftliche und politische Prozesse begleiten, damit diese zu einer offeneren digitalen Zivilgesellschaft führen”, sagt Christian Humborg, geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

„Die Entscheidung für die Einführung einer Doppelspitze ist aus meiner Sicht ganz im Sinne der Communitys in den Wikimedia-Projekten. Eine barrierearme und ansprechende Software ist und bleibt unabdingbar für alle aktuellen und zukünftigen Wikimedia-Projekte. Mit der Doppelspitze wird den Bedarfen aus der Community und den daraus resultierenden Software-Lösungen gleichermaßen Nachdruck verliehen. Ich danke Christian Humborg für die Ausarbeitung und seine Überzeugungsarbeit für die Umsetzung unseres neuen Governance-Modells”, sagt Lukas Mezger, Vorsitzender des Präsidiums. 

Neue Bereichsleitungen in der Software-Entwicklung

Mit dem Schritt zur Doppelspitze wird es auch zwei neue Bereichsleitungen in der Software-Entwicklung von Wikimedia Deutschland geben. Zum 1. Mai 2022 wird Raja Gumienny die neue Bereichsleitung Product Development übernehmen und Jonathan Fraine zum 1. August 2022 die neue Bereichsleitung Engineering. Mit den neuen Bereichsleitungen werden die stark wachsenden Projekte Wikibase und Wikidata gestärkt.

  1. Das ist eine sehr gute Entscheidung!

    Kommentar von Margitta Schilf am 28. April 2022 um 10:43

  2. Guten Tag – diese Nachricht freut mich sehr. Doppelspitzen sind nicht nur zwei, sondern auch eine andere Kultur der Führung. Gut vorgemacht haben das ja die Grünen mit Annalena Baerbock und Robert Habeck. Somit hat Wikipedia die Chance, das Image aufzubrechen, nur von Männern gesteuert zu werden. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.

    Kommentar von Claudia Schmitz am 28. April 2022 um 10:48

  3. Eine Doppelspitze ist keine Lösung. Ein Person m/w/d m muss den “Hut” aufhaben.

    Kommentar von Berth-Michael Seitz am 28. April 2022 um 11:22

  4. Ich begrüße diese Entscheidung außerordentlich, sie war überfällig, auch um weitere Mitglieder-Innen zu motivieren. Ich (70Jahre) war beruflich immer allein in einer Männer dominierten Umgebung und habe dafür geworben auch in technischen Bereichen als Frau tätig zu sein. Leider habe ich den Eindruck, dass es eher schwieriger wird, bereite Frauen zu begeistern, jedenfalls fand sich keine Nachfolger-In, als ich in Rente ging.
    Also, alles Gute für die Zukunft.

    Kommentar von Angelika Haase am 28. April 2022 um 11:48

  5. Guten Tag – Gute Entscheidung! Sie ermöglicht, manche Dinge sowohl aus der weiblichen wie auch männlichen Domäne zu bewerten und entsprechende objektive Schlüsse daraus zu ziehen.
    Weiter so – und dran bleiben!
    Grüße aus der Fünftälerstadt Geislingen

    Jürgen Wahr
    Freier Mitarbeiter der SWP – Ulm
    Lokalredaktion Geislingen

    Kommentar von Jürgen Wahr am 28. April 2022 um 11:51

  6. Ich wünsche Franziska viel Erfolg im neuen Amt.

    Kommentar von Carsten Möller am 28. April 2022 um 12:12

  7. Eine Doppelspitze, insbesondere weiblich / männlich halte ich für eine gute Lösung. Ich denke, dass hierdurch eine ausgewogenere Entwicklung möglich ist. In meinem Berufsleben (Dipl. Ing., Leiter Entwicklung, jetzt Rentner) habe ich zu viele Männer mit “Hut” erlebt die Fehlentscheidungen getroffen haben. Ich wünsche viel Erfolg!

    Kommentar von Ernst Klas am 28. April 2022 um 12:35

  8. Moin aus dem hohen Norden,
    auch ich halte die Doppelspitze für eine sehr gute Entscheidung, meinen Glückwunsch dazu!

    Kommentar von Joerg Goy am 28. April 2022 um 15:16

  9. Hallo aus dem Südwesten. Ich finde eine Doppelspitze ebenfalls sehr gut. So gibt es nicht nur die männliche Sichtweise, sondern auch den weiblichen Aspekt.

    Kommentar von Jutta aus Bruchsal am 28. April 2022 um 17:02

  10. Warum Doppelspitze? Ist 1 Person nicht “klug” genug??
    Oder nur Quotendame??
    Habe in anderen Bereichen Doppelspitzen nur als “Eintopf” “für jeden etwas!!!!!!!!!!!!!!!”
    erlebt, jedenfalls war es nie die optimal mögliche Lösung..
    Habe lange unsere Firma mit geleitet ohne mich wie heute üblich als Frau vorzudrängen
    und alle – das ganze Personal – lag mir zu Füßen——–

    Kommentar von Helga Kuklick am 28. April 2022 um 19:06

  11. Doppelt ist nur gut wenn Steuermann umfallen könnte!

    Kommentar von Tuncay Karnal am 28. April 2022 um 22:37

  12. Sehr gute Entscheidung! Ich wünsche euch beiden viel Erfolg.

    Kommentar von Holder am 5. Mai 2022 um 15:10

  13. Ich wünsche der neuen Doppelspitze zunächst mal eine gedeihliche Zusammenarbeit, viel Erfolg und immer auch bei den Entscheidungen das notwendige Quentchen Glück. Wenn Ihr beide Eure Arbeit wichtiger nehmt als Euch oder Eure Rolle, dann habt Ihr die Demut bewiesen, die den meisten Menschen, welche Großes auf den Weg gebracht haben, so eigen war und ist. In diesem Sinne: Ihr werdet Eure Sache gut machen, davon bin ich überzeugt!

    Kommentar von Manfred aus Bayern am 9. Mai 2022 um 16:39

Die Kommentare sind geschlossen.