1.190 neue Frauen-Biografien für Wikipedia: #100WomenDays erneut großer Erfolg

Das Wikipedia-Schreibprojekt #100WomenDays setzt seine Erfolgsgeschichte fort. In den 100 Tagen bis zum Weltfrauentag haben Wiki-Aktive weit über 1.190 neue Biografien von Frauen für die Wikipedia geschrieben.

  • Corinna Schuster
  • 8. März 2022

Seit drei Jahren ist das durch die Kölner Wikipedia-Community initiierte Projekt #100WomenDays außerordentlich erfolgreich. Auch dieses Jahr galt es, in einem Countdown von 100 Tagen bis zum Internationalen Frauentag am 8. März 2022, möglichst viele neue Frauenbiografien für die Wikipedia zu schreiben.

Ziel der Aktion ist es, die Online-Enzyklopädie diverser zu machen und den Anteil der schreibenden und repräsentierten Frauen zu erhöhen. Die über 50 ehrenamtlichen Autor*innen verfassten in Eigenregie und im Rahmen von sogenannten Edit-a-thons – organisierte Events zum Verfassen von Artikeln – beeindruckende weitere 1.190 Einträge in der Wikipedia.

Neue Artikel zu Sportlerinnen, Künstlerinnen und Aktivistinnen

Den größten Zuwachs verzeichneten Biografien von Sportlerinnen, Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen. So zum Beispiel die 21-jährige deutsche Handballerin Lena Klingler, die erste weibliche Graffiti- und 3D-Street-Art-Künstlerin Afghanistans Shamsia Hassani, oder die mexikanische Anthropologin, Hochschullehrerin und Politikerin Marcela Lagarde, die den Begriff „Feminicidio“ prägte. Dieser Terminus bezeichnet Verbrechen des Staats, der die Sicherheit von Frauen im öffentlichen und im privaten Raum nicht gewährleistet.

Weitere Artikel widmen sich der ukrainischen LGBTQ-Aktivistin Olena Schewtschenko, der isländischen Seefrau Þuríður Einarsdóttir (1777-1863) oder der US-amerikanischen Bürgerrechtsaktivistin Thelma Mothershed Wair

„Mich freut, dass immer ein breites Spektrum an Teilnehmenden bei #100WomenDays dabei ist und eine Vielfalt von neuen Biografien entsteht. Besonders spannend finde ich, dass in den letzten Tagen verstärkt auch mehrere Ukrainerinnen ihren Eintrag in die Wikipedia bekommen haben.”

CaroFraTyskland (Benutzername), Wikipedianerin und Mitinitiatorin des Projektes. 

Die überwältigenden Ergebnisse wurden jeweils durch umfassende Statistiken und Bildergalerien (Hall of Femmes) dokumentiert.

#100WomenDays seit 2019 erfolgreich

Die Kampagne #100WomenDays startete 2019 mit dem Ziel, 100 Biografien in 100 Tagen zu generieren. Der Erfolg war unerwartet groß: Etwa 70 Autor*innen verfassten 585 Artikel. Im darauffolgenden Jahr verdoppelte sich das Ergebnis. 80 Beitragende kamen auf 1.051 neue Artikel zu Leben und Werk von Frauen mit internationalen Biografien, vom Altertum bis in die heutige Zeit und aus allen Berufsgruppen. Bis zum 8. März 2022 sind nun über 1.190 weitere Einträge in die Enzyklopädie ergänzt worden. Der Aufruf ist Teil der Aktionen der Community, den Wikipedia-Gender-Gap zu adressieren. Darunter fällt auch das 2015 ins Leben gerufene Projekt „Women in Red“, das zum Ziel hat, rote Wiki-Links, also fehlende Artikel zu Frauen, zu reduzieren.

Wikimedia Deutschland begrüßt das Engagement der Wikipedianer*innen für die Aktion außerordentlich. Ein wichtiges Ziel der globalen Organisation ist es, Wissensgerechtigkeit aller Dimensionen in den Wikimedia-Projekten wie Wikipedia oder Wikidata herzustellen. #100WomenDays ist hierbei ein herausragendes Beispiel.

Weiterführende Informationen:

Aktuelle Liste: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lokal_K/Edit-a-thon_Internationaler_Frauentag

Mitmachen: Wikipedia:Lokal K/Edit-a-thon Internationaler Frauentag 

Youtube: #100womendays erklärt in Unboxing Wikipedia

Women in Red https://de.wikipedia.org/wiki/Women_in_Red

  1. Guten Tag,
    ich selbst bin seit vielen Jahren Mitglied bei Wikipedia und dieser Bericht beeindruckt mich sehr!
    Seit vielen Jahren schreibe ich als Blogger bei wordpress eine Botschaft an die Frauenwelt nach meinem Motto:
    `Auf Dauer hilft nur Frauenpower´!
    Gerade in diesen Zeiten…um meinen Kommentar abzukürzen hier mein diesjähriger Bericht, der leider kaum Beachtung findet:
    https://4alle.wordpress.com/2022/03/09/internationaler-weltfrauentag-kein-tag-wie-jeder-andere/
    MfG
    J. Helmerichs (`Pete J Probe´ als Blogger)

    Kommentar von Jürgen Helmerichs am 11. März 2022 um 17:04

Die Kommentare sind geschlossen.