Innovation für Freies Wissen: UNLOCK untersucht das Innovationspotenzial der Wikimedia Bewegung

Der Wikimedia-Accelerator UNLOCK fördert Projekte, die zu einer offenen und informierten Gesellschaft beitragen. In einem dreimonatigen Programm werden ausgewählte Teams dabei unterstützt, ihre Ideen für Freies Wissen zu einem Prototypen zu entwickeln. Die Macher*innen des UNLOCK Accelerator haben das Thema “Innovation für Freies Wissen” etwas näher betrachtet und untersucht, wo Wikimedia als soziale Bewegung steht. Die Untersuchung zeigt auf, welche Strukturen, Programme und Ressourcen zur Innovationsförderung es bereits in unserer Bewegung gibt und fragt was es braucht, damit Innovation nachhaltig gefördert wird.

  • Kannika Thaimai
  • Lucia Obst
  • 8. Februar 2022

Eine englischsprachige Version dieses Textes ist auf dem Tech Blog.

Wie schafft die Wikimedia-Bewegung Innovationen für freies Wissen?

Innovation wird oft als ein fast magischer Prozess dargestellt: bahnbrechende Ideen, die von außergewöhnlich brillanten Menschen mit einem Anflug von Kreativität kommen. Klar ist, dass Innovation nichts Einfaches oder Vorhersehbares ist – eher eine komplexe Geschichte von Schleifen und Sprüngen innerhalb eines Prozesses, strukturiert in verschiedenen Phasen. Im Bericht haben wir die Phasen der Innovation von der Ideenfindung über Prototypenentwicklung bis hin zur Skalierung und Veränderung von Systemen genauer betrachtet  und aufgezeigt, welche Strukturen, Menschen, Prozesse und andere Unterstützungsmaßnahmen in der jeweiligen Phase benötigt werden, damit Innovationen bzw. Innovator*innen darin gedeihen.

Bild: Kannika Thaimai https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Innovation_stages-_Mapping_Wikimedia_innovation_capacity.jpg
Bild: Kannika Thaimai https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Innovation_stages-_Mapping_Wikimedia_innovation_capacity.jpg

Community Strukturen sind vorhanden

Wir konnten feststellen, dass es Strukturen und Prozesse gibt, die die Entwicklung bestehender Wikimedia-Projekte unterstützen. Zum Beispiel kann sich die technische Community sich beim jährlichen Wikimania Hackathon versammeln und sich an der Entwicklung von MediaWiki und viele andere Bereiche im technischen Ökosystem der Wikimedia beteiligen. Weitere Ideen und Prototypen, die sich auf bestehende Wikimedia-Projekte beziehen, können aufgrund bereits vorhandener Strukturen leichter in das bestehende Ökosystem integriert werden. Dies zeigt sich in der Entwicklung von Wikidata, Wikibase Ecosystem, Wikimedia Commons und weiteren Wikimedia-Projekten.

Raum schaffen für neue Ideen und Projekte

Wir konnten aber auch feststellen, woran es noch deutlich mangelt: Es gibt nur wenige Unterstützungsstrukturen und Ressourcen, um neue freie Wissensprojekte zu fördern, die ebenso notwendig sind, damit sich  die Wikimedia Bewegung weiterentwickeln, wachsen und nachhaltig werden kann. Zu diesen wenigen gehört zum Beispiel der Wikimedia Accelerator UNLOCK – ein Förderprogramm, das die Entwicklung von neuen Ideen und Lösungen für freies Wissen unterstützt. UNLOCK fördert nicht nur Freiwillige, die bereits in der Bewegung bzw. in den bestehenden Wikimedia-Projekten aktiv sind, sondern auch Menschen, die bisher noch nicht teil unserer Bewegung sind. Denn es geht auch vor allem darum, neue Impulse (Ideen, Lösungen und Menschen zugleich) zu ermöglichen, die wir als Bewegung noch gar nicht gesehen und berücksichtigt haben.

Wir brauchen ein Ökosystem für Innovation – Wer macht mit?

Innovation voranzutreiben bedeutet, dass wir einen ganzheitlichen Ansatz wählen müssen, um nicht nur punktuelle und kurzfristige Innovationsimpulse zu setzen, sondern eine langfristige, nachhaltige Wirkung mit unseren Strukturen, Programmen, Ressourcen sowie bestehenden und neuen Communities zu erzielen. Dafür brauchen wir: 

Macht mit! 

Dieser Aufruf geht an all diejenigen, die Lust haben, an den bestehenden Wikimedia-Projekten mitzuwirken und diese weiter zu entwickeln. Der Aufruf geht auch an jene, die Ideen und Lösungsansätze haben, wie man Wissen anders aufbereiten, verbreiten, teilen und konsumieren kann. Und zu guter Letzt an diejenigen Stakeholder und Organisationen, die Synergien suchen und gemeinsam mit uns Innovationen für freies Wissen vorantreiben wollen.