Elisabeth Mandl für Wikimedia Deutschland, CC BY-SA 4.0

Und zu erleben gab es heute richtig viel: gleich zu Anfang lernten die Schülerinnen, wie wichtig es ist, dass das Wissen der Welt frei zugänglich ist und dass es ganz schön kompliziert wäre, manche Dinge für die Schule zu recherchieren, wenn es die Wikipedia nicht gäbe. Anschließend konnte die Gruppe bei einem Rundgang durchs Haus einen Blick in die verschiedenen Abteilungen des Vereins werfen und sehen, wie genau wir uns für Freies Wissen engagieren.

Corinna Schuster für Wikimedia Deutschland, CC BY-SA 4.0

Danach wurde es handwerklich: Zusammen mit unserem Technik-Team machten sich die Mädchen daran, selbst Laptops auseinanderzubauen und das Innenleben der Geräte genau unter die Lupe zu nehmen. Ein großer Spaß für die Mädchen, die teils nicht schlecht staunten über die ganze Technik, die in so einem Gerät untergebracht ist. 

Nachdem die Hände wieder sauber waren, wartete der nächste Programmpunkt: zusammen mit dem Software-Team lernte die Gruppe, wie sie mit HTML und CSS im Handumdrehen die Startseite der Wikipedia auf dem eigenen Bildschirm verändern kann; oder dass es mit Hilfe der freien Datenbank Wikidata nur ein paar Klicks braucht, um die Liste der berühmtesten Katzen und Hunde der Welt abzurufen.

Abgerundet wurde der Tag dann mit einer Fragerunde, in der den Schülerinnen eine unserer Software-Entwicklerinnen Rede und Antwort stand.

An dieser Stelle wünschen wir den Mädchen nur das Beste für ihre Zukunft und jede Menge Girlpower, egal, für welchen Beruf sie sich später einmal entscheiden werden!