Verena und Vera im Gespräch. Foto: Jan Apel, Verena Lindner und Vera Krick, CC BY-SA 4.0

Ich freue mich sehr, heute über zwei neue Teamleitungen bei der Ideenförderung berichten zu können. Nach interner Analyse der Anforderungen und dem Entwicklungsbedarf der Themen und des Teams habe ich im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Team beschlossen, die bisher in einer Hand liegende Leitung der Ideenförderung mit zwei Teamleitungen neu zu strukturieren. Diese entsprechen den zwei Hauptsträngen in der jetzigen Ideenförderung: zum einen die von WMDE initiierten und auch durchgeführten „Projekte“ (wie z. B. die Online-Kampagnen zur Gewinnung von Freiwilligen) zum anderen die Freiwilligenförderung.

 

Verena Lindner hat sich erfolgreich intern für die Teamleitung „Projekte“ beworben und diese bereits am 15. Januar übernommen. Verena ist Diplom-Kommunikationswirtin mit dem Schwerpunkt digitale Projekte und arbeitet seit September 2015 als Projektmanagerin und Projektleiterin in der Ideenförderung. Hier hat sie größere Projekte geleitet und in verschiedenen Projekten mitgewirkt, wie z. B. die Gewinnung von neuen Autorinnen und Autoren oder WikiLovesMonuments. Verena wird nicht nur innerhalb der Ideenförderung vom Kollegium für ihre stringente und strukturierte Arbeitsweise und ihre angenehme Art in der Zusammenarbeit sehr geschätzt und für die Teamleitung als hervorragende Besetzung eingeschätzt. In ihrer Zeit vor Wikimedia hat Verena als Projektmanagerin und Beraterin in verschiedenen Agenturen gearbeitet und hat Kampagnen und Online-Projekte entwickelt, budgetiert und durchgeführt sowie Teams zusammengestellt und motiviert.

“Nach 2,5 Jahren bei Wikimedia kann ich mir nach wie vor keine erfüllendere, im positiven Sinn forderndere und interessantere Aufgabe vorstellen, als in der Ideenförderung die Freiwilligen der Wikimedia-Bewegung zu unterstützen. Ich freue mich, dass ich mit meinen Erfahrungen aus verschiedensten digitalen Projekten das Team der Ideenförderung dabei begleiten und mit Initiativen wie der Autorengewinnung die Community stärken kann. Ich freue mich auch, dass ich das zusammen mit Vera tun kann und wir uns mit unseren jeweiligen Kompetenzen gut ergänzen werden.”, sagt Verena.

Das Team „Förderung“ leitet seit dem 26. Februar Vera Krick. Vera Krick kommt neu in unser Team. Sie ist Diplom-Psychologin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie. Zuletzt war sie als Leiterin eines Teams von zehn Mitarbeitenden in der Stiftung Haus der Kleinen Forscher tätig. Seit 2001 ist sie außerdem als freiberufliche Kommunikationstrainerin, Moderatorin und systemische Beraterin tätig. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung nicht nur im Projektmanagement, sondern auch in der Teamentwicklung und Aufbau und Pflege von Communitys und Netzwerkstrukturen bringt sie genau die Kombination von Fähigkeiten mit, die wir uns für das Management und die Entwicklung unserer Freiwilligenförderung wünschen.

Sie sagt selbst: “Die Freiwilligen der Communitys in ihrer wichtigen politischen Arbeit für die Ziele des Freien Wissens, der offenen Gesellschaft und der Partizipation zu stärken, bedeutet für mich die Zusammenführung meiner Werte mit meinen Erfahrungen. In den letzten Jahren habe ich erfolgreich in unterschiedlichen Rollen effektive Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen gestaltet. Ich freue mich schon sehr auf ein persönliches Kennenlernen im Rahmen einer Besuchstour zusammen mit Verena durch die lokalen Räume im ersten Halbjahr 2018.”

Mit der Strukturierung der Teamverantwortungen soll explizit keine strikte Aufteilung innerhalb der Ideenförderung entstehen. Verena und Vera werden sehr eng zusammenarbeiten und die Teamstrukturen innerhalb der Ideenförderung gemeinsam weiterentwickeln.

Herzlich willkommen Vera und schön, weiter mit dir zusammenzuarbeiten, Verena!