Wikimedia:Woche 35/2016

Der große jährliche Fotowettbewerb Wiki loves Monuments ist mit einem Grußwort der Präsidentin des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz gestartet, die Commons-Broschüre wurde komplett überarbeitet und für die Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin liegen Wahlprüfsteine vor. Außerdem berichtet Ziko von der ersten WikiConvention francophone und für die Wikipedia:Library sind fünf neue Online-Ressourcen verfügbar. Weitere Informationen zu diesen und weiteren Themen sind in der vorliegenden Wikimedia:Woche zu finden.

Foundation und Organisationen

Alessandro Piscopo berichtet über Forschungsaufenthalt bei WMDE

Alessandro Piscopo berichtete über seinen Forschungsaufenthalt in der Softwareentwicklung bei Wikimedia Deutschland. Fokus seiner Doktorarbeit ist es, herauszufinden wie gemeinschaftliche Prozesse die Datenqualität in Wikidata beeinflussen.

Projekte und Initiativen

Wiki loves Monuments 2016 gestartet

Am 1. September begann der große internationale Fotowettbewerb Wiki loves Monuments 2016 mit dem Themenschwerpunkt Kultur- und Baudenkmäler.

Die Präsidentin des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz sprach ein Grußwort zum Start des Wettbewerbs.

Berichte von erster WikiConvention francophone

In Paris fand vom 19. bis 21. August die erste WikiConvention francophone statt. Ziko berichtete von der dreitägigen Veranstaltung.

Außerdem gibt es eine Zusammenfassung von Wikimedia France.

5 neue Online-Ressourcen in der Wikipedia:Library

Die Wikipedia:Library hat fünf neue Online-Ressourcen mit freien Zugangängen für Wikipedia-Autorinnen und Autoren: World Scientific, Edinburgh University Press, American Psychological Association, Emerald Group Publishing und der Nomos Verlag.

Neue Commons-Broschüre verfügbar

Eine komplett überarbeitete Version der Commons-Broschüre erklärt die wichtigsten Aspekte zur Nutzung des freien Medienarchivs. Die pdf-Version steht bereits zum Download zur Verfügung. Die Printversion kann in Kürze über Wikimedia Deutschland bezogen werden.

Wikidata:Status updates/2016 08 27

Was in der vergangenen Woche rund um Wikidata geschah, findet sich in den aktuellen Wikidata:Status updates.

Neues aus der OSM-Welt #319

Die aktuelle Zusammenfassung aus der OpenStreetMap-Welt „weekly 319“ berichtet über Neues aus dem Zeitraum vom 23. bis 29. August.

Technik

Maps 3.8 for MediaWiki veröffentlicht

Mit einigen neuen Funktionen wurde Maps 3.8 für MediaWiki veröffentlicht.

Fragen zur Listenerstellung für Wikipedia

Das Entwickler-Team von Wikidata arbeitet an besseren Möglichkeiten zur Erstellung von Listen für die Wikipedia und bittet Nutzerinnen und Nutzer dazu um Input.

Tech News issue #35

Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Politik und Recht

Mozilla startet Petition für Urheberrechtsreform

Die Mozilla Foundation startete eine Petition für eine Modernisierung des Urheberrechts.

Koalition Freies Wissen: Wahlprüfsteine Berlin 2016

Das Bündnis Freie Bildung, der Digitale Gesellschaft e.V., Freifunk, die Free Software Foundation Europe, die Open Knowledge Foundation und Wikimedia Deutschland haben sich zur Koalition Freies Wissen zusammengefunden, um anlässlich der bevorstehenden Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin am 18. September einige Parteien zu befragen. Die Pressemitteilung:

Die Zusammenfassung zu freier Bildung und OER des Bündnis Freie Bildung:

Presse, Blogs und Websites

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia-Pressespiegel zu finden.

AfD Magdeburg verbreitet gefälschten Wikipedia-Eintrag

Die AfD Magdeburg brachte einen offenbar gefälschten Wikipedia-Eintrag über ihren Twitter-Kanal in Umlauf.

WikiStammtisch mit Alice Wiegand und Ziko van Dijk

In der 11. Episode des WikiStammtisch spricht Sebastian Wallroth mit Alice Wiegand. In der 12. Folge kommt Ziko von Dijk zu Wort.

ovb-online.de über Rechtsstreit Schels/Wikimedia

ovb-online.de schrieb über den Rechtsstreit zwischen der Wikimedia Foundation und der Drehbuchautorin Schels (die Wikimedia:Woche berichtete).

Termine

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist dort zu finden:

5.9.: OK Lab Berlin

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland „Code for Germany“ Teams – die „Open Knowledge Labs“ (OK Labs), um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürger und Bürgerinnen zu entwerfen. Das Open Knowledge Lab Berlin trifft sich jede Woche (zurzeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia Deutschland, Tempelhofer Ufer 23–24, 10963 Berlin. Während des Treffens arbeiten Ehrenamtliche gemeinsam an Projekten, tauschen sich zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen und sind generell Ansprechpersonen für alle Interessierten.

6.9.: Bremenpedia vor Ort

„BremenpediA vor Ort“ versteht sich als Anlaufadresse in Bremen-Lesum für alle Fragen rund um das freie Online-Lexikon Wikipedia und die freie Medien-Datenbank Wikimedia Commons. Die Veranstaltungsreihe findet zwischen 15.00 und 17.00 Uhr im Heimathaus Lesum, dem Domizil des Heimat- und Verschönerungsvereins Bremen-Lesum e. V. (HVL) statt.

6.9.: Diskussionsveranstaltung: „(Offene) digitale Bildung – Was braucht die Berliner Bildungslandschaft?”

Anlässlich der bevorstehenden Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus lädt das Bündnis Freie Bildung dazu ein, mit Vertreter*innen verschiedener Parteien zum Thema offene digitale Bildung ins Gespräch zu kommen. 18.30-20 Uhr, c-base, Rungestraße 20, 10179 Berlin-Mitte

7.9.: WomenEdit Berlin

WomenEdit ist ein Netzwerk von Wikipedianerinnen. Jeden ersten Mittwoch im Monat findet in der Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland von 18.00 bis 21.00 Uhr ein Treffen statt. Neu-Autorinnen sind willkommen.

8.9.: Offenes Editieren Berlin

Das Offene Editieren ist eine unverbindliche Gelegenheit zum Austauschen von Tipps und Tricks. Willkommen sind einerseits erfahrene Wikipedianer_innen mit Spaß am Erklären im direkten Kontakt, real life und von Mensch zu Mensch, und andererseits Wikipedianer_innen mit ersten Erfahrungen und Fragen zu allen erdenklichen Aspekten der Wikipedia.

9.-11.9.: Auftaktveranstaltung zum „Fellow-Programm Freies Wissen. Wissenschaft offen gestalten“

Das „Fellow-Programm Freies Wissen. Wissenschaft offen gestalten“ ist ein Pilotprojekt von Wikimedia Deutschland und dem Stifterverband. Der Auftakt zum Programm findet vom 9. bis zum 11. September in den Räumlichkeiten von WMDE statt. Neben den theoretischen Grundlagen zu Freiem Wissen und Open Science werden den Teilnehmenden auch deren praktische Anwendungen vermittelt, um ihre eigene Forschung offen zu gestalten. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung Raum für Austausch, Diskussion und Vernetzung zu Erfahrungen und Fragestellungen rund um die Themen Freies Wissen und Open Science.


Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt dort eingetragen werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/N%C3%A4chste_Woche

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.

Tags: , , ,

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Donnerstag, September 1st, 2016 um 15:14 Uhr und ist zu finden unter Community, Internationales. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Kommentare sind geschlossen.

Empfiehl diesen Beitrag