Technik, die Wikipedianer begeistert – GLAM on Tour in Dresden

Explosivdarstellung einer Spiegelreflexkamera EXAKTA Varex IIa, Foto: Plenuska [CC BY-SA 4.0]

Ein Gastbeitrag von Benutzer:Mellebga, Wikipedia-Autor

Vom 04.03. bis 07.03.2016 hatten 30 Wikipedianer die Gelegenheit, sich in den Technischen Sammlungen und im Verkehrsmuseum in Dresden informieren zu lassen, zu fotografieren, neue Artikel anzulegen und bestehende Artikel zu ergänzen bzw. zu korrigieren. Begonnen wurde die GLAM-on-Tour-Station am Samstag mit den im Ernemannhaus untergebrachten umfangreichen Technischen Sammlungen, nachdem es am Freitagabend eine Begrüßung der Teilnehmer sowie des anwesenden Direktors der Technischen Sammlungen und einigen Mitarbeitern der Museen durch die am Ort Beteiligten im Dresdner Schießhaus gegeben hatte.

Knapp 1800 Fotos auf Commons hochgeladen

Bislang wurden knapp 1800 Fotos, einige davon als ausgezeichnet bewertet, von Objekten aus den beiden Institutionen hochgeladen, über 20 Artikel neu bebildert und einige Artikel wurden neu angelegt, erweitert und aktualisiert. Für interessierte  Leser stehen die bisher für die Wikipedia bzw. Wikimedia Commons erzielten Ergebnisse dieser GLAM-Tour im Dokumentationsbereich der Projektseite zur Verfügung. Den Museumsleitungen und ihren engagierten Mitarbeiterinnen und -mitarbeitern gebührt der Dank aller Tourteilnehmerinnen und -teilnehmer für die bereitwillige Öffnung ihrer Häuser und die gute Betreuung.

Technik, die Wikipedianer begeistert

Fototour in den Technischen Sammlungen Dresden. Foto: Dr. Bernd Gross, [CC BY-SA 4.0 ]

Die große Vielfalt der Exponate, insbesondere auch die umfangreiche Sammlung von Rundfunk- (vom Diodenempfänger im Postkartenformat bis zu modernen Superhet-Empfängern) und Fernsehgeräten, sowie der optischen Apparate und der Rechentechnik veranlasste einige Tourteilnehmer, auch den folgenden Tag in den Technischen Sammlungen zu verbringen und auch die gut zusammengestellte Handbibliothek für die Arbeiten an der Wikipedia zu nutzen. Zum Abschluss des Tages fand ein Treffen zum Gedankenaustausch im Schillergarten, dem beliebten Ausflugslokal nahe des Dresdner Blauen Wunders, statt.

Der Sonntag war dem Verkehrsmuseum im Johanneum gewidmet, dessen umfangreiche Sammlungen (Schiene, Straße, Wasser, Luft) der Gruppe zunächst in erläuternden Führungen vorgestellt wurden, bevor es an die Aktivitäten für die Fotografen und die Wikipediabearbeitung  ging. Den Ausklang des Sonntags bildete ein Besuch des Kuppelrestaurants der ehemaligen Zigarettenfabrik Yenidze. Ein besonderer Vertrauensbeweis der Museumsleitung in die Integrität der GLAM-Tourteilnehmer war, dass für diejenigen, die noch am Montag in Dresden weilten, das Verkehrsmuseum auch an diesem Tag für weitere WP-Arbeiten frei zugänglich war, an dem das Museum für die Öffentlichkeit geschlossen bleibt.

Tags: , , , , , , ,

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Dienstag, März 29th, 2016 um 14:41 Uhr und ist zu finden unter Kultur. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Kommentare sind geschlossen.

Empfiehl diesen Beitrag