Free Knowledge Game Jam

In 24 Stunden zu einem Computerspiel, wir wollen es wissen! Kann man binnen zwei Tagen ein Computerspiel erschaffen? Ja klar! …

  • Jens Ohlig
  • 21. September 2015

In 24 Stunden zu einem Computerspiel, wir wollen es wissen!

Kann man binnen zwei Tagen ein Computerspiel erschaffen? Ja klar! Und nicht Irgendeines.

Wikimedia Deutschland veranstaltet in Partnerschaft mit dem Computerspielemuseum Berlin einen Game Jam zum Thema Freies Wissen.

Am 24. und 25. Oktober möchten wir in Berlin gemeinsam mit allen, die sich mit Computer- und Videospielen beschäftigen, interaktive Spiel-Kunst zu Freiem Wissen unter freier Lizenz entwickeln.

Ein Game Jam ist eine Jam-Session der besonderen Art: Bei uns treffen werden sich keine Musikerinnen und Musiker, sondern Computerspieleentwickler und -entwicklerinnen. Aufgerufen sind zum Beispiel Artists, Coder und Designer von Computerspielen.

Freies Wissen beim Game Jam

Ein Game Jam ist ein Hackathon, wo 100 Entwicklerinnen und Entwickler in kleinen Gruppen einen Prototypen eines Spiels erstellen. Dafür haben sie 24 Stunden Zeit.

Beim Free Knowledge Game Jam ist das zu entwickelnde  Computerspiel aber nicht irgendein, sondern muss Aspekte von Freiem Wissen enthalten.

Freies Wissen in Computerspielen kann viele Formen annehmen, zum Beispiel könnten die Teilnehmenden offene Daten, wie in Wikipedia, Wikidata oder aus Museen benutzen. Aber auch die Nutzung von einer Open Street Map würde die Aufgabe erfüllen. Hierbei wäre eventuell die 3D Berlin Map interessant. Natürlich könnte auch generell freier Code in ein Computerspiel eingebunden werden. Wie genau die Teilnehmenden die Aufgabe angehen und sie letztendlich umsetzen ist ihnen überlassen. Wir freuen uns auf kreative Ideen!

Dieser Versuch wird viel darüber verraten, wie wertvoll Freies Wissen ist, und auch in der Computerspieleindustrie sein kann.

Weitere Anregungen gibt es auch hier: https://www.wikimedia.de/wiki/Game_Jam/Free_Knowledge_and_Open_Source

Nicht nur etwas für Studierende

Spieleentwickler und solche in der Ausbildung sollten den Game Jam als Möglichkeit nutzen, quasi back to the roots, frei, nicht kommerziell und ohne Druck Spiele zu entwickeln. Bei uns geht es darum, kreativ zu werden. Bei einem Game Jam kann man im Schnelldurchlauf lernen, wie ein Computerspiel entsteht – und was ein gutes Game ausmacht.

So haben es schon viele Spiele, die in kürzester Zeit entwickelt wurden zum Erfolg geschafft. Der bunte Mix von Teilnehmenden wird dieser Stimmung beitragen. Man kann sich im Vorhinein als Gruppe anmelden, aber auch erst warten bis zum ersten Tag der Game Jam, um seine Partner zu finden.

Ablauf des Game Jams

Als Brüter für Ideen dient dabei die gemütliche Umgebung bei uns. Die üblichen Gegenspieler von Game Jam — Schlaf und Hunger — werden wir für euch in Schach halten, denn von um 2 Uhr morgens bis 8 Uhr könnt ihr kurz verschnaufen, denn gute Ideen muss man auch mal Sacken lassen. Für das Wohlergehen wird  auch gesorgt, also bleibt nur noch die tickende Zeit, die euch im Nacken sitzen wird. Denn 24 Stunden sind nicht viel, da ist Teamarbeit gefragt.

Unsere Jury

Natürlich ist der Anreiz zu gewinnen groß, denn wir haben eine tolle Jury aus freiwilligen Professionellen für euch an Bord geholt, die die fertigen Prototypen beurteilen werden. Zum Beispiel freuen wir uns, u.a. Thomas S. Wiedemann, Gründer von A.MAZE und Thomas Lilge, Gründer des Gamelab.berlin bei uns begrüßen zu dürfen.

Für alle Teilnehmenden haben wir auch noch eine Überraschung vorbereiten über die ihr kurz vor der Veranstaltung informiert werdet. Außerdem werden wir uns Preise überlegen, die die Entwicklung des Gewinnerspieles vorantreibt.

Also ist der Game Jam eine tolle Gelegenheit, frei nach Schnauze Freies Wissen spielerisch erlebbar zu machen, sich auszutauschen, Spaß zu haben und die Chance zu nutzen, sein Können zu zeigen.

Mehr Informationen zu unserer Veranstaltung findet ihr auf der Webseite: https://www.wikimedia.de/wiki/Game_Jam.

Registrierung:  http://www.eventbrite.de/e/free-knowledge-game-jam-registration-17918569925

 

Blogpost von Julia Schütze

  1. […] Deutschland veranstaltet am 24. und 25. Oktober in Berlin eine Jam-Session. SpieleentwicklerInnen sind aufgerufen, rund um das Thema „Freies Wissen“ Computergames zu […]

    Pingback von Wikimedia Game Jam: 24h Hackathon für freies Wissen in Computerspielen | netzpolitik.org am 22. September 2015 um 13:45

Die Kommentare sind geschlossen.