Projektwebseite online: Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten

Wie können freie Bildungsmaterialien in Deutschland voran gebracht werden? Dieser Frage geht das Projekt Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten nach (Infos zum Projekt auch im Blogbeitrag aus dem April). Jetzt ist die Projektwebseite online, auf der Stück für Stück verschiedene Bereiche des Themas OER vorgestellt werden und zur Diskussion einladen.

Screenshot der Startseite von www.mapping-oer.de, Design: Atelier Disko, CC-BY 4.0

Das Projekt Mapping OER möchte das Thema der freien Bildungsmaterialien von allen Seiten beleuchten und auf seine Umsetzbarkeit in Deutschland eruieren. Auf der Projektwebseite www.mapping-oer.de werden deshalb in regelmäßigen Abständen Debattenbeiträge von Fachleuten veröffentlicht, um so viele Facetten von OER in Deutschland wie möglich zu beleuchten. Dabei sind uns alle Meinungen wichtig: Unter jedem Fachbeitrag kann kommentiert und mit uns und den OER-Fachleuten diskutieren werden. Alle Beiträge fließen systematisch in die Ergebnisse des Projekts ein.

In den kommenden Wochen werden wir uns auf dieser Seite zunächst mit der Situation von freien Bildungsmaterialien in Deutschland beschäftigen und die Ergebnisse der Analysephase präsentieren. Später widmen wir uns dann sukzessive den vier Schwerpunktthemen des Projekts.

Für einen persönlichen Austausch laden wir zur öffentlichen Fachtagung im Januar 2016 in Berlin ein. Sobald wir nähere Informationen zum Veranstaltungsort haben, werden wir, wie auch zu allen anderen Neuigkeiten des Projekts, auf www.mapping-oer.de informieren. Um keine Neuigkeiten zu verpassen, kann der RSS-Feed mit einem Feedreader abonniert oder das Hashtag #MappingOER auf Twitter beobachtet werden.

Weitere Fragen oder Feedback können gern per E-Mail an uns gerichtet werden.

 

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Dienstag, Juli 28th, 2015 um 17:45 Uhr und ist zu finden unter Allgemein, Bildung. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnitt: 2,83 von 5)
Loading...

4 Responses to “Projektwebseite online: Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten”

  1. Marcus Cyron sagt:

    Ich bekomme es mittlerweile nicht mehr gebacken. Jan, warum schreibst du jetzt die Werbetexte für OER? Für die Community kommt schon lange nicht mehr viel bis nichts vom Bereich „Kommunikation“.

    „Für einen persönlichen Austausch laden wir zur öffentlichen Fachtagung im Januar 2016 in Berlin ein.“ – na Klasse! Sagt mal, an wen wendet ihr euch hier in diesem Vereinsblog eigentlich noch? Das ist weder an eine interessierte Öffentlichkeit noch an die Vereinsmitglieder. Das ist ein kleiner Kreis OERler. Denn was sollte ich auf einer OER-Fachtagung? Im Gegenteil – die Community fühlt sich schon lange davon ausgeschlossen.

    Und bevor ich wieder als der dumme, böse Querulant dastehe – das Stimmungsbild ist recht Eindeutig Derer, die noch überhaupt etwas dazu sagen: https://meta.wikimedia.org/wiki/Wikimedia_Deutschland/PP16/Ideen#Die_Rahmenbedingungen_f.C3.BCr_Freies_Wissen_durch_Freie_Lehr-_und_Lernmaterialien_f.C3.B6rdern

    Also, solange ihr dieses euer Privatprojekt meint an uns vorbei durchziehen zu müssen, verstopft doch bitte nicht weiter unsere Kanäle (und der Vereinsblog ist unser Kanal – auch wenn man in der GS offenbar mittlerweile meint, es wäre ein Kanal der GS), sondern schafft euch eigene oder nutzt andere. Und der Bereich OER möge doch bitte nicht auch noch Kräfte anderer Bereiche binden. Reicht schon, daß er dem echten Community-Bereich GLAM alle Kraft aussaugt.

  2. Jan Apel sagt:

    Hallo Marcus,

    du hast sicherlich Recht – nicht alle Lesenden dieses Blogs interessieren sich für OER. Genau deswegen haben wir ja auch die Webseite mapping-oer.de eingerichtet. Dort können sich alle an OER Interessierten weiter informieren.

    Zu deinem Punkt, dass sich die Community ausgeschlossen fühlt: Das Team von Mapping OER hat einen Session-Vorschlag für die WikiCon eingereicht. Dort soll nicht nur das Projekt vorgestellt werden, sondern auch Fragen aus der Community beantwortet werden.

    Viele Grüße

    Jan

  3. Leser sagt:

    Wie gnädig, die Community darf Fragen stellen. Wozu eigentlich? Man erfährt außer elendig zu lesendem Buzzword-Blabla wie hier genau gar nichts, zu dem man Fragen stellen könnte. Vielleicht solltet ihr eurer selbstverliehenen Vorreiterschaft lieber weiter im stillen Kämmerlein frönen und die erschlichenen Spendengelder dort heimlich verbrennen.

  4. clinics in chennai|good skin clinics in chennai|best skin care clinics in chennai|top 10 skin care clinics in chennai|doctors skin specialist chennai|list doctors skin specialist chennai|chennai skin specialist doctors list|skin specialist doctors in chen sagt:

    When I originally commented I clicked the „Notify me when new comments are added“ checkbox and now each time a comment is added I get three emails with the same comment. Is there any way you can remove people from that service? Bless you!|

Empfiehl diesen Beitrag