Geförderte Projekte aus den Communitys im Juni 2014

Ambitionierte Freiwillige entwickeln und realisieren fortdauernd Ideen und Projekte zur Schaffung freier Inhalte. Bei einem Teil dieser Aktivitäten ist es …

  • 26. Juni 2014

Ambitionierte Freiwillige entwickeln und realisieren fortdauernd Ideen und Projekte zur Schaffung freier Inhalte. Bei einem Teil dieser Aktivitäten ist es Wikimedia Deutschland möglich, ihnen finanzielle und organisatorische Unterstützung zukommen zu lassen. Alleine bei den von WMDE geförderten Projekten sind die Communitys allerdings dermaßen aktiv, dass eine ausreichende Würdigung all ihrer Tätigkeiten den Umfang des Monatsberichts von Wikimedia Deutschland sprengen würde. Wir stellen daher, ergänzend zum Monatsbericht, an dieser Stelle jene Projekte vor, die im Juni 2014 dank dem Engagement von Freiwilligen und mit Unterstützung von Wikimedia Deutschland stattgefunden haben.

Fotoprojekte

Festivalsommer, Foto: Goroth, CC-BY-SA 3.0

Kein Monat vergeht, ohne dass ehrenamtlich tätige Fotografen freie aktuelle Bilder aus Politik, Sport und Kultur bereit stellen. Der Auftakt des Fotoprojektmonats Juni fand am 3. in der tschechischen Stadt Olmütz statt. Ralf Roletschek war dort für Aufnahmen des Fußball-Länderspiels Österreich-Tschechien.

Der Festival-Sommer findet zwar auch im Winter statt, eine besondere Fülle an Veranstaltungen liegt aber selbstverständlich in den Sommermonaten. Mit Unterstützung von Wikimedia Deutschland wurden im Juni Rock am Ring, Rock im Park und das Moers Festival besucht, die allesamt an dem Wochenende um den 6. bis 8. statt fanden. Sämtliche Bildergebnisse des Festivalsommers werden von den Teilnehmenden sehr anschaulich auf einer Übersichtsseite dokumentiert.

Wiesbadener Pfingsttunier, Foto: Mich.kramer, CC-BY-SA 3.0, 2.5, 2.0, 1.0

Mich.kramer fotografierte in diesem Monat für die Wikipedia auf dem 78. Internationalen Wiesbadener Pfingsttunier. Darunter befinden sich Aufnahmen der erfolgreichen Springreiter John Whitaker und Felix Haßmann.

ARD-Filmset, Bild: Olaf Kosinsky, CC-BY-SA 3.0

Wie bereits im Vormonat, nutzte der Fotograf Olaf Kosinsky erneut die Gelegenheit einer TV-Produktion, um Aufnahmen von Filmset und Darstellern einzufangen. Er begleitete diesmal die Dreharbeiten der ARD-Serie Mord mit Aussicht, wobei unter anderem Fotos der Schauspieler Johann von Bülow, Meike Droste, Caroline Peters, Bjarne Mädel und Petra Kleinert entstanden.

Sowohl Autorinnen als auch Fotografen besuchten die diesjährige Industriada am 14. Juni im polnischen Katowice, um das eintägige Festival fotografisch zu dokumentieren und/oder später Artikel zur Straße technischer Kulturdenkmäler in der Woiwodschaft Schlesien, einem Teil der Europäischen Route der Industriekultur, und dem industriellen Erbe der Woiwodschaft Schlesien zu schreiben. Wikimedia Deutschland übernahm einen Technikverleih. Die Reisekosten wurden von Wikimedia Polen getragen.

„Ulle & Friends“, Foto: Nicola, CC-BY-SA 3.0

Die Wikipedianierin Nicola arbeitet schon lange in der Wikipedia an dem Themenbereich Radsport. Mit einer Kamera aus dem Wikimedia-Technikpool besuchte sie für Aufnahmen von Radrennfahrern wie Jan Ullrich und Jens Heppneran die Charity-Veranstaltung „Ulle & Friends“ an dem Wochenende vom 20. bis 22. Juni in Kürten.

Gleich zwei Fotoflüge über das Münsterland wurden im Juni von den ehrenamtlichen Fotografen Watzmann und XRay organisiert. So entstanden an den Wochenenden um den 1. und den 7. einzigartige Luftbilder der Region.

Fotoflug Münsterland, Foto: XRAY, CC-BY-SA 3.0

Während selbst die gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Regel unfreies Bildmaterial von tagesaktuellen politischen Ereignissen produzieren, entstanden in der Vergangenheit dank dem Einsatz ehrenamtlich tätiger Fotografen stets auch freie Bilder von Parteitagen und Wahlpartys. Am 28. und 29. Juni wird der Fotograf Ralf Roletschek auf dem Bundesparteitag der Piratenpartei anwesend sein.

Community-Räume, Community-Treffen

Das von ehrenamtlichen Wikipedia-Autorinnen und Autoren betriebene Lokal K in Köln hat sich mit regelmäßigen Veranstaltungen wie dem Offenen Editieren in kürzester Zeit und noch vor seinem offiziellen Start als feste lokale Community-Anlaufstelle etabliert. Außerdem befindet sich derzeit eine Präsenzbibliothek im Aufbau. Am 28. Juni wird der Start der Einrichtung offiziell gefeiert.

Organisatorische Dinge zur WikiCon wurden am 1. Juni in Hannover besprochen und alle Neuigkeiten im Wikipedia-Kurier veröffentlicht. Derzeit sammeln die Veranstalter Programmeinreichungen für das große jährliche Community-Event.

Foto: Southgeist, CC-0

Am 12. Juni wurde die Internetverbindung von Wikimedia Deutschland auf die Probe gestellt. Erstmals fand mit zwölf Teilnehmenden das Große Datenladen in der Berliner Geschäftsstelle statt, um gemeinsam Bilder für den laufenden Fotowettbewerb Wiki loves earth oder anderweitig nutzbare interessante Medien auf das freie Archiv Commons zu übertragen. Das Veranstaltungsformat ergänzte somit das monatliche Offene Editieren um den Bereich Multimedia und soll voraussichtlich auch zukünftig als regelmäßiges Event statt finden. Die Internetverbindung hielt stand und neben zahlreichem enzyklopädisch wertvollem Bildmaterial fanden unter anderem eine Audio-Aufnahme eines Drosselrohrsängers und zugehörige Portraitaufnahmen des Sängerknaben den Weg in das freie Medienarchiv.

Nachdem am 4. Juni bereits das monatliche Women-edit-Treffen in Berlin stattgefunden hatte, trafen sich Wikipedianerinnen am 21. und 22. Juni zu einem zweitätigen Women-edit-Workshop im Wichern-Kultur- und Tagungszentrum in Dortmund, um gezielt an der Vernetzung und einem besseren Austausch zwischen Autorinnen der Wikipedia zu arbeiten. Relevante Informationen zur Durchführung weiterer Women-edit-Veranstaltungen werden derzeit als Handreichung zusammengetragen. Ein Themenabend mit den Digital Media Women und ein Offener Women-edit-Treff sind als mögliche Folgeprojekte angedacht.

Die Teilnahme eines Community-Mitglieds am Future of Education Workshop, wurde von Wikimedia Deutschland mit Reisekostenerstattung unterstützt. Die zweitägige Konferenz fand am 21. und 22. Juni in London statt und beschäftigte sich mit dem Thema Bildung und Wikipedia.

Zum Ende des Monats stehen noch weitere Community-Veranstaltungen an:

Das allmonatliche Offene Editieren geht am 26. Juni in seine nächste Runde und am 27. bis 29. Juni trifft sich die Redaktion Medizin der deutschsprachigen Wikipedia in München.

Tech-News

Am 3. Juni wurde die Umfrage zum MediaViewer gestartet, und erzielte weit über 1000 Rückmeldungen aus der deutschsprachigen Community. Bei dem MediaViewer handelt es sich um eine neue Darstellungsmöglichkeit, um die Ansicht von Medien auf Wikipedia, Commons und MediaWiki-Seiten angenehmer zu gestalten. Laut dem bisherigen Ergebnis liegt die Akzeptanz des MediaViewers in der deutschsprachigen Community bei 27,8 Prozent. Bestehende Verbesserungswünsche werden entsprechend der Umfrage priorisiert behandelt.
Bis Ende Juni müssen alle Tool-Entwickler mit ihren Programmen vom Toolserver nach Tool-Labs umgezogen sein. Der Umzug wurde kommunikativ auf deutsch und englisch begleitet.

Weitere Mitteilungen des Team Communitys

Anläßlich des plötzlichen Ablebens von Cynthia Ashley-Nelson, während der Wikimedia Conference in Berlin, die auch als Benutzerin Cindamuse in der englischsprachigen Wikipedia aktiv war, hat Wikimedia Deutschland ihre Arbeit für die Freie Enzyklopädie zusammengestellt und im Gedenken und als Anerkennung für ihr Werk fünf Exemplare in Druck gegeben und Angehörigen und Kollegen zukommen lassen. Das Buch ist außerdem online verfügbar.

  1. Hi und danke für den Überblick – so bekommt man regelmässig einen Blick für Dinge, die um einen herum passieren. Zum Festivalsommer nur eine kleine Korrektur / Ergänzung: Im Juni wurden allein in diesem Projekt 15 Veranstaltungen an allen Wochenende im Juni besucht, zwei davon am noch kommenden. Gruß, Achim

    Kommentar von Achim am 27. Juni 2014 um 15:13

Die Kommentare sind geschlossen.