Wikimedia:Woche 15/2014

Herzlich Willkommen zur 15. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2014. Dieser wöchentliche Newsletter wird gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland …

  • Nicole Ebber
  • 12. Juni 2014

Herzlich Willkommen zur 15. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2014. Dieser wöchentliche Newsletter wird gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellt, serviert in kleinen Häppchen Aktuelles und Brisantes aus der internationalen Wikimedia-Welt und möchte zum Weiterlesen anregen.

Die Woche entsteht in einem offenen Redaktionsprozess: Wenn du über die internationalen Kanäle auf Links oder Storys stößt, die für die lokale Arbeit der deutschsprachigen Community von Relevanz sein können, hinterlasse einen Hinweis in der nächsten Woche! Du kannst entweder selber einen Teaser-Text vorbereiten, oder einfach nur einen Link setzen, den wir dann vor Versand mit einer Zusammenfassung dekorieren.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren.

Viel Vergnügen beim Lesen!

Wikimedia:Woche 15/2014

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Foundation und Organisationen

FDC Advisory Group empfiehlt Fortbestehen des FDC

Die Funds Dissemination Advisory Group empfiehlt, dass das FDC auch nach der zweijährigen Testphase weiter bestehen soll. Allerdings sollen am Gesamtprozess mehrere kleine und große Veränderungen vorgenommen werden. Ende Juli wird die Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation, Lila Tretikov, die endgültige Entscheidung über die Zukunft des FDC treffen.

Diskussion zur Wahl der Affiliate Selected Board Seats

Patricio Lorente und Frieda Brioschi sind in der letzten Woche auf die Affiliate Selected Board Seats ins Kuratorium der Wikimedia Foundation gewählt worden. Chris Keating, einer der Moderatoren des Wahlvorganges, hat nun einen Rückblick auf den Wahlprozess angestoßen und bittet um weitere Kommentare.

Wikimedia Israel: Kooperation mit Bildungsministerium

Wikimedia Israel haben eine gemeinsame Initiative angestoßen: Schülerinnen und Schüler in Israel sollen im Geschichts-, Geografie- und Wissenschaftsunterricht lernen, wie sie an der Wikipedia mitarbeiten können. Um die neuen Lehrpläne umsetzen zu können, werden Lehrenden entsprechende Trainings absolvieren.

Projekte und Initiativen

GLAM-Newsletter Mai

Der Newsletter rund um Themen zu Galleries, Libraries, Archives and Museums für den Monat Mai ist da!

Statement zu Wikipedia von Kommunikationsagenturen

Mehrere Kommunikationsagenturen haben – nach Beratung mit Wikipedianern und Akademikern – ein Statement zum Umgang zwischen eben diesen Agenturen, ihren Kunden und der Wikipedia veröffentlicht. Ein gemeinsames Treffen fand in Washington statt, eingeflossen sind vorherige Diskussionen und die Richtlinien, die das UK Chartered Institute of Public Relations in 2012 veröffentlicht haben. Das Statement ist bisher nur in der englischsprachigen Wikipedia verfügbar, heise.de berichtet.

OpenGLAM-Workshop: Teilnehmende gesucht!

Im Rahmen des Open Knowledge Festival im Juli in Berlin findet in den Räumen von Wikimedia Deutschland ein Workshop zum Thema OpenGLAM statt. Für das 4-stündige Treffen werden noch GLAM-Aktive gesucht, die sich als Teilnehmende oder Referenten einbringen möchten. Ziel des Workshops ist die Gründung einer deutschsprachigen OpenGLAM-Arbeitsgruppe.

@WeAreWikipedia twittert aus Deutschland

Jede Woche übernimmt eine andere Person aus dem Wikiversum den Account @WeAreWikipedia und twittert, was in einer ganz normalen Wiki-Woche so um sie oder ihn herum passiert. Diese Woche ist Benutzer:Southpark an der Reihe. Themenvorschläge können auf seiner Benutzerseite hinterlassen werden.

Sumana Harihareswaras Keynote bei der WikiConference USA

Und unter anderem die Signpost lobt Sumana’s Keynote auf der WikiConference USA von letzter Woche. Sie referiert 30 Minuten lang über Willkommenskultur, Diversität und das Klima in den Wikimeda-Projekten.

Wikimania-Deadlines verlängert

Die Anmeldefristen für die Wikimania-Anmeldung haben sich verlängert. PayPal wird als Zahlungsmöglichkeit zugelassen werden. Auch kündigte Ellie Young von der Wikimedia Foundation an, dass es weitere Veranstaltungshotels geben wird.

Technik

Code-Review bei Wikimedia Deutschland

Die PHP-Experten Sebastian Bergmann (Autor von PHPUnit), Stefan Priebsch und Arne Blankerts haben das Softwareentwicklungsteam von Wikimedia Deutschland einen ganzen Tag für ein intensives Seminar besucht. Gemeinsam wurde dort unter anderem ein Code Review am Sourcecode von Wikibase für MediaWiki (der Software hinter Wikidata) durchgeführt.

WMF: Erster Entwurf der Planung für 2014-15 der Softwareentwicklung

Erik Möller hat den ersten Entwurf der Ziele des „Engineering and Product Development department“ der Wikimedia Foundation für das Geschäftsjahr 2014-15 veröffentlicht. Der Planungsprozess zieht sich noch durch den gesamten Juni, noch gibt es also die Möglichkeit, die Ziele und Vorhaben der WMF für neue Tools und technische Änderungen in den Wikimedia-Projekten zu kommentieren und zu beeinflussen. Auf der Benutzerseite von Jimmy Wales wird z. B. das Thema Flow (die neuen Diskussionsseiten) und die Archivierung der vorhandenen Diskussionsseiten angesprochen.

WMF und Entwickler-Community wechseln von Bugzilla zu Phabricator

Phabricator ist eine Open Source Softwareentwicklungsplattform für Projektmanagement, Bug Reporting und Code Review. Nachdem ein Meinungsbild innerhalb der Entwickler-Community sich positiv für einen Wechsel weg von Bugzilla, Trello, Gerrit und anderen Tools hin zu Phabricator ausgesprochen hat, läutet die WMF nun Schritt für Schritt die Migration ein. Andre Klapper ist „Bug Wrangler“ bei der WMF und leitet das Projekt.

Presse und Websites

BND startet Transparenzoffensive wegen Wikipedia

Die NDR-Sendung ZAPP bringt einen Beitrag zum Bundesnachrichtendienst und dessen aktueller Transparenzoffensive (z. B. BND-Schilder an BND-Gebäude anbringen). Darin kommt der BND-Chef Schindler zu Wort und gibt zu, dass Wikipedia nicht ganz unschuldig an der neuen Transparenz und der „modernen Homepage“ des BND ist.

Termine

Open Knowledge Festival in Berlin

Noch ein paar Wochen hin, aber sicher auch für die Leser- und Leserinnenschaft der Woche interessant: Vom 15. bis 17. Juli findet in Berlin das Open Knowledge Festival statt. Unter dem Motto „Open Minds to Open Action“ kommen in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg etwa 1000 Menschen aus der ganzen Welt zusammen. Auf der Agenda steht die Veränderung der Gesellschaft durch Open Data und Freies Wissen, die Zusammenarbeit verschiedener Menschen und Communities, die gemeinsam die Kraft von freien und offenen Tools erkannt haben und der Ausblick in eine gemeinsam zu gestaltende Zukunft. Tickets sind noch erhältlich, auf der Website sieht man auch, wie divers die Teilnehmerschaft sein wird. Interessierte können über das internationale Teilnahmeunterstützungs-Programm die Übernahme der Reisekosten beantragen.

Deutschsprachige Sprechstunde zum Umzug vom Toolserver nach Tool Labs

Am Dienstag, den 17.06. findet um 18 Uhr eine deutschsprachige Sprechstunde mit Silke Meyer und Birgit Müller (WMDE) zu Fragen rund um den Umzug statt. Die Sprechstunde im IRC-Channel #wikimedia-office richtet sich insbesondere an Nutzer und Nutzerinnen der Tools.

Prä-Wikimania-Treffen am 12./13.7. in Berlin

Am 12./13. Juli wird in Berlin ein Prä-Wikimania-Treffen für Wikimania-Fahrende und -interessierte geben.