Q wie Quartalsbericht. (Bequw, CC-BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Vor drei Monaten erschien der erste Quartalsbericht[1] über die Arbeit der Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland. Er war nicht nur der erste Dreimonatsrückblick im Jahr 2013, sondern die erste Ausgabe dieses Formats überhaupt. Heute folgt der zweite Quartalsbericht, veröffentlicht im Meta-Wiki. Damit gibt es neben den regelmäßigen Monatsberichten einen Zwischenstand nach dem ersten Halbjahr über Ziele und Projekte der einzelnen Arbeitsbereiche für 2013.

Wie im Quartalsbericht aus dem Frühjahr, so ist auch dieses Mal die Entstehung des Dokumentes selbst ein eigener Teil des Berichts. Darin wird festgehalten, wie sich Anforderungen und Umsetzung Schritt für Schritt entwickeln. Hier gelten die gleichen Fragen, die sich bei der Auswertung der eigenen Arbeit stellen: Habe ich erreicht, was ich zu diesem Zeitpunkt schaffen wollte? Was habe ich dafür getan? Was hat gut geklappt? Was nicht, und wie kann ich das beim nächsten Mal besser machen? Wie geht es weiter?

Die Quartalsberichte eines Jahres sind mehr Stufen als Ketten. Ihre wichtigste Verbindung ist nicht, dass sie die Arbeit des Kalenderjahres chronologisch nachzeichnen, sondern dass sie aufeinander aufbauen, gerade Wege und Umleitungen aufzeigen sowie Gelungenes und Gescheitertes – so dass die nächsten Schritte eine solide Basis haben. Das betrifft den Inhalt, aber auch das Format. Rückmeldungen und Hinweise zum Quartalsbericht bitte gerne auf der Diskussionsseite!

[1] Zum Vergleich, der erste Quartalsbericht 2013: http://meta.wikimedia.org/wiki/Wikimedia_Deutschland/Q1_2013