Funds Dissemination Committee: Kandidaten gesucht!

Seit heute gibt es eine Projektseite mit Informationen zum Funds Dissemination Committee in der deutschsprachigen Wikipedia. Diese Seite fasst die Informationen aus dem …

  • Nicole Ebber
  • 10. August 2012

Seit heute gibt es eine Projektseite mit Informationen zum Funds Dissemination Committee in der deutschsprachigen Wikipedia. Diese Seite fasst die Informationen aus dem internationalen FDC-Portal zusammen und informiert über den aktuellen Status des Prozesses. Außerdem zeigt sie die Möglichkeiten auf, wie sich die Community aktiv am Prozess beteiligen kann.

Das Funds Dissemination Committee (FDC, deutsch: Gremium zur internationalen Mittelverteilung in der Wikimedia-Bewegung) wird dem Board of Trustees der Wikimedia Foundation Empfehlungen über die Verteilung der Geldmittel, die über die Wikimedia-Projekte eingenommen werden, aussprechen. Wichtigstes Bewertungskriterium ist dabei die zielgerichtete Arbeit entlang von Mission, Vision und Strategie der Wikimedia-Bewegung.

Jetzt Mitglied oder Ombudsperson des FDC werden!

Das Komitee setzt sich zusammen aus Ehrenamtlichen der Wikimedia-Bewegung und soll seine Arbeit im September 2012 aufnehmen. Die Community erhält damit die Möglichkeit, sich in den Prozess der Verteilung von Spendengeldern an die Wikimedia-Chapter und andere berechtigte Organisationen einzubringen und das Board bei seiner Entscheidungsfindung zu unterstützen. Dabei spricht es Empfehlungen an das Board aus, wie die Gelder aus der der Spendenkampagne 2012/2013 (voraussichtlich mehr als 10 Millionen US-Dollar) sinnvoll eingesetzt werden sollten.

Noch bis zum 15. August 2012, 23:59 Uhr UTC (16. August 2012, 1:59 Uhr CEST) werden Freiwillige gesucht, die als FDC-Mitglied oder Ombudsperson nominiert werden oder sich selber nominieren. Auf der Projektseite findet ihr alle weiterführenden Links und Informationen; hier gibt es eine  Liste der bereits Nominierten und hier die Wünsche an potentielle Kandidatinnen und Kandidaten.

Ansprüche und Wünsche an potentielle Mitglieder

Im Call for Volunteers wird beschrieben, aus welcher Motivation heraus man sich für die Position des Mitgliedes oder der Ombudsperson bewerben oder warum man lieber davon absehen sollte. FDC-Mitglieder sollten darüber hinaus:

Angestellte oder Vorstandsmitglieder von Organisationen, die Gelder beim FDC beantragen, dürfen sich ebenfalls bewerben, müssen sich aber bei Diskussionen und Abstimmungen über die eigene Organisation enthalten.

Für die Zusammensetzung des FDC insgesamt sind außerdem wichtig:

Die Arbeit im FDC erfordert Zeit, Konzentration und einen nicht zu unterschätzenden Arbeitsaufwand:

Habt ihr selber Zeit und Lust, euch in den Prozess der Verteilung der Spendengelder einzubringen? Oder kennt ihr jemanden aus dem Wikiversum, die oder der interessiert sein könnte? Dann meldet euch entweder direkt auf der Nominierungsseite oder sprecht mich bei Rückfragen direkt an.

 

  1. Da es auf der Mailingliste ja nicht funktioniert, daß ich etwas schreibe (*knurr*), eben hier:

    ja ich kenne Jemanden, dem ich das zutraue – und habe ihn auch schon dazu gebracht sich aufzustellen. Mit Attila Albert haben wir einen in meinen Augen äüßert geeigneten Kandidaten und ich würde mich freuen, wenn er auf breiter Ebene Unterstützung bekommen würde. Attila ist zwar kein aktiver Autor, steht unserer Bewegung aber sehr nahe. Auch war er schon für ein Jahr Mitglied im Vorstand von WMDE. Leider wurder er bei der letzten Wahl nicht wieder gewählt. In meinen Augen ein Fehler, da jeder der Attila bei der Vorstandsarbeit erlebt hat fest stellen konnte, daß Expertise und Einsatz hervorragend war. Solches Engagement sollten wir unbedingt annehmen.

    Kommentar von Marcus Cyron am 11. August 2012 um 11:33

  2. Hi Marcus, danke für deinen Kommentar! Warum funktioniert es auf der Mailingliste nicht? Ist das Problem bekannt?

    Kommentar von Nicole Ebber am 11. August 2012 um 22:54

  3. Es ist bekannt, daß ich es habe.

    Kommentar von Marcus Cyron am 13. August 2012 um 12:16

Die Kommentare sind geschlossen.