Ausgedruckt auf Zeitungspapier, als PDF zum Herunterladen und jetzt auch als E-Paper. Die Wikimedium erweitert ihre Kreise. Mit der aktuellen Ausgabe starten wir zudem eine Leserumfrage. Von Euch würden wir gerne wissen: Was halten Ihr von der Wikimedium und was können wir noch verbessern? Es wäre schön, wenn ihr Euch ein paar Minuten Zeit für uns nehmen könnt:

 

http://wmde.org/UmfrageWikimedium

 

Lesenswert ist die Wikimedium 2/12 geworden: Das Titelthema der Sommerausgabe beschäftigt sich mit dem internationalen Programm Wikipedian in Residence (WiR). WiRs sind Wikipedia-Botschafter, die in Museen, Galerien, Archiven oder ähnliche Institutionen geschickt werden. Sie organisieren Workshops, Tagungen, befreien Inhalte und bringen frische Ideen in die Institutionen. In diesem Sommer residiert ein Wikipedianer im Deutschen Archäologischen Institut, ein Kandidat für das Berliner Stadtmuseum wird noch gesucht.

Die aktuelle Wikimedium bietet einen Überblick über die Vereinsaktivitäten des vergangenen Quartals: Das Hochschulprogramm des Bereichs Bildung und Wissen ist eingeleitet, die ersten Pläne zur Wikimedia Chapters Association sind veröffentlicht (mittlerweile ist auch der deutsche Vertreter gewählt), die Nominierungen für den Zedler-Preis wurden bekannt gegeben, beim Hackathon wurden eifrig neue Tools entwickelt und und und. Außerdem: Ein spannendes Interview mit dem Storyteller der Wikimedia Foundation Victor Grigas über die Kunst des Geschichten Erzählens.

Großartig ist auch die rege Teilnahme der Community an der Zeitung. Wir hoffen, dass sich auch bei der nächsten Wikiemdium viele Freiwillige bereit erklären, Artikel zu schreiben. Tragt eure Idee ein unter:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia_Deutschland_e._V./Wikimedium

 

Redaktionsschluss der kommenden Ausgabe ist der 15. August. Sie erscheint Mitte September 2012.

Ihr möchtet die Wikimedium im Zeitungsformat bequem, kostenlos nach Hause geschickt bekommen? Kein Problem! Schickt Euren Abonnementwunsch an: redaktion@wikimedium.de