Frühjahrskur für Wikimedium

Unseren interessierten und vor allem aufmerksamen Lesern ist es nicht entgangen: Die Wikimedium startet leicht verspätet ins Jahr 2012. Aber es gibt …

  • Catrin Schoneville
  • 18. April 2012

Wikimedium 01/12

Unseren interessierten und vor allem aufmerksamen Lesern ist es nicht entgangen: Die Wikimedium startet leicht verspätet ins Jahr 2012. Aber es gibt gute Gründe dafür. Um nur den wichtigsten zu nennen: Wir haben mit der ersten Ausgabe 2012 auch Layout und Umfang leicht verändert. Die vier Kernbereiche von Wikimedia Deutschland Freiwilligenförderung, Politik und Gesellschaft, Bildung und Wissen sowie Forschung und Entwicklung haben jetzt je eine Seite, auf der über die Aktivitäten und Projekte berichtet wird. Der Raum für Community-Aktivitäten hat sich erweitert und auch aus dem Präsidium soll in Zukunft regelmäßig ein Beitrag kommen. Wir hoffen, dass wir mit der Überarbeitung des Layouts, der Zuordnung der Themen und dem erweiterten Umfang (2 Seiten mehr) noch lesefreundlicher und besser geworden sind. Die Zeitung wird noch immer von der Druckerei MegaDruck kostenlos gedruckt und wir freuen uns, dass die Auflage bereits auf 7.500 gestiegen ist. Die gedruckte Version kann bei redaktion@wikimedium.de kostenlos bestellt werden und wir statten gern den nächsten Stammtisch oder die nächste Veranstaltungen mit benötigten Exemplaren aus!

Neben den kleinen Veränderungen ist die neue Ausgabe wieder mit vielen spannenden Themen gefüllt und wir bedanken uns herzlich bei allen fleißigen Autoren und Fotografen, die uns bei der Erstellung der Zeitung geholfen haben. Die nächste Ausgabe soll Mitte Juni erscheinen und Themenvorschläge können hier eingetragen werden. Viel Spaß beim Lesen!

  1. Zwei kleine Kritiken:

    * auf der ersten Seite im dritten Kasten ganz oben – bitte nicht von “Fundraisern” sprechen, das Wort kennt in der Welt da Draussen fast Niemand. Bitte sowas wie “Spendensammler” verwenden. Klingt auch viel netter.
    * bei Annekes Beitrag bitte in Zukunft fremdsprachige Zitate übersetzen.

    Kommentar von Marcus Cyron am 18. April 2012 um 15:32

  2. @Markus Ich glaube in der Welt da draußen, ist der Begriff “Fundraising” ganz gut bekannt. Es gibt ja nicht nur WMDE der Spenden sammelt.

    Kommentar von Liesel am 18. April 2012 um 15:53

  3. Ich habe da ernsthafte Zweifel. Wie auch Stichproben in meiner unmittelbaren Umgebung zeigen. Englisch ist bei Menschen, die nicht mit dem Internet groß wurden, weitaus weniger weit und gut verbreitet, als man gemeinhin annimmt. Und dieses Wort ist eben auch nur Jenes: ein komisches aus dem Englischen übernommenes Wort. Und an die Menschen des eher analogen Zeitalters richtet sich ja zumindest die gedruckte Auflage der Wikimedium.Daran sollte beim Verfassen der Beiträge meiner Meinung nach immer gedacht werden.

    Kommentar von Marcus Cyron am 18. April 2012 um 21:32

Die Kommentare sind geschlossen.