Langjähriges Vereinsmitglied spendet eine Woche Arbeitszeit

Als Gründungsmitglied bei Wikimedia Deutschland erfülle ich mir einen langgehegten Traum: Ich arbeite eine Woche freiwillig und unentgeldlich in der …

  • Sebastian Wallroth
  • 23. August 2010

Als Gründungsmitglied bei Wikimedia Deutschland erfülle ich mir einen langgehegten Traum: Ich arbeite eine Woche freiwillig und unentgeldlich in der Berliner Geschäftsstelle.
Sebastian Wallroth
Ich habe zehn Jahre Erfahrung mit Projekt- und Produktmanagement sowie Social Media im eCommerce gepaart mit Organisationstalent, Begeisterungsfähigkeit und dem Drang, Gutes zu tun im Gepäck. Ich möchte das Vereinsziel – die Förderung freien Wissens – voran bringen. Aus meiner Tätigkeit mit und in StartUps bringe ich dafür Arbeitsweisen und Denkmodelle mit. Effizienz und Zielstrebigkeit sind hervorragend, führen aber immer auch zu Einschränkungen. Wie kann ich trotzdem die „Weisheit der Vielen“ nutzen? Um diese Kunst zu meistern, habe ich mich viel mit Wissens- und Innovationsmanagement beschäftigt.

In dieser Woche werde ich mich speziell um ein Konzept kümmern, wie die phantastischen Möglichkeiten von Social Media für Wikimedia Deutschland nutzbar gemacht werden können. Mir schwirren da eine Menge Ideen durch den Kopf. Aber wenn ich auch nur eine Lösung dafür finde, dass nicht ständig Foundation, Wikipedia und Wikimedia Deutschland miteinander verwechselt werden, rechne ich das als Erfolg. :-)

Der Einstieg war sehr unkompliziert; nach einem Mittagessen mit Geschäftsführer Pavel Richter in der letzten Woche konnte ich an diesem Montag einen freien Schreibtisch beziehen – gleich neben einem gigantischen Nutella-Glas. Ich freue mich über den herzlichen Empfang, den ich in der Geschäftsstelle erhalten habe. Enthusiasmus- und Arbeitskraft-Spenden sind offensichtlich herzlich willkommen. Und wer weiß, was sich nach dieser Woche noch alles entwickeln kann?

  1. Coole Sache, viel Spaß und uns allen einen Enderfolg :)

    Kommentar von Marcus Cyron am 23. August 2010 um 21:13

  2. Wir bitten um einen täglichen Blogbericht!

    Kommentar von WiseWoman am 23. August 2010 um 21:45

  3. Sebastian, widerstehe der Versuchung des Nutella-Glases und mach einfach was Tolles aus deinen Ideen. Ich freu‘ mich drauf.

    Kommentar von Alice am 23. August 2010 um 22:32

  4. Vielleicht hat er ja tolle Ideen, die auch das Nutella-Glas einschließen – bitte den Armen Jungen nicht in seiner Kreativität einschränken *g* ;)

    Kommentar von Marcus Cyron am 23. August 2010 um 22:50

  5. Das ist ja mal ne interessante Sache und ich freue mich schon auf den Bericht nächste Woche!

    Kommentar von P. Birken am 24. August 2010 um 18:49

  6. Hey Sebastian, wie lief’s? Bin ebenfalls gespannt auf ein Resümee der Woche.

    Kommentar von Kurt Jansson am 19. September 2010 um 14:06

  7. […] August 2010 arbeitete ich eine Woche in der Geschäftsstelle des Wikimedia e.V. mit dem Ziel, ein Social Media Konzept zu erarbeiten. In diesem Artikel möchte ich die Ergebnisse […]

    Pingback von Wikimedia Blog » Blog Archive » Social Media Konzept für Wikimedia Deutschland am 3. März 2011 um 08:06

Die Kommentare sind geschlossen.