Projekt „Nachwachsende Rohstoffe in der Wikipedia“ abgeschlossen

Am 30. April 2010 lief nach drei Jahren fristgemäß das Projekt „Nachwachsende Rohstoffe in der Wikipedia“ aus. Das von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe in Kooperation mit dem nova-Institut und Wikimedia Deutschland realisierte Projekt war das erste und bislang einzige öffentlich geförderte Vorhaben zum inhaltlichen Aufbau eines Themenbereichs in der Wikipedia. Das Projektteam um Denis Barthel und Achim Raschka bedankt sich zu diesem Anlass bei allen, die das Projekt ermöglicht und während seiner Laufzeit aktiv unterstützt haben.

Projektziel war die systematische Aufbereitung und Verankerung des aktuellen Wissensstands im Themenbereich Nachwachsende Rohstoffe in der deutschsprachigen Wikipedia. Es wurden insgesamt 557 Stichworte bearbeitet, darunter 434 Artikel neu erstellt oder teilweise umfangreich überarbeitet. Nach Ansicht des Projektteams ist das inhaltliche Ziel erreicht und erscheint angesichts hoher Zugriffszahlen und der Nutzung der Wikipedia als Recherchemedium optimal zur Information der Öffentlichkeit über diesen Themenbereich.

Einen Dämpfer gab es allerdings: die Einbindung externer Experten liess sich nicht wie geplant realisieren. Trotz großen Interesses und intensiver Betreuung kam es hier nur selten zu tatsächlichen Aktivitäten in der Wikipedia. Ausgesprochen positiv fiel dagegen die Beteiligung der Wikipedia-Community aus, wie sich an der Mitarbeit im Bereich Chemie, Biologie und Forstwissenschaften sowie der Beteiligung bei zwei Artikelmarathons zeigte. So ist das Projektteam zuversichtlich, dass die in diesem Bereich inzwischen regelmäßig Aktiven den weiteren Ausbau und die Fortentwicklung des Artikelfeldes „Nachwachsende Rohstoffe“ in der Zukunft weiter vorantreiben werden. Die Ergebnisse des Projektes sind unseres Erachtens ein gutes Fundament dafür.

So wird das Wikipedia-Projekt „Nachwachsende Rohstoffe“ – unter Beteiligung der bisherigen Mitarbeiter des FNR-Projekts – natürlich auch unabhängig vom FNR-Projekt aktiv bleiben. Jede Mithilfe beim weiteren Ausbau des Bereichs ist gern gesehen.

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Freitag, Mai 28th, 2010 um 14:44 Uhr und ist zu finden unter Allgemein. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

ein Kommentar to “Projekt „Nachwachsende Rohstoffe in der Wikipedia“ abgeschlossen”

  1. Frank Schulenburg sagt:

    In diesem Zusammenhang weise ich auf die kürzlich von der Wikimedia Foundation gestartete Public Policy Initiative hin, die dasselbe Anliegen verfolgt. Auch hier geht es um den inhaltlichen Ausbau eines Themengebietes in der Wikipedia. Kern des auf 17 Monate angelegten Projektes ist es, Studenten eines bestimmten Fachgebietes zur Mitarbeit in der Wikipedia zu motivieren und dabei ein Modell zu entwickeln, das auch von anderen Sprachversionen und für andere Themengebiete genutzt werden kann.

    Wir haben im November und Dezember letzten Jahres erste Gespräche mit Universitäten in den USA geführt und waren erstaunt, welch großes Interesse unserem Vorhaben entgegengebracht wurde. Überzeugt hat viele Professoren vor allem das Argument, dass Studenten durch ihre Mitarbeit in der Wikipedia für ein großes Publikum schreiben (mithin sehr viel motivierter sind) und ihre Texte auf diese Weise nicht mehr im Papierkorb des Professors landen (viele Professoren waren sich des Problems der sogenannten „Throw-away-assignments“ bewusst).

    Das Projekt hat ganz ausdrücklich einen experimentellen Charakter. Wikipedia wurde zwar schon in der Vergangenheit häufig als „Teaching Tool“ im universitären Unterricht eingesetzt, aber noch nicht auf breiter Basis. Darüber hinaus sind aus unserer Sicht noch viele Fragen offen: etwa, wenn es darum geht, wie Professoren – die in vielen Fällen keine eigenen Erfahrungen mit der Wikipedia haben – effektiv durch erfahrene Wikipedianer unterstützt werden können. Um diesen Support zu leisten, werden wir mit den „Wikipedia Campus Ambassadors“ eine neue Rolle einführen. Diese Campus Ambassadors werden als lokale Ansprechpartner direkt auf dem Universitätscampus zur Verfügung stehen.

    Das Projekt ist auf zwei Semester ausgelegt und startet im Herbst 2010 zunächst an 3 bis 5 amerikanischen Universitäten. Für das Frühjahrssemester 2011 ist dann eine Erweiterung auf 7 bis 12 Universitäten geplant.

    Weitere Informationen zu den Campus Ambassadors und zu dem Projekt als solchem finden sich im Outreach Wiki der Wikimedia Foundation:

    http://outreach.wikimedia.org/wiki/Public_Policy_Initiative

    Ein Report zur Phase I des Projektes ist als PDF abrufbar:

    http://outreach.wikimedia.org/wiki/File:Public_Policy_Phase_I_Planning_-_Report.pdf

    Für Fragen stehe ich auch gerne persönlich zur Verfügung.

    Beste Grüße,

    Frank Schulenburg
    Public Outreach, Wikimedia Foundation

Empfiehl diesen Beitrag