zurück

Reisebericht

Wikipedia-Hannover auf Exkursion in der Partnerstadt Posen

Was machen Wikipedianer*innen eigentlich außer zu editieren? Zum Beispiel Partnerstädte besuchen! Mit dem Ziel, sie in der deutschsprachigen Wikipedia und auf Wikimedia Commons umfassender darzustellen, machten sich im Juni sechs Ehrenamtliche aus  Hannover auf eine sechstägige Reise in die polnische Partnerstadt Posen (polnisch Poznań).

Hanna Klein

31. August 2023

Dank einer Erbschaft standen der Gruppe zusätzliche Mittel zur Verfügung, die zum Nutzen von Wikipedia verwendet werden sollten. Die Aktiven entschieden sich für eine Reise, um Material für Artikel zu sammeln und Fotos zu machen.

In sechs Tagen erfuhren sie eine Menge über die Geschichte der Stadt und besuchten neben den Hauptsehenswürdigkeiten auch die wenigen Gedenkstätten für jüdisches Leben, besichtigten weniger bekannte Museen wie jenes über die Bamberger Siedler, das drittgrößte Musikinistrumentemuseum Europas oder eine Imkerei und Zeidlerei. Sie waren Zeug*innen von Treffen der Cosplayerszene, der Motorradszene oder des Bungeejumping im Naherholungspark und erhielten Einblicke in die aktuelle politische Stimmung bei einem öffentlichen Auftritt Donald Tusks. Die Ergebnisse der sechs Tage in Posen: Die Bebilderung der Stadt auf Commons ist umfangreich gewachsen, zwei Artikel sind komplett neu entstanden und diverse Artikel wurden überarbeitet. Zudem gewann die Gruppe durch ein persönliches Treffen Einblicke in die polnischsprachige Wikipedia-Community, deren Herausforderungen und Parallelen zur deutschsprachigen Community.

Über ihre Eindrücke, Begegnungen und Erfahrungen haben die sechs Wikipedianer*innen Reisetagebuch geführt. Die folgenden Auszüge daraus skizzieren die Reise nach:

Weitere Informationen rund um Wikipedia-Hannover, die Lokalen Räume und Testamentspenden für Wikipedia:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert