Wikimedia:Woche 38/2014

Hier kommt die 38. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2014. Trotz dunkler Jahreszeit soll dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia …

  • Cornelius Kibelka
  • 20. November 2014

Hier kommt die 38. Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2014. Trotz dunkler Jahreszeit soll dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter Spannendes, Lustiges und Interessantes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahebringen und zum Weiterlesen anregen.

Die Woche entsteht in einem offenen Redaktionsprozess: Wenn du auf Themen, Termine oder Diskussionen stößt, die für die Arbeit der deutschsprachigen Community von Relevanz sein können, hinterlasse einen Hinweis mit Link in der nächsten Woche! Du kannst auch einfach nur einen Link setzen, den wir dann mit einer kurzen Beschreibung dekorieren.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.

Wikimedia:Woche 38/2014

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden. Die Wikipedia-Version der Ausgabe findet sich unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/201114

Foundation und Organisationen

Statement von Wikimedia Deutschland zum FDC Staff Assessment

Wikimedia Deutschland hat mit einem Statement auf die Bewertungen der FDC-Anträge durch die Mitarbeiterinnen der Wikimedia Foundation (sog. „FDC Staff Assessments“) geantwortet. Hervorgehoben wurden unter anderem die unterschiedlichen Bewertungsansätze zur Community-Unterstützung (inkl. Global Metrics) und die Auslegung der Einschränkung der Förderung. Auch die Chapter aus der Schweiz und Österreich haben auf die Bewertung jeweils mit einer Stellungnahme geantwortet.

Mitglieder für das Grant Advisory Committee gesucht

Das Grant Advisory Committee (etwa „Förderbeirat“ auf Deutsch) der Wikimedia Foundation sucht neue Mitglieder. Der Beirat unterstützt die Mitarbeiterinnen der WMF und die Bewerbenden beim Projekt- und Veranstaltungsförderprogramm („Project and Events Grant Program“).

Neues Mitglied für das Board of Trustees der WMF gesucht

Da Bishakha Datta zum Ende des Jahres aus dem Board of Trustees der Wikimedia Foundation ausscheiden wird, hat bereits die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger begonnen. Der zu besetzende Platz wird kooptiert, sprich durch die restliche Mitglieder des Boards bestimmt. Wer Vorschläge für bestimmte Personen hat, ist herzlich eingeladen das Board bei der Suche zu unterstützen.

Agenda des Board-Meetings

Am 21. November findet ein Treffen des Board of Trustees der Wikimedia Foundation in San Francisco statt. Patricio Lorente, stellvertretender Vorsitzender, hat die Agenda des Treffens veröffentlicht.

Projekte und Initiativen

Videos für Wikipedia-Artikel stehen zur Abstimmung

Ein Jahr lang arbeitete das Projekt „Videos für Wikipedia-Artikel“ (VWA) daran, neue videointeressierte Benutzer für Wikipedia anzusprechen, sie auszubilden und zu unterstützen und möglichst viele Filme zum Jahresende produziert zu bekommen. Es wurden 44 Werke in den Kategorien Dokumentation und Interview”, “Animation” und “Experiment und Remix” eingereicht, bitte stimmt mit ab!

Projekt Gutenberg für Kiwix-Reader

Alle (digitalisierten) Bücher des Projekt Gutenberg sind gesammelt als ZIM-Dateien für den Kiwix-Offline-Reader zum Herunterladen bereitgestellt worden.

UN-OCHA spendet Übersichtskarten aller Länder der Welt

Das Amtes für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten der Vereinten Nationen (The United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs, OCHA) hat in Zusammenarbeit mit Wikimedia New York City Übersichtskarten aller Länder der Welt im SVG-Format gespendet.

Was bringt Wiki Loves Monuments außer Fotos?

In einem Blogbeitrag im Movement-Blog beschäftigen sich die beiden Schweden John Andersson und Axel Petersson mit der Frage, was der Denkmalbilder-Wettbewerb neben Fotos noch an Mehrwert bringt. Sie resümieren, dass der Wettbewerb gleichzeitig auch eine gute Chance sei Beziehungen zu GLAM-Institutionen zu knüpfen, zu pflegen und zu intensivieren.

Resumé des AdaCamps 2014

Roberta Wedge berichtet im Blog von Wikimedia UK über das jüngst in Berlin stattgefundene AdaCamp. Das Camp ist eine Initiative, um vor allem Technik- und Open-Source-affine und -begeisterte Frauen miteinander zu vernetzen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Technik

Sinn der Hip-Hop Virtual Machine

Seit einigen Wochen gibt es in den Wikimedia-Projekten die Beta-Funktion „Hip-Hop Virtual Machine“ (HHVM), ein PHP-Compiler, der Seiten wesentlich schneller laden soll. Auf Wired.com ist ein Artikel erschienen, der die Sinnhaftigkeit und Genialität von HHVM unterstreicht.

Die Technik hinter dem Übersetzungswerkzeug

Runa Bhattacharjee und Kartik Mistry beschreiben in einem Blogbeitrag die Software „Apertium“, die hinter dem dieses Jahr vorgestellten Übersetzungswerkzeug steckt.

Diskussion

Diskussionen um WMDE im Vorfeld der Mitgliederversammlung

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland (29.11.) gibt es seit mehreren Tag ausführliche Diskussionen auf der Mailingliste VereinDE-l. Vorrangig geht es um die Arbeit des derzeit noch amtierenden Präsidiums, um die Abberufung des Vorstandes sowie um die Wahl des neuen Präsidiums.

Diskussionen um Verhältnis Hallo Welt / WMDE

Ebenfalls im Rahmen der Diskussionen wurde die Frage nach der Beziehung zwischen Wikimedia Deutschland und der Hallo Welt-Medienwerkstatt aufgeworfen. Hallo Welt hat einerseits geschäftliche Beziehungen zu WMDE, andererseits sind zwei Mitglieder des Präsidiums Geschäftsführer bei dem Unternehmen.

Satzungsänderungen aus der Sicht von Sebastian Moleski

Bei der Mitgliederversammlung wird es vier unterschiedliche Satzungsänderungsanträge geben. Abgesehen von den Kommentaren im WMDE-Forum hat sich auch der ehemalige Vorsitzende Sebastian Moleski mit den Änderungen beschäftigt und seine Sicht auf diese in seinem Blog beschrieben.

Wie stimme im am besten ab?

Dirk Franke hat in seinem privaten Blog kurz erläutert, welche Strategien es bei einer großen Anzahl an Kandidierenden und einer kleinen Anzahl an zu besetzenden Plätzen in einem ehrenamtlichen Gremium gibt.

Komplikationen beim Fundraising

Vor wenigen Wochen hat der neue Fundraiser für das diesjährige Jahr begonnen. Im Zuge dessen wurde bekannt, dass es technische Einschränkungen beim Spenden in den Niederlanden gibt und dass es dieses Jahr nicht möglich ist, von Russland aus zu spenden. Letzteres soll vor allem aus rechtlichen und nicht politischen Gründen geschehen.

Presse und Websites

Who killed Wikipedia?

Virginia Postrel beschreibt ausführlich die von ihr aufgestellte These, dass die Freiwilligencommunity der Wikipedia Fluch und Segen zu gleich sei. Durch Gruppenzwang und Gruppendruck würde die Community die Wikipedia für andere, neue Autorinnen und Autoren beschützen wollen und damit gleichzeitig abschotten.

What Wikipedia taught me about my grandfather

Ben Lillie beschreibt in einer amüsanten und rührenden Geschichte, wie er über die Wikipedia die Vergangenheit und Leistungen seines Großvaters erfahren hat.

Gründung von Wikipedia einer der wichtigsten Momente der letzten 80 Jahre

Das British Council hat eine Liste der „80 Momente, die in den letzten 80 Jahren die Welt bewegt haben“ erstellt. Als 47. bewegendster Moment wird die Gründung der Wikipedia beschrieben.

WikiWash: Ein Tool, um Artikeländerungen zu analysieren

In Zusammenarbeit mit den kanandischen Metro News und dem Center for Investigative Reporting hat The Working Group das Tool „WikiWash“ entwickelt, um Änderungen in Wikipedia-Artikel besser zu verfolgen und analysieren zu können. Bisher funktioniert das Tool offensichtlich nur für die englischsprachige Wikipedia.

Termine

20.11.: Office Hour zum Projekt Struturierter Daten

Das Multimedia-Team bietet heute (20.11.) um 20:30 Uhr (deutscher Zeit) eine sog. „Office-Hour“ zum Projekt Strukturierte Daten für Wikimedia Commons. Die Diskussion findet im IRC-Chatraum #wikimedia-office auf freenode statt.

27.11.: ABC des Freien Wissens: E = Erinnerung. Zeit des Vergessenwerdens?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „ABC des Freien Wissens“ wird am am 27. November um 19 Uhr das Gedächtnis im Informationszeitalter diskutiert. Zwischen der Vorstellung eines allgegenwärtigen Netzes, das nichts vergisst, und dem subjektiven Gefühl, dass die Eindrücke immer flüchtiger werden, zieht auch die Frage um das Recht auf Vergessenwerden auf. Als Gäste sind geladen Markus Beckedahl (Netzpolitik.org), Dr. Peggy Mädler (Autorin, Dramaturgin) und Dr. Mathias Berek (Kulturwissenschaftler).

29.11.: Mitgliederversammlung Wikimedia Deutschland e.V.

Am 29. November findet die halbjährliche Mitgliederversammlung des deutschen Wikimedia-Chapters statt. Unter anderem wählen die Mitglieder das neue ehrenamtliche Präsidium, erstmals beträgt dessen Amtszeit zwei Jahre. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl an zu beschließenden Anträgen, u.a. den Jahresplan 2015. Alle Kandidaturen und Anträge sind im WMDE-Forum einzusehen, für das eine einmalige (kostenlose) Anmeldung notwendig ist.