Willkommen zur dritten Ausgabe der Wikimedia:Woche im Jahr 2014. Der donnerstägliche Newsletter wird gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellt, serviert in kleinen Häppchen Aktuelles und Brisantes aus der internationalen Wikimedia-Welt und möchte zum Weiterlesen anregen.

Die Woche entsteht in einem offenen Redaktionsprozess: Wenn ihr über die internationalen Kanäle auf Links oder Storys stoßt, die für die lokale Arbeit der deutschsprachigen Community von Relevanz sein können, hinterlasst einen Hinweis in der nächsten Woche! Ihr könnt entweder selber einen Teaser-Text vorbereiten, oder einfach nur einen Link setzen, den wir dann vor Versand mit einer Zusammenfassung dekorieren.

Wenn ihr Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen habt, meldet euch gerne in den Kommentaren.

Viel Vergnügen beim Lesen!

Wikimedia:Woche 3/2014

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Foundation und Organisationen

Lyzzy über das was sie antreibt

Lyzzy erläutert in ihrem Blog, warum sie sich die Mitarbeit im Board eigentlich antut und was an dieser Tätigkeit Freude machen kann.

Offizielle Ernennung der WMF-Kuratoriumsmitglieder durch ihre Partnerorganisationen gestartet

Auf dem Meta-Wiki ist die Kandidaturseite für Kuratoriumskandidatinnen und Kandidaten online gegangen, die durch Partnerorganisationen der WMF ernannt werden.

Alice Wiegand bloggt über die Rolle ehrenamtlicher Aufsichtsgremien in Wikimedia-Organisationen

Alice Wiegand bloggt im WMF-Blog über die Rolle und interne Struktur ehrenamtlicher Aufsichts- und Kontrollgremien in Wikimedia-Organisationen und die Rolle des Board Governance Committees der WMF.

Alice Wiegand über ihre erneute WMF-Kuratoriumskandidatur

In der Letzte Woche verlinkten wir bereits die ersten drei Teile: Alice Wiegand, derzeit Mitglied im Kuratorium der Wikimedia Foundation, hat auf dem Weg zu einer erneuten Kandidatur auch die restlichen Fragen des WMDE-Präsidiums beantwortet und das Ganze nach Meta gebracht:

Workshop für ehrenamtliche Vorstände

Am Wochenende fand in London ein von WMUK, WMAT, WMPL und WMDE organisierter Workshop rund um Governance, Strategie und Professionalisierung für ehrenamtliche Wikimedia-Vorstände statt.

Foundation sucht „awesome Wikimedian“ als Program Evaluation Community Coordinator

Die Wikimedia Foundation sucht einen Kommunikationskoordinator für ihr Evaluierungsteam. Jobvoraussetzung ist unter anderem eine bewiesene Fähigkeit, konstruktiv und positiv in den Wikimedia-Projekten zu kommunizieren.

Frieda Brioschi tritt als Vorsitzende von WMIT zurück

Die langjährige Vorsitzende von Wikimedia Italien, Frieda Brioschi, tritt laut einer Reuters-Meldung aus „beruflichen Gründen“ zurück. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung übernimmt der stellvertretende Vorsitzende Cristian Consonni vorübergehend den Vorsitz. Gleichzeitig ist bekannt, dass das italienische Chapter derzeit eine/n Geschäftsführer/in sucht. Wikimedia Italien hat sein Büro in Monza, bei Mailand, und beschäftigt derzeit vier Mitarbeiter/innen.

FDC-Mitglied berichtet von seinem Besuch bei Wikimedia Deutschland

Im Nachgang des FDC-Reviews Anfang Februar bei Wikimedia Deutschland, berichtet nun Arjuna Rao Chavala (Mitglied des Funds Dissemination Committees) im Movement-Blog von seinen Eindrücken.

Projekte und Initiativen

Übersetzung der neuen Creative Commons Version 4.0 startet bald

John Weitzmann, Projektleiter Recht bei Creative Commons Deutschland, informiert über den baldigen Start der Übersetzung der neuen Version 4.0 der CC-Lizenzen. Anders als bei den Vorgängerversionen werden die Lizenzen nicht mehr an die lokale Rechtsprechung angepasst (portiert), sondern „nur noch“ übersetzt. Über die Planungen zur offiziellen Übersetzung ins Deutsche informiert die Seite im CC-Wiki.

Wiki Loves Earth 2014 – internationaler Kick-off

Wiki Loves Earth ist ein internationaler Fotowettbewerb für Naturdenkmäler. Im letzten Jahr in der Ukraine gestartet, wird er dieses Jahr auf die internationale Bühne gehoben. Das internationale Team ruft die globalen Projektcommunities auf, ihre lokalen Aktivitäten auf der gemeinsamen Koordinationsseite zu vermerken und bietet ihnen Unterstützung an.

Neue Bewerbungsrunde für Individual Engagement Grants

Bis zum 31. März können Einzelpersonen oder Kleingruppen sich mit ihren Projektideen für einen Individual Engagement Grant (IEG) bei der Wikimedia Foundation bewerben. Außerdem werden neue Mitglieder für das Komitee gesucht, welches über die jeweiligen Projektförderungen entscheidet.

Und wo ihr gerade schon mal auf Meta seid: Wagt mal einen Blick auf die komplett neu gestaltete Grants-Übersichtsseite der Wikimedia Foundation. Sehr hübsch.

Wikimedia-Research-Newsletter

In der Februarausgabe des Newsletters berichtet das Wikimedia Research Committee unter anderem über den Impact von SOPA auf Löschdiskussionen, über Clustering gleichgesinnter Editoren und Wikipedia stilistische Normen als ein Modell für akademisches Schreiben.

Untersuchung über neue Artikel und deren Löschung

Aaron Halfaker hat für die Wikimedia Foundation in verschiedenen Wikipedien untersucht, welche Schicksale neu geschriebene Artikel nehmen. Einige Erkenntnisse daraus sind, dass Artikel von unangemeldeten Benutzern eher bestehen bleiben, als die von neu angemeldeten Benutzern, und dass im Laufe der Zeit in allen Wikipedien immer weniger Artikel behalten werden.

Urheberrechtskonsultation – 11.000+ Antworten

Die Urheberrechtskonsultation der Europäischen Kommission ist vorbei und sagenhafte 11.117 sind fristgerecht eingegangen. Unter den Teilnehmern ist eine Reihe europäischer Chapter, die Wikimedia Foundation selbst und viele einzelne Wikimedianer. Als Nächstes werden in den kommenden Monaten die Auswertung der Daten vorgenommen sowie ein Weißbuch erstellt. Letzteres ist eine Art erster Anschlag einer möglichen Reform.

Technik

Stipendien für den Hackathon in Zürich

Letzte Woche schon an dieser Stelle vermerkt, aber zur Sicherheit nochmal: Noch bis zum 16. März können sich an MediaWiki und dem technischen Drumherum Interessierte für ein Stipendium für den großen europäischen Frühjahrshachaton (9.-11. Mai, Zürich) bewerben.

Outreach Program for Women: Jetzt bewerben!

Wikimedia nimmt erneut am Outreach Program for Women teil. Dieses Programm hat das Ziel die Teilnahme von Frauen in Freien Softwareprojekten zu erhöhen. Die Teilnehmerinnen können an vielen verschiedenen Projekten rund um MediaWiki arbeiten wie zum Beispiel Code, Design oder Dokumentation. Unter anderem gibt es auch die Möglichkeit, Outreach rund um Wikidata zu machen. Bewerbt euch!

Diskussion

Zweites Commons-Projekt?

Im Zuge der Debatte um die Massenlöschungen von Bilder auf Wikimedia Commons, die in den USA nicht gemeinfrei sind, gibt es einen Vorschlag von Luiz Augusto (User:555) ein „zweites“ Wikimedia Commons-Projekt zu gründen. Der Vorschlag wird auf Meta diskutiert.

Nutzungsbedingungen bezahltes Schreiben

Die Diskussionen zu den Änderungen der Wikimedia-Projekt-Nutzungsbedingungen gehen weiter. Im Meta-Wiki erreicht die Diskussion epische Ausmaße, in der deutschen Community bleibt sie verhalten. Mittlerweile erscheinen auch erste Blogposts und Zeitungsberichte.

Presse und Websites

Ein Wikivoyage-Mitarbeiter berichtet von seinem Wikimania-Guide

Ein Londoner Aktiver bei Wikivoyage berichtet vom Wikivoyage-Guide zur Wikimania.

Termine

Monatliches Metrics-Meeting der Wikimedia Foundation

Am 6. März um 20 Uhr findet das monatliche Metrics-Meeting der Wikimedia Foundation statt. Hier präsentieren die Abteilungen ihre Arbeit des letzten Monats und laden außerdem oft Angehörige des Movements ein, die eigene Projekte vorstellen. Interessierte können dem Livestream folgen, per IRC Fragen stellen oder später die Aufzeichnung und Präsentationsfolien ansehen.

Wikipedia meets University in Wien

Am 15. März findet ein gemeinsamer Workshop von WMAT, der Universität Wien und der ÖH Wien zur Rolle der Wikipedia in der Universität statt.