Wikimedia Deutschland hat in den letzten Monaten intensiv an der Ausarbeitung des deutschen „Wikipedia Hochschulprogramms“ gearbeitet. Studenten sollen Wikipediaartikel zu vorher bestimmten Themen bearbeiten oder auch verfassen, was am Ende des Semesters als Leistung in die Seminarnote miteinfließt. Dieses Programm soll einerseits der Wikipedia neue kompetente Autoren verschaffen, andererseits der akademischen Lehre die bisherige Skepsis gegenüber der Wikipedia nehmen und aufgeschlossenen Lehrstuhlinhabern nützlich sein. Begleitet werden die Studenten dabei von ihrer Lehrkraft, die wiederum von einem erfahrenen Referenten geschult und beraten wird. Denn – dass die Wikipedia unter einem Rückgang an Autoren leidet, ist bekannte Tatsache. Die Wikimedia Foundation hat nicht zuletzt daher das Universitätsprogramm „Wikipedia Ambassadors“ ins Leben gerufen, in dem Professoren in ihren Kursen an den Universitäten gezielt die Wikipedia als Arbeitsplattform einsetzen.

Die Referenten des Wikipedia Hochschulprogramms, Köln 2011 (Foto: Annie Lin, CC-BY-SA)

Bereits Anfang Dezember hatte sich Wikimedia Deutschland mit interessierten Universitäten zu einem ersten Gespräch in Göttingen getroffen. Am letzten Wochenende, dem 17./18. 12. fand nun ein erstes Treffen in Köln statt, zu dem zehn zukünftige Referenten im Rahmen eines Orientierungsworkshops eingeladen waren. Denis Barthel und Elly Köpf von Wikimedia Deutschland stellten das Hochschulprogramm den Anwesenden vor, Annie Lin und Frank Schulenburg, als Vertreter der Foundation, berichteten ausführlich über ihre Erfahrungen mit dem Programm in den den USA, Kanada, Ägypten, Brasilien und Indien. Ein zentraler Punkt des Workshops war die Frage, welche Besonderheiten deutschsprachiger Universitäten vorliegen, ein weiteres wichtiges Thema war die Frage nach der Kommunikation zwischen den von Wikimedia eingesetzten Referenten, den Lehrkräften an den Universitäten und den Studenten. Anhand von Beispielen wurden positive, aber auch negative Aspekte erkannt und die Grenzen einer solchen Kooperation ausgelotet. Die mögliche Einbindung der Wikipedia in den universitären Lehrplan anhand eines detaillierten Entwurfs für den Ablauf eines Semesters erschien den Teilnehmern schlüssig und durchführbar. Zwei Gruppen erarbeiteten weitere detaillierte Stichpunkte zu den Themen Wikipedia-Grundlagen (Urheberrecht und Plagiat, Wikipedia-Syntax und Organisationsstruktur der Wikipedia) sowie zur Einbindung der Wikipedia in die Lehre (Lernziele, Lehrpraxis und abschließende Bewertung). In ihrem Schlussreferat berichtete Annie Lin am Sonntagnachmittag über die Lektionen, die Wikimedia aus dem Programm bisher gelernt hat: Was würden wir wieder tun und was machen wir lieber nicht noch einmal.

Die Veranstaltung verlief in einer äußerst konzentrierten Form und verschaffte den Teilnehmern das Gefühl umfassend über das komplexe Thema und seinen Möglichkeiten informiert worden zu sein. Die Bereitschaft zur weiteren Mitarbeit war vorhanden, alle Beteiligten verliessen Köln hochmotiviert für die kommenden Herausforderungen.

Dieser Text ist gemeinsam von Schlesinger, Elly Köpf und Denis Barthel verfasst worden.