Nächste Woche (13.-15. Mai 2011) lädt Wikimedia Deutschland MediaWiki-Hacker zu einem Wochenende mit „less talk – more hacking“ zum Hackathon nach Berlin. Insgesamt haben sich 70 Teilnehmer aus der ganzen Welt angemeldet, um im Berliner betahaus gemeinsam am MediaWiki-Parser, Tools und Bugs zu arbeiten.

Zur gleichen Zeit treffen sich dort auch ca. 25 ehrenamtliche Organisatoren des europäischen Fotowettbewerbs Wiki loves Monuments, um weitere Pläne für die Aktivitäten in diesem Jahr, die Suche nach geeigneten Partnern und Sponsoren, Werbemaßnahmen und natürlich das leidige Thema der Denkmallisten und der technischen Umsetzung zu besprechen. Außerdem wird das Language Committee die Gelegenheit nutzen und ebenfalls ein Treffen mit 8 Vertretern abhalten. Wir freuen uns besonders über die bunte, thematische Mischung an Themen und Akteuren! Das betahaus als offener Ort mit viel Gestaltungsmöglichkeiten und entspannten Betreibern eignet sich ganz besonders für unser Format. Hashtag für das ganze Wochenende ist übrigens #mwhack11 (auch wenn wir vermutlich damit nicht gegen #esc11 ankommen werden).

Als Abschluss der Veranstaltung laden wir am Sonntag abend (15.05., ab 20 Uhr) zur gemütlichen Hackerlounge in die c-base ein. Bei Musik und Getränken werden wir das Wochenende ausklingen lassen, Gäste sind herzlich willkommen! Wer weitere Vorschläge für hackerfreundliche Abendveranstaltungen an diesem Wochenende hat: Her damit!

Wir suchen noch ein wenig Unterstützung bei der Veranstaltung in Form von freiwilligen Dokumentatoren, Stadtführern und „Hands“ vor Ort im betahaus. Denn auch wenn die Hacks und anderen Operationen größtenteils online stattfinden, sind wir noch nicht so weit, um uns von der dinglichen Welt gänzlich lossagen zu können.

Die ganze nächste Woche ist in Berlin übrigens die „Berlin Web Week“, in deren Programm auch unser Hackathon angekündigt wird.

Wenn’s Fragen gibt: Ihr erreicht Daniel, Cornelius und mich unter hackathon@wikimedia.de.

In diesem Sinne: Happy Hacking!