Offizielles Logo zum Wissenschaftsjahr 2014, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wikimedia Deutschland ist offizieller Partner des Wissenschaftsjahres 2014 zum Thema “Digitale Gesellschaft”.  Das Wissenschaftsjahr ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Initiative Wissenschaft im Dialog. Seit dem Jahr 2000 fördern sie den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft. Ziel ist es, die Öffentlichkeit zu informieren und gesellschaftliche Debatten über Entwicklungen in Wissenschaft und Forschung vorantreiben.

 

Das Wissenschaftsjahr 2014 stellt die Frage, wie wir uns durch die Digitalisierung als Einzelne und als Gesellschaft verändern und lädt dazu ein, die Auswirkungen der Digitalen Revolution und die zentralen Herausforderungen für die Zukunft der vernetzten Gesellschaft gemeinsam zu diskutieren. Die Debatten werden entlang von drei Handlungsfeldern geführt: Digitales Miteinander, Digitale Wirtschaft und Digitales Wissen.

Unter der Überschrift „Offene Netzkulturen“ beteiligen wir uns mit einer Reihe von Veranstaltungen und Projekten am Wissenschaftsjahr 2014. In den kommenden Monaten werden wir an dieser Stelle ausführlich über die einzelnen Aktivitäten berichten. In vielfältigen Formaten wollen wir insbesondere Raum für den Austausch von Standpunkten und Meinungen bieten, Einblicke in aktuelle Projekte geben und Lösungen aufzeigen, um den Digitalen Wandel zu gestalten.

 

Als weltweite Bewegung ist Wikimedia Protagonist und Pionier der Digitalen Gesellschaft und bereichert das Wissenschaftsjahr um eine integrative Perspektive, die gesellschaftliche Umbrüche in ihrer Ganzheit erst verständlich machen. Wir wollen eine breite Öffentlichkeit für Erkenntnisse, Entwicklungen, wissenschaftliche Auseinandersetzungen und praktische Vorhaben innerhalb der Themenfelder Freies Wissen, Online-Kollaboration und Digitale Kompetenzen begeistern. Communitys, Interessierte, Wissenschaftler und Netzaktivisten sollen ins Gespräch gebracht und unterschiedliche Disziplinen und Institutionen für eine Kooperation gewonnen werden.