Die Wikimedia:Woche ist die wöchentliche Zusammenfassung offzieller Ankündigungen und Hinweise der Wikimedia Foundation und der lokalen Wikimedia-Organisationen. Der gemeinschaftliche Mailing-Newsletter von Freiwilligen und Wikimedia Deutschland wird immer donnerstags auch hier im Blog veröffentlicht.

Interessierte sind herzlich eingeladen, bei der Zusammenstellung von interessanten Links und Themen mitzumachen. Bis zum jeweils folgenden Donnerstag wird im Etherpad der Wikimedia:Woche gesammelt.

Viel Spaß beim Lesen!

 

=Wikimedia:Woche (7/2012)=

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

 

Quellen dieser Ausgabe:

*http://en.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikipedia_Signpost
 

Beitragende: Alice Wiegand, Jürgen Fenn, Anneke Wolf, poupou, Michael Jahn

 

== Foundation & Vereine ==

WMF UNTERSTÜTZUNG DER COMMUNITY IN RECHTSFRAGEN „Legal and Community Advocacy“(LCA)

Die Wikimedia Foundation hat eine neue Abteilung „Legal and Community Advocacy“ gegründet, die die Community in rechtlichen Belangen beraten, bei gerichtlichen Auseinandersetzungen unterstützen, aber auch z.B. in Gesetzgebungsverfahren besser einbinden soll. Philippe Beaudette leitet die der Rechtsabteilung unter Geoff Brigham nachgeordnete Abteilung.
Die neue Abteilung hat als erste „Amtshandlung“ eine Stellungnahme zu den möglichen Auswirkungen von ACTA auf die Wikimedia-Projekte und ihre Ziele herausgegeben.

ANDAUERNDE DISKUSSION UM DIE ZUKÜNFTIGE SPENDENKAMPAGNE

Der Wikipedia Signpost bringt in seiner neuesten Ausgabe eine  Zusammenfassung zur Diskussion um eine mögliche Neuordnung des Spendenwesens, die schon seit Längerem kontrovers diskutiert wird. Erörtert wird darin insbesondere die Durchführung zukünftiger Spendenkampagnen sowie die Verteilung der Einnahmen zwischen den mitlerweile 39 Fördervereinen weltweit und der Wikimedia Foundation. Die Diskussion begann bei der Wikimania 2011 in Haifa. Der Artikel verlinkt alle wichtigen Stellungnahmen und sonstigen Beiträge und erklärt die näheren Zusammenhänge im Überblick bis zum aktuellen Stand.

 

Die Wikimedia Foundation hat wenige Stunden nach Veröffentlichung des Signpost-Artikels in einem Mitarbeiter-Memo fünf Punkte zusammengestellt, die aus Sicht der WMF derzeit in dieser Frage wesentlich seien:
  1. Diversen neueren Umfragen zufolge entspräche die derzeitige Durchführung der Spendenkampagnen nicht mehr dem Wunsch der Mehrheit der Spender und der Autoren. Diese wollten mit ihrer Spende in erster Linie Wikipedia werbefrei erhalten und technischen Fortschritt finanzieren.
  2. Die Wikimedia Foundation betreibe die größte Website unter allen gemeinnützigen Organisationen weltweit und habe deshalb besonders gute Voraussetzugen, um Zahlungen global und zentralisiert einzuwerben und abzuwickeln. Das unterscheide sie maßgeblich von anderen vergleichbaren Organisationen.
  3. Dezentrale Spendenkampagnen seien sehr teuer.
  4. Die steuerliche Abzugsfähigkeit sei ein Anreiz bei Spenden an die lokalen Fördervereine. Würde dieser Anreiz wegfallen, so könnte der weltweite Bedarf von Foundation und Wikimedia-Projekten trotzdem gedeckt werden. Notfalls wird erwogen, eine eigene gesamteuropäische Gesellschaft anstelle oder neben den bisherigen lokalen Chapter völlig neu aufzubauen, um Steuervorteile in Anspruch nehmen zu können.
  5. Es sei in jeglicher Hinsicht (rechtlich, steuerlich, regulierungsmäßig) weniger problematisch, Geld von der Foundation zu den Fördervereinen zu transferieren als umgekehrt.

WIKIMEDIA FOUNDATION HIGHLIGHTS

Die WMF-Highlights – eine Kurzzusammenfassung des Monatsberichtes der Wikimedia Foundation – wurden für Januar veröffentlicht. Hilfe bei Übersetzungen ist erwünscht:

WIKIMEDIA AFFILIATION MODELS

Der Vorstand der Wikimedia Foundation hat einen Entwurf auf Meta veröffentlicht, in dem neben dem Chapter-Modell weitere offizielle Partnermodelle vorgestellt werden. Ein zu entwerfender Detailplan soll bis zum Board-Meeting im Juli 2012 zur Abstimmung kommen.

== Studien und Statistik ==

MOBILE NUTZUNG

…stand  im Vordergrund einer Benutzerstudie zu den Mobilversionen von  Wikipedia. Neben vielen weiteren Verbesserungsvorschlägen zeigten sich  als Schwerpunkte vor allem eine flexiblere Suchfunktion und das mobile  Bearbeiten. Anbei auch ein Link zu einer Langfassung.

== Technik ==

NEUER SPEICHER FÜR THUMBNAILS

Miniaturen von Bildern („thumbnails“) werden jetzt im neuen Openstack-Swift-Serversystem gespeichert. Die Mediendateien als solches werden in den nächsten Monaten folgen. Hintergrundinfos:

MEDIAWIKI 1.19

Zwischen dem 15. Februar und dem 1. März wird die neue MediaWiki-Version 1.19 in fünf Phasen auf allen Wikis der Wikimedia Foundation aktualisiert.

PUNE-HACKATHON

Im Blog der Wikimedia Foundation findet sich ein kurzer Rückblick auf den Hackathon in Pune. Neben allgemeinen Code-Verbesserungen für MediaWiki wird darin festgehalten, dass an der Lokalisierung der mongolischen Sprache für MediaWiki gearbeitet wird, an Webfonts für Dzongkha sowie an der Verfügbarkeit von Rechts-nach-Links-Sprachen für die Wikipedia-Mobilapp.

== Projekte und Initiativen ==

COMMUNITY-PROJEKTBUDGET

Die zweite Runde des Community-Projektbudgets ist abgeschlossen. Gefördert werden 6 Projekte, darunter WikiTV und die Einbindung eines professionellen Mediators in Benutzerkonflikte:

CORPORATE IDENTITY FÜR DAS WIKIPEDIA EDUCATION PROGRAM

Es gibt neue Logos und auch insgesamt eine neue „visuelle Identität“ (wir würde das vielleicht hierzulande neudeutsch als eine „Corporate Identity“ bezeichnen…) für das Bildungsprogramm der Stiftung:

== Internationale Medien ==

SOPA UND PIPA

In der Washigton Post ist ein Beitrag von Jimmy Wales and Kat Walsh zu SOPA und PIPA erschienen, in der noch einmal ausgeführt wird, warum es zum „Blackout“ der englischsprachigen Wikipedia gekommen war und warum die Wikipedia-Community als eine kreative Gemeinschaft ein Interesse daran hat, SOPA und PIPA zu verhindern.

SOCIAL MEDIA

Zu Social Media soll es auch auf der diesjährigen Wikimania ein Panel geben: Wie nutzen wir Twitter/Facebook, genauer: Welche Projekt-Accounts werden in welcher Weise genutzt? Wie können Synergien besser eingesetzt werden? Die Schweden haben ein interessantes Beispiel hierzu:

== Termine ==

FINANCE MEETING 2012

Der Vorstand der Stiftung trifft sich vom 17.–19. Februar 2012 in Paris mit den Vertretern der meisten Fördervereine, um über die Finanzen zu beraten. Dabei soll es jedoch nicht um zukünftige Spendenkampagnen gehen.

WIKIMEDIA CONFERENCE 2012

Die diesjährige Wikimedia Conference findet am 30. März und am 1. April 2012 in Berlin statt.