Gestern, am 5. Juli traf in der Berliner Geschäftsstelle ein bemerkenswertes Paket der Stadtregierung ein. Enthalten darin waren 25 Berliner Ehrenamtskarten. Diese werden als Auszeichnung für kontinuierliches ehrenamtliches Engagement verliehen und gewähren Vergünstigungen beim Besuch zahlreicher Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Bei  den Berliner Wikipedianern stieß die Ankündigung auf großes Interesse.

Auch in zahlreichen anderen Bundesländern sind mittlerweile Ehrenamtskarten eingeführt worden,  so in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und Bayern. Sie werden von den mitmachenden Kommunen vergeben, die jeweils unterschiedliche Bedingungen daran knüpfen. Gemeinsam ist, dass mehrjähriges ehrenamtliches Engagement nachgewiesen werden muss und dass die Karte individuell bei der zuständigen Stelle beantragt werden muss. Meistens ist sie zwei bis drei Jahre gültig und ist nicht übertragbar.

Wir bei Wikimedia sind gerne bereit, jedem Wikipedianer oder Mitarbeiter anderer Wikimedia-Projekte auf Wunsch seine / ihre mehrjährige Tätigkeit zu bescheinigen, die ja im Wiki leicht nachzuvollziehen ist. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass sich der Interessent uns gegenüber mit Klarnamen identifiziert, weil die Karten schließlich nicht auf einen Nickname ausgestellt werden können.

Allerdings können wir natürlich nicht garantieren, dass alle Kommunen wirklich verstehen, dass Mitarbeit in Wikipedia und Co. ebenso ehrenamtliches Engagement darstellt, wie die Mitarbeit in einer Suppenküche, einem Tierschutzverein oder einem Weltladen.

Wer es einmal probieren möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit johannes.rohr (at) wikimedia (punkt) de in Verbindung zu setzen. Wir sind gespannt!