Liebe Vereinsmitglieder, liebe Spender, liebe Community,

wie euch allen bekannt ist, erfüllt Wikimedia Deutschland e. V. seine Aufgaben zur Förderung des Freien Wissens zum größten Teil aus Spendengeldern. Gemäß den Vereinbarungen mit dem Betreiber der Wikimedia-Projekte, der amerikanischen Wikimedia Foundation, erfolgte bisher eine Aufteilung der Spendengelder zwischen Verein und Foundation dadurch, dass wir diverse international ausgerichtete Maßnahmen mit der Foundation abgestimmt und aus Mitteln des Vereins finanziert haben.

Die wachsenden Anforderungen sowohl an den Verein als auch an die Foundation machen nunmehr einen direkten Finanztransfer zwischen beiden Organisationen erforderlich. Um diesen Transfer problemlos auch im Hinblick auf die Gemeinnützigkeit zu gestalten, ist die Gründung einer rechtlich selbstständigen Organisation erforderlich geworden.

Nach einem durch unseren Steuerberater unterstützten steuerrechtlichen Auswahlprozess – wir hatten die Wahl zwischen einem zusätzlichen Verein, einer rechtsfähigen Stiftung oder einer gemeinnützigen GmbH – haben wir uns für die gemeinnützige GmbH als rechtlich solideste Konstruktion entschieden. Die „Wikimedia Fördergesellschaft mit beschränkter Haftung“ ist dabei eine 100%ige Tochter des Vereins.

Die „Wikimedia Fördergesellschaft“ wird nun im Zuge der anstehenden Spendenkampagne 2010/2011 erstmals die Spenden für Verein und Foundation gemeinsam einnehmen und verteilen. Selbstverständlich ist aber auch weiterhin eine direkte Spende an den Verein oder an die Foundation möglich.

Was ändert sich jetzt für Spender, Vereinsmitglieder, Community? Praktisch hat die neue Abwicklung unserer Spenden keine Auswirkungen. Auch weiterhin kann sowohl über https://spenden.wikimedia.de/ als auch über die Spendenbanner in der Wikipedia und ihren Schwesterprojekten per Lastschrift, PayPal oder SMS gespendet werden. Der sichtbarste Unterschied ist jetzt, dass die Spendenquittungen für solche Spenden von der „Wikimedia Fördergesellschaft“ ausgestellt werden und die Hälfte der eingenommenen Spenden direkt an die Wikimedia Foundation gehen.

Auf dieser Seite gibt es noch einmal für alle (hoffentlich) gut nachvollziehbar umfangreiche Details zur neuen Vorgehensweise sowie Antworten zu vielen Fragen, die bereits in der Vorbereitung gestellt wurden.

Abschließend möchte ich euch noch mitteilen, dass der Vorstand einstimmig beschlossen hat, dass Verein und Fördergesellschaft der Initiative Transparente Zivilgesellschaft beitreten werden. Das bedeutet unter anderem, dass wir demnächst auch die Jahresabschlüsse des Vereins veröffentlichen werden.

Mit den besten Grüßen

Jens Leschmann