Hochzeitsfieber

Dies ist ein Gastbeitrag von Holger (Benutzer:Prolineserver), der seine Erlebnisse als für Wikimedia Deutschland akkreditierter Fotojournalist bei der Hochzeit des Jahres schildert

Als sich am 19. Juni die schwedische Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling in Stockholm das Jawort gaben, waren unter den 500.000 Besuchern auch etwa 10 Wikipedianer, die diese wahrscheinlich größte Hochzeit seit 1981 für Wikimedia Commons dokumentierten. Zwei Fotografen, Jan und ich, hatten mehrere Wochen im voraus durch Empfehlungsschreiben von Wikimedia Sverige bzw. Wikimedia Deutschland zusammen mit etwa 2300 anderen Pressevertretern Akkreditierungen als Fotografen erhalten. Mit diesen war es dann möglich, sich drei Wochen vor der Hochzeit auf Fotopools zu bewerben und dabei zwei Plätze für Wikimedia zu erhalten. Zwei Wochen vor der Hochzeit konnten dann die Akkreditierungsausweise bzw. Poolkarten beim Außenministerium abgeholt werden. Diese ermöglichten u.a. den Zugang zu zwei Pressezentren und einem umfangreichen Programm mit Pressebriefings und -konferenzen, sodass bereits hier mehrere Biografien bebildert werden konnten.

Am Tag vor der Hochzeit wurde es dann endlich ernst: Nach 4 Stunden Wartezeit, unterbrochen durch eine Stunde Gewitterregens und anschließendem unterhaltsamen Reinigens des roten Teppichs durch die Feuerwehr, kamen die ersten Gäste zur Galavorstellung im Konzerthaus vor einigen Duzend Kameras der Weltpresse an. Unter den mehr als 1000 Gästen dürften neben Vertretern aus zahlreichen Königshäusern auch noch zahlreiche weitere relevante Personen sein, die momentan noch auf ihre Identifizierung warten. Am Ende kommt dann auch das Paar und der Rest der Familie, und nach ein paar weiteren Bildern verschwinden alle Fotografen in Windeseile.

Der nächste Tag beginnt unspektakulär: Ein letztes Mal wird die Ausrüstung überprüft, bevor es mit Leiter und optimierter Regenausrüstung in die Stadt geht. Der Weg zum Pressezentrum im Rosenbad ist trotz diverser Absperrungen schneller genommen als erwartet, und auch die Sicherheitskontrolle dort ist sehr zügig. Nach einer Stunde Wartens bringt uns der Bus an die Fotoposition Slottsbacken, an der es dann knapp 5 Stunden zu überbrücken gilt. An dieser Stelle wird der Cortège schließlich das erste mal auf die Menschenmengen an den Straßen treffen, und dieser Fotopool war, nach einem Platz in der Kirche selbst, meine Wunschposition. Um 16:33 ist es dann endlich soweit: Das Brautpaar passiert den Slottsbacken – also etwa 30 Sekunden Zeit zum Fotografieren. Während Jan noch auf seine zweite Fotomöglichkeit zur finalen Ankunft des Paares mit dem Boot wartet, mache ich mich auf den Weg ins Pressezentrum, der mich auf die andere Seite des Schlosses führt. Da dort unerwartet wenig Leute sind, ist es möglch, noch relativ nah an die Terasse am Lejonbacken zu kommen. Mit Leiter und Teleobjektiv ergibt sich also noch eine überraschende Fotogelegenheit, als sich Brautpaar, Königspaar sowie weitere Gäste auf der Terasse zeigen. Im Pressezentrum angekommen beginnt zusammen mit Jan mit dem weiteren Sortieren, Bearbeiten, Beschreiben, Kategorisieren und Hochladen auf Commons der langweiligere Teil des Tages, bis mich schließlich der Hunger nach Hause treibt.

Am Ende stehen dann zahlreiche Stunden an Vor- und Nachbereitung dem Erlebnis, hautnah dabei gewesen zu sein und in einem besonderen Fotoshooting von nur einigen Sekunden Länge Bilder gemacht zu haben, gegenüber. Erwähnenswert hierbei ist, dass, wie bei den meisten Pressekonferenzen, Preisverleihungen und anderen Veranstaltungen auch, Kontakte zu den jeweiligen Pressestellen und Empfehlungsschreiben der Chapter mehr bewegen als ein Presseausweis: Am Ende zählt nur, auf der Liste der akkreditierten Journalisten zu stehen, um exzellente Fotomöglichkeiten zu erhalten.

Soweit Holgers Beitrag; Vielen Dank für die tollen Bilder und die Hintergrundinfos. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und auch mal bei einer Großveranstaltung Fotos für die Wikimedia-Projekte als Teil des Fotografen-Pools machen möchte: Wendet Euch einfach an office(AT)wikimedia.de und stellt Eure Idee vor. Wir helfen gerne und unbürokratisch bei der Akkreditierung. Eine ungefähre Vorstellung davon, wie oft die Bilder aufgerufen wurden liefert diese Statistik – es lohnt sich also!

Tags:

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Donnerstag, Juli 29th, 2010 um 18:18 Uhr und ist zu finden unter Allgemein. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading ... Loading ...

ein Kommentar to “Hochzeitsfieber”

  1. Raymond sagt:

    Holger, danke für euren Einsatz. Ich hatte deine Bilder schon kurz nach der Hochzeit gesehen und mich tierisch gefreut, dass wir so exzellente Fotos von dem Ereignis haben. Mein Dank geht natürlich auch an die Geschäftsstelle, die diese Akkreditierung überhaupt erst möglich gemacht haben.

Empfehle diesen Beitrag